Das Kreuzweg-Gebet vom Karfreitag 2005 im Colosseum von Rom

Buchvorstellung - 07.03.2012

Joseph Ratzinger
Der Kreuzweg unseres Herrn
Meditationen

Freiburg i.Br.: Herder 2006
77 Seiten mit Farbtafeln, 12.00 €
ISBN-13: 9783451288937

Am Karfreitag 2005, kurz vor seinem Tod, konnte Papst Johannes Paul II. nicht mehr persönlich am traditionellen Kreuzweg im römischen Colosseum teilnehmen. Von seiner Hauskapelle aus verfolgte er am Fernseher die Gebetsandacht, die sein späterer Nachfolger, der damalige Joseph Kardinal Ratzinger gestaltet hatte.

Das Bildwort vom Weizenkorn, das in die Erde fällt und stirbt und dadurch Frucht bringt, ist das Leitmotiv dieses Kreuzwegs, in dem Jesus als gestorbenes Weizenkorn zum Geheimnis der Eucharistie führt. Begleitet von den farbenprächtigen Kreuzwegbildern aus der Kathedrale von Padua spannt Benedikt XVI. in den Betrachtungen und in den Gebeten immer wieder den Bogen vom Leidensweg Christi zum Menschen der Gegenwart mit der Bitte um Hilfe in den Nöten der Welt. Dieses tief religiöse und zugleich menschlich ansprechende Zeugnis christlichen Glaubens ist als Vorbild für Kreuzwegandachten hervorragend geeignet.

Helmut Eggl

Quelle: www.borromedien.de

(BW)