Der Apostel Paulus

Schwerpunkt | 21.08.2008

Der Apostel Paulus prägte mit seiner Theologie und vor allem seiner missionarischen Tätigkeit die Christenheit bis heute. Er gilt neben Petrus als die wichtigste Gestalt des frühen Christentums. Um seine Person und sein Leben, seine Tätigkeit und Reisen, seine Spiritualität und Lehre ging es im Paulus-Jahr. rpp-katholisch.de bietet eine Zusammenstellung von Medienhinweisen und Material zur Gestaltung und Ergänzung des Unterrichts. Auch für die Gestaltung von Schulgottesdiensten stehen einige Materialien in der Datenbank, die ständig erweitert wird.

  • Papst Benedikt XVI. eröffnete das Paulusjahr am 28. Juni 2008 vor dem Grab des Apostels Paulus anlässlich der 2.000-Jahrfeier der Geburt des Apostels. "Damit wir ihm zuhören und von ihm als unserem Lehrer jetzt den Glauben und die Wahrheit lernen", erklärte der Papst. Ausschnitte von der Eröffnungsfeier in Rom (2 Min) sehen Sie in diesem Filmmitschnitt.
  • Aktuelle und allgemeine Informationen bietet die Deutsche Bischofskonferenz mit dem Portal www.dbk-paulusjahr.de
  • Allgemeine links finden Sie auf www.katholisch.de.
  • Der Filmmitschnitt (5 Min) der Predigt des Bischofs von Limburg zur Eröffnung des Paulus-Jahres auf www.bistumlimburg.de 
  • Der Spielfilm "Die Bibel. Paulus" (172 Min) eignet sich zum Einsatz ab Klasse 9. Auch Projekttage und fachübergreifender Unterricht (Religion, Geschichte) bieten sich an. Film und Broschüre mit didaktischem Material zur schulischen und außerschulischen Arbeit wurden rpp-katholisch.de vom KFW zum kostenlosen download zur Verfügung gestellt. Bitte nutzen Sie die erweiterte Suche in der Materialdatenbank.
  • Die Ausstellung "mensch paulus" kann an über 50 Orten in und außerhalb des Bistums Trier - darunter auch Schulen - besucht werden.
  • Die zweite Missionsreise des Paulus läßt sich auf Google-Earth nachvollziehen. Bibleworld  enthält neben Informationen und Bildern auch YouTube-Videos und ein interaktives Quiz.
  • Spiel für die Grundschule. Es dürften aber auch andere SchülerInnen ihren Spaß haben, wenn sie ihr Wissen testen und erweitern auf http://www.ekd.de/paulus/.
  • Der Heiligenkalender bietet unter anderem die Möglichkeit, eine Namensurkunde zu erstellen. Bei der Suche nach "Paul" etwa wird eine Liste der entsprechenden Heiligen angezeigt. Bei der Auswahl des Apostels Paulus ist dessen Vita in Kurzform zu lesen und nach Wunsch auch in drei Designvariationen auszudrucken. 
  • Im Festtagskalender finden sich auch Informationen zum Fest "Peter und Paul" am 29. Juni.
  • Eine gute Auswahl an Literatur finden Sie auf www.borromedien.de
  • Ausgewählte Literatur finden Sie auch bei den Buchvorstellungen auf diesem Portal.
  • Neu im Februar: Literatur- und Medien der Mediothek Münster, alles zum Thema Paulus
  • Das IRP in Freiburg bietet zwei neue Publikationen zum Paulusjahr an. Das Angebot richtet sich an unterschiedliche Schulformen und bietet Information und Material.
  • Informationen zu Theologie, Archäologie, Terminen im Paulusjahr vom Autor des Buches "Paulus von Tarsus - Apostel der Völker", Michael Hesemann CSC
  • Die religionspädagogischen Zeitschriften der Bistümer kündigen an, im Lauf des Jahres Schwerpunkte zum Thema zu setzen. Hier geht es zu den Zeitschriften.
  • Der Deutsche Katechetenverein bietet in seiner Mitgliederzeitschrift "unterwegs" u.a. eine Einführung zum Paulusjahr mit einer kleinen Empfehlungsliste praxisorientierter Literatur und Materialien für RU, Katechese und Bildungsarbeit. Ab Sept. 2008 beim DKV.
  • Gottesdienste zu Schuljahresbeginn und -ende ergänzen das Angebot. Dazu nutzen Sie bitte einfach unsere Suche.


    Stundengestaltung in den unterschiedlichen Schulformen
     
  • Das RPZ Bayern hat in Zusammenarbeit mit der Fachstelle Medien und Kommunikation vier Reader für unterschiedliche Schulstufen (GS und HS, Realschule, Gymnasium, berufliche Schulen) erarbeitet, die seit September 2008 zum kostenlosen download zur Verfügung stehen. Neben den Praxisbausteinen ergänzen Literatur- Medienempfehlungen das Angebot.
  • Die Materialdatenbank auf rpp-katholisch.de verweist auf zahlreiches Unterrichtsmaterial. Darunter drei ausgearbeitete Unterrichtsvorschläge für Hauptschule, Realschule und höhere Klassenstufen der Gymnasialstufe.


    Anknüpfungspunkte für den Unterricht
     
  • In den Lehrplänen findet sich Anknüpfungspunkte zum Apostel Paulus in allen Stufen. Zum Beispiel:
  • Glauben: Das Leben des Paulus und seine Schriften zeigen, wie Glaubende ihr Leben lang Suchende und Fragende bleiben. Letzte Antworten angesichts des "dunklen Bildes", das wir wie "durch einen Spiegel" sehen, sind jetzt nicht zu erwarten. Sie bleiben die Hoffnungsperspektive der Glaubenden.
  • Ökumene: Unterricht mit Paulus und seiner Theologie bietet die Chance, ältere Schülerinnen und Schüler in Grundfragen des christlich-jüdischen Verhältnisses einzuführen. Die Beschäftigung mit dem Juden Paulus, den Entwicklungen und Auseinandersetzungen in seinem Leben und seiner Theologie, zeigt die Nähe des christlichen Glaubens zu seiner jüdischen Wurzel und verweist auf Unterschiede. 
  • Ökumene: Gerade in Zeiten der zunehmenden Herausforderung zu einem Miteinander in ‚versöhnter Verschiedenheit' mit Anhängern unterschiedlicher Religionen und Weltanschauungen in unserem Land kann die Einsicht in die Offenheit und Unabgeschlossenheit unserer Erkenntnis aufgrund der paulinischen Theologie zu neuer Bescheidenheit führen. Eine Bescheidenheit, wie Paulus sie im Ölbaumgleichnis (Röm 11,17-24) von den Heidenchristen gegenüber dem Judentum fordert.
  • Existenz: Die Entwicklung des Paulus lässt sich eher als Berufung, denn als Bekehrung verstehen. Damit zeigt Paulus paradigmatisch die Entwicklung eines Menschen, der Neues in seinem Leben entdeckt, ohne das Bisherige einfach abzuschütteln oder pauschal als falschen Weg zu werten. Dieses Paradigma auch einmal entwicklungspsychologisch zu deuten und so in den Unterricht aufzunehmen, könnte reizvoll sein.
  • Frau und Mann: Ein kritischer Blick auf die historisch gewachsenen Ämter und Rollen in der Kirche sowie das traditionelle Geschlechterverhältnis kann überraschende Erkenntnisse bringen. Die Glaubenden sind nicht mehr Sklaven, sie sind Söhne und Töchter Gottes. "Es gibt nicht mehr Juden und Griechen, nicht Sklaven und Freie, nicht Mann und Frau - ihr alle seid ,einer' in Christus". so in Gal 3,28.


Als Grundlage dieser inhaltlichen Überlegungen dienten u.a. die Anregungen von Alexander Deeg auf den Seiten des RPZ Heilbronn
Hinweise zur Nutzung der Materialdatenbank rpp-katholisch.de 
Klicken Sie den Button Materialien/erweiterte Suche, den Sie in der linken Menuespalte finden, an. Als Suchbegirff (oberste Zeile) geben Sie das Stichwort "Paulus" ein. Das Ergebnis bietet eine Liste aller Datensätze zum Thema in der Reihenfolge des Eingabedatums. Möchten Sie das Angebot eingrenzen, filtern Sie, indem Sie weitere Zeilen ausfüllen. Um die Unterrichtsentwürfe und Schulgottesdienste zu erhalten, wählen Sie zum Beispiel aus dem Medienangebot unterhalt des Tätigkeitsfeides den Button "Text" aus. Bilder und Filme werden dann nicht angezeigt. --

Stand: 16.6.2008 (UN)

Folgen Sie rpp-katholisch.de via     Facebook     Twitter     Newsletter