(Quelle: stock.adobe.com/4th Life Photography/Davivd/mpix-foto/PhotoSG)

Ein Leuchten für die Toten

Schwerpunkt | 23.10.2024

Der November ist der "Totenmonat". Doch es werden nicht nur Lichter für die Toten an Allerheiligen und Allerseelen angezündet. Nächstenliebe praktiziert der Heilige Martin am St. Martinstag. Erneuerung ist der Gedanke des Reformationstages. Wir haben Unterrichtsmaterial, Ideen, Anregungen, Videos und Filmtipps zusammengestellt, die sich mit der tieferen Bedeutung der Feiertage im November beschäftigen.

 

Halloween und Allerheiligen

Allerheiligen und Halloween haben mehr gemeinsam als gedacht. Beispielsweise weist schon der Begriff „Halloween“ auf den Zusammenhang der beiden Festtraditionen hin: Er stammt ursprünglich von „All Hallow´s Eve“ – der englischen Bezeichnung für den Abend vor Allerheiligen. Wo kommt Halloween also eigentlich her? Und was hat der Kürbis damit zu tun? Hintergrundinformationen zu der Halloween-Tradition haben wir im rpp-Beitrag "Der Schrecken von Halloween"  für Sie zusammen gefasst. 

Unsere Medienliste für den Herbst:

Wir haben umfangreiches Filmmaterial zum Thema Erntesdank, Allerheiligen, Allerseelen, Halloween und St. Martin zusammen gestellt.  Unsere Empfehlung zum Thema Halloweenentstehung ist der Animationsfilm „Jack mit seiner Laterne“. Er erklärt den Ursprung auf kindgerechte Weise. Mit der dazugehörigen Arbeitshilfe des katholischen Filmwerks kann das Thema im Unterricht vertieft werden. Film und Arbeitshilfe eignen sich für den Einsatz in den Primarklassen und der Sekundarstufe I.

Kritische Auseinandersetzung mit Halloween:

Im Artikel „Wir müssen Halloween taufen!“ skizziert die Theologin Kirstine Helboe Johansen kirchliche Halloween-Feiern und deren theologische Grundlegung. Während hierzulande am 31. Oktober gruselig verkleideten Kindergruppen von Haus zu Haus ziehen, haben sich dänische Gemeinden zur Inkulturation des Festes entschlossen. Ein Thema, das auch im Religionsunterricht diskutiert werden könnte. 

Interaktion und Unterrichtsvorschläge: 

Im unserem Onlineunterrichtswerk (OUW) finden Sie unter dem Stichwort Feste alle für den Lehrplan relevanten Inhalte für alle Klassenstufen. 

Mit unserem rpp-Webquest "Mission Feiertage"   können Schülerinnen und Schüler Allerheiligen und andere christliche Feste spielerisch kennenlernen.

Unter den Stichworten "Tod", "Allerheiligen", "Allerseelen", "St. Martin" finden Sie zahlreiche Unterrichtsideen für den Religionsunterricht im November, Materialien oder Impulse für alle Alterstufen und Schulklassen. 

Neu in diesem Jahr sind die Materialien aus dem Bistum Speyer: Herbstimpulse für den Unterricht, St. Martin "aus der Box" oder Erntedank und Gottesdienst. Schauen Sie doch mal rein!

https://www.rpp-katholisch.de/default.aspx?tabId=233&itemId=13739&

Informationen, Anregungen und Ideen bei unseren Partnern: 

Der Bereich Schule und Hochschule im Bischöflichen Generalvikariat Essen bietet in der Reliboard-Toolbox einen religionspädagogischen Zugang zu Allerheiligen und Halloween an. Der Reli-Ethik-Blog stellt unterschiedliche methodische Zugänge zusammen. Über Grundkenntnisse und Rituale bis hin zur Friedhofserkundung bietet der Blogbeitrag einige Materialien für den Unterricht an. Schauen Sie dort vorbei: Allerheiligen und Halloween.

Auf unserem Partnerportal katholisch.de finden sich zahlreiche Texte, Artikel und Videos zu Halloween. 

Auch auf den Webportal familien234.de, dem Portal für Kinder- und Familienpastoral der Erzdiözese Köln, finden Sie einen Schwerpunkt zu Allerheiligen und Halloween mit vielen Bastelideen für Groß und Klein. 

Das Bonifatiuswerk bietet einen umfassenden Schwerpunkt im November. Schauen Sie doch mal rein, denn „Gruselig grinsende Geister grüßen grässliche Grufties“ gibt es dort zu Halloween.

Namenstags- und Heiligenkalender sind eine weitere Möglichkeit, sich mit den Heiligen der Kirche zu beschäftigen. Die Verbundenheit im Namen weckt die Neugier, mehr über Person, Leben und Wirken des Namenspatrons zu erfahren.
Auf namenstage.katholisch.de und heilige.de können Schülerinnen und Schüler online nach "ihren" Heiligen und deren Biografien stöbern. Sozusagen "analog" dazu empfehlen wir den kostenlosen Namenstagskalender des Bonifatiuswerks. Das Bistum Speyer bietet eine Unterrichtseinheit zum Heiligen Franz von Assisi an. 

https://www.rpp-katholisch.de/default.aspx?tabId=233&itemId=13740&

Allerseelen

Am Tag nach Allerheiligen wird traditionsgemäß mit Allerseelen der Verstorbenen gedacht. Wir haben Gedichte zu Tod und Trauer für Sie zusammengestellt, die den Unterricht ergänzen können. Unsere Materialdatenbank enthält gesammelte Websites und Nachrichten mit einer Fülle an Informationen und Material dazu. Zusätzlich finden Sie Erklärungen und Informationen zu unterschiedlichen Bestattungsriten und -trends. Speziell für die Anwendung in der Jahrgangsstufe 10 eignet sich die Materialliste zur Trauerkultur in Deutschland mit Anregungen für Internetrecherchen.

 

Exkurs nach Mexiko: "Dia de los muertos", der Tag der Toten

Während der Totenmonat November in Deutschland eher von Ruhe und Trauer geprägt ist, schlagen die Menschen in anderen Kulturen einen eigenen Weg des Umgangs mit Trauer und Verlust ein: In Mexiko steht die Freude über das Wiedersehen mit verstorbenen Freunden und Verwandten im Mittelpunkt. Die Mexikaner glauben nämlich, dass die Toten jedes Jahr um Allerheiligen ihre lebenden Angehörigen besuchen. Aus diesem Grund schmücken die Menschen die Gräber der Verstorbenen und feiern mit ihnen gemeinsam.

Am mexikanischen Dia de los muertos, dem Tag der Toten, feiern die Lebenden gemeinsam mit den Toten. 

In der Tradition des sogenannten "Dia de los muertos" verschwimmen indigene aztekische mit christlichen Elemente. Weitere Informationen zum "Dia de los muertos" gibt es zum Beispiel im Artikel "Leichtigkeit fürs Leben gewinnen" auf katholisch.de. Darüber hinaus bietet dieser animierte Kurzfilm auf youtube.de einen spielerischen Einblick in die mexikanische Tradition.

Auch Disneys Kreativschmiede Pixar hat das Thema bereits in einem Animationsfilm aufgegriffen. In „Coco – Lebendiger als das Leben“ gerät ein zwölfjähriger Mexikaner kurz vor den Feierlichkeiten zum „Dia de los muertos“ versehentlich ins Land der Toten. Um zurückzukehren, muss er seinen verstorbenen Verwandten versprechen, nicht länger Musiker werden zu wollen, dabei bedeutet die Musik dem Jungen alles. In farbenprächtigen Bildern erzählt der mit viel Liebe zum Detail inszenierte Animationsfilm von der Kraft der Erinnerungen, die eine Familie erst zur Einheit formt – sehenswert ab 10 Jahren. In unserer Materialdatenbank gibt es eine ausführliche Rezension von filmdienst.de als pdf.

 

St. Martinstag

Martinsfeuer, Martinsgans, Martinsbrezel oder Martinsgebäck und Martinsumzug…Ebenfalls im November feiert wir den Gedenktag eines der bekanntesten Heiligen überhaupt: Sankt Martin. Bei Kindern ist er besonders für den roten Mantel und seine Hilfsbereitschaft bekannt. Wenn die Tage dunkler werden, bereiten sich die Kleinen mit leuchtenden Laternen auf die Martinsumzüge rund um den 11. November vor. Im Mittelpunkt der Thematik steht der Gedanke der Nächstenliebe - für Kinder oft pädagogisch und didaktisch im "Teilen" umgesetzt. 

Am Tag des Heiligen Martin finden vielerorts traditionell Laternenumzüge statt.

Anlässlich des Ehrentages des Heiligen Martin empfehlen wir Ihnen den Film zur Person des Martin von Tours, "Soldat, Asket, Menschenfreund - Martin von Tours" der evangelischen und katholischen Medienzentralen für Jugendliche ab 12 Jahren. Der anlässlich des 1700. Jubiläums des Geburtstages von Martin von Tours produzierte Medium stellt den außergewöhnlichen Lebensweg des Heiligen dar und zeigt den Facettenreichtum dieser historischen Gestalt auf. Hierbei orientiert sich der Film an der Biographie des Sulpicius Severus. Die Dokumentation geht nicht nur auf die Kindheit Martins in einer multireligiösen Umwelt ein, sondern skizziert seine Laufbahn als römischer Soldat samt dem Bruch mit dem Militär sowie seinen Weg als asketischer Mönch, Bischof und Klostergründer. Dadurch entsteht das Bild eines außergewöhnlichen Mannes des 4. Jahrhunderts n. Chr., der als Person bis heute in der Verehrung als Heiliger nachwirkt. Die archäologischen und dokumentarischen Aufnahmen werden durch szenische Darstellungen aus dem Leben Martins sowie Interviews mit namhaften Kirchenhistorikern und anderen Experten ergänzt.

Für alle, die zum Kern der Martinstheologie vordringen möchten, empfehlen wir einen Film zum Thema Nächstenliebe. Christen müssen an der Seite der Armen stehen. Das fordert Papst Franziskus. Verbunden mit seiner Kritik am aktuellen Weltwirtschaftssystem erntet er weit über die katholische Kirche hinaus weltweit Beifall. Doch geht es dabei nur darum Almosen zu geben? Der Film beleuchtet die Tradition der christlichen Nächstenliebe, angefangen vom Handeln Jesu über die Entwicklung der kirchlichen Sozialwerke Caritas und Diakonie bis hin zur Befreiungstheologie.

Hintergrundinformationen und Angebote

Hintergrundinformationen über das Leben von Sankt Martin und die Legende um den geteilten Mantel gibt es in einem „Sankt Martin-Spezial“ auf dem Online-Portal kidsweb.de. Zusätzlich finden Sie dort auch ein Quiz, Lieder, Bastelanleitungen und Briefpapier zum Herunterladen und Ausdrucken.

Eine ganze Internetseite widmet das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken dem ersten Heiligen, der seine Heiligsprechung nicht durch Märtyrertum, sondern durch seine Lebensführung erreichte. Auch dort gibt es Geschichten und Legenden, Lieder, Rezepte und Bastelanleitungen.

Das Portal religionen-entdecken.de wirft einen interreligiösen Blick auf das Fest zu Ehren des Heiligen Martin. Neben Informationen über Sankt Martin, die dazugehörigen Bräuche und einem Buchtipp, finden Sie dort auch Erklärungen zu Heiligen ganz allgemein und Informationen über Lichterfeste in anderen Religionen. Zusätzlich zu diesem Angebot hat das Team der Seite auch eine Unterrichtsidee entwickelt. Die kleine Unterrichtseinheit „Sankt Martin – Teilen, helfen, schenken“ umfasst drei Unterrichtsstunden.

Wie schon in den vergangenen Jahren gibt das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ wieder umfangreiche Materialien rund um Sankt Martin heraus. Dazu gehören eine Vorlesegeschichte, Basteltipps für bunte Martinslaternen, Bausteine für einen Kindergottesdienst und Materialien rund um den Gedanken des Miteinander Teilens. Und auch eine alte Bekannte ist wieder dabei und hat ein neues Abenteuer im Gepäck: Wildgans Auguste. Alle Materialien stehen zum kostenlosen Download in unserer Materialdatenbank zur Verfügung.

Das Bistum Essen hat den beliebten Heiligen zum Helden eines Video-Spiels gemacht, dass alle Gamer zum Teilen einlädt. Ähnlich wie im bekannten Spiele-Klassiker "Super Mario Land" hat die Martinsfigur  im "Super-Martin-Land" mit Mantel und Schwert mehrere Level zu meistern. Dabei werden dann fleißig kleine Dinge geteilt: Brezeln, Parktickets, Decken und Toilettenpapier. 

Zum Abschluss des Martinstages laden wir Sie zu unserer rpp-Unterrichtsidee rpp-Silbenrätsel zu St. Martin ein. 

Für evangelische Christen geht es am Tag vor Allerheiligen um Erneuerung, die mit Martin Luther 1517 begann. 

Reformationstag

Parallel zu Allerheiligen feiern evangelische Christen den Reformationstag. Im Zentrum dieses Gedenktages steht die Erneuerung durch den Theologen Martin Luther im Jahr 1517. Einen umfangreichen Überblick über die Geschichte, den Inhalt und die Bedeutung des Reformationstages finden Sie auf einem Schwerpunkt Reformationstag des Mitteldeutschen Rundfunks (mdr) oder auf dem Portal der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). 

Der Bereich Schule und Hochschule im Bischöflichen Generalvikariat Essen bietet dieses Jahr einen in ihrer Reliboard-Toobox Ideen und Material für den Religionsunterricht zu Martin Luther an. Ideen zur methodischen Gestaltung des Themas Reformationstag im Religionsunterricht sind bespielsweise "Das Leben Martin Luthers nachbauen: Martin Luther im Schuhkarton". Empfoheln füe die Jahrgangsstufen 4-8, "Den Wormser Reichstag erleben: Ein Rollenspiel", für die Jahrgangsstufen 7 und 8. Schauen Sie doch mal ein. 

(ck)

 

Bitte beachten Sie: Alle Materialien in unserer Materialdatenbank können kostenfrei nach einer ebenfalls kostenlosen Registrierung downgeloaded werden. Einen Anspruch auf Vollständigkeit kann diese Liste nicht erheben. Weitere Materialhinweise ergänzen wir gerne. Schreiben Sie uns: redaktion@rpp-katholisch.de

Folgen Sie rpp-katholisch.de via     Facebook     Twitter     Newsletter