(Quelle: relithek.de/rpi)

(Inter)Religiosität im Unterricht

Nachrichten | 27.11.2023

Unterschiedlichen Glaubensvorstellungen muss im Religionsunterricht begegnet werden. Die multimediale Internetplattform www.relithek.de, ein Projekt des Religionspädagogischen Institutes der EKKW und der EKHN, sowie der Professur für Religionspädagogik am Fachbereich für Evangelische Theologie in Frankfurt am Main, schafft mit einem breiten Angebot für Religionspädagoginnen und -pädagogen eine Basis für (Inter)Religiosität.

Mit dem Angebot bieten das Religionspädagogische Institut und die Universität ein multimediales Portal, auf dem Material entwickelt, zusammengetragen und gebündelt wird und dass sich an den gesellschaftlichen Veränderungen in Deutschland orientiert. Sie informiert über Bräuche, Traditionen und Hintergründe einzelner Religionen, angefangen vom Judentum, Christentum oder dem Islam. Auch Hinduismus und Buddhismus werden erklärt.

"Die Plattform www.relithek.de beinhaltet Erklärfilme und Unterrichtsmaterialien zu den Weltreligionen. Sie folgt dem Grundsatz: Wir reden nicht übereinander, sondern miteinander. Vertreterinnen und Vertreter aus den Religionen werden in Videos interviewt und berichten authentisch aus der Innenperspektive ihrer Religion. Dabei geht es um grundlegende Themen des Religionsunterrichtes wie: Heilige Schriften, Beten, Feste und Feiern", sagt Dr. Anke Kaloudis, Leiterin des Religionspädagogischen Instituts (RPI) der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) und Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). „Die Plattform www.relithek.de wird über Hessen hinaus in der Ausbildung von Lehrkräften eingesetzt und ist mit digitalen Schulbüchern der Sekundarstufe I verlinkt.“

Multimediale Angebote

In Filmen sprechen Expertinnen und Experten über religiöse Symbole oder Gegenstände ihres Glaubens und ihrer Tradition. Parallel dazu kann der User zu jedem Film passendes kostenloses Material downloaden, wie beispielsweise Texte aus Bibel, Tanach und Koran. Darüber hinaus stellt die Seite einen Materialpool für den Einsatz im Unterricht, wie Unterrichtsbausteine und Padlets zur Verfügung.

Das Multimediaportal www.relithek.de liefert vielfältige Zugänge, um das Thema Weltreligionen im Unterricht zu bearbeiten. Das gesamte Ergänzungsmaterial ist für die Sekundarstufe I differenziert aufbereitet. Für die Grundschule gibt es zu ausgewählten Themen ebenfalls Ergänzungsmaterial. Links zu den Materialien ermöglichen auch das eigenständige Lernen.

Zwei Möglichkeiten der didaktische Annäherung

Dabei bietet die Seite zwei didaktische Möglichkeiten, sich den Inhalten zu nähern. Wenn im Unterricht eine spezielle Weltreligion behandelt werden soll, können Filme aus den Rubriken Alltag, Feste oder Schriften zum Einsatz kommen, damit die Schülerinnen und Schüler einen möglichst breiten Überblick über die Religion erhalten. Ergänzend dazu steht am Ende passendes Begleitmaterial zur Verfügung.

Um sich auf eine andere Art und Weise anzunähern, besteht auch die Möglichkeit im Sinne eines Querschnittes zu bestimmten religiösen Fragen eine interreligiöse Perspektive einzuholen. Für diese Art der Herangehensweise können die Erklärfilme und das Ergänzungsmaterial themenbezogen ausgelegt werden. So lassen sich beispielsweise Gebetstraditionen der verschiedenen Religionen nebeneinanderlegen und vergleichen. Typische Gegenstände und Rituale werden erschlossen, so dass Unterschiede einer Religion im Unterricht diskutiert werden kann.

www.relithek.de ist ein Gemeinschaftsprojekt

Das  Projekt steht unter der fachlichen Leitung von Laura Philipp, Doktorandin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin im LOEWE-Forschungsprojekt Religiöse Positionierung: Modalitäten und Konstellationen in jüdischen, christlichen und islamischen Kontexten, Dr. Anke Kaloudis, Leiterin des Religionspädagogischen Instituts (RPI) der EKKW und EKHN, und ist ein gemeinsames Projekt der Professur für Religionspädagogik am Fachbereich für Evangelische Theologie unter der Leitung von Prof. Dr. David Käbisch der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

 

Weiterführende Informationen: 

Hier geht es zur relithek.

Prof. Dr. David Käbisch wurde für seine Verdienste der Religionspädagogik mit dem 1822 - Universitätspreis für extellente Lehre ausgezeichnet. Lesen Sie hier.

(ck)

Folgen Sie rpp-katholisch.de via     Facebook     Twitter     Newsletter