(Quelle: herlanzer - stock.adobe.com)

Webserie: Die Frage nach dem lieben Gott

Nachrichten | 06.08.2021

Glaubst du an Schutzengel? Hast du Angst vor der Hölle? Fällt es dir leicht, zu vergeben? Über diese und viele weitere Fragen sprechen Kinder in der Webserie „Die Frage nach dem lieben Gott“ mit Pfarrer Gerd Decke. In jedem der zwei- bis dreiminütigen Videos steht ein Thema wie Gott, Himmel oder Tod im Mittelpunkt.

 

Direkt in der Auftaktfolge geht es ans Eingemachte. „Wie stellst du dir den lieben Gott vor?“, fragt der emeritierte Pfarrer Gerd Decke aus dem Berliner Bezirk Neukölln die Jungen und Mädchen im Video. Die Antworten der acht- bis elfjährigen Kinder sind vielfältig. Einige sehen Gott als eine Kraft, die alle Menschen liebt. Andere stellen sich eine strahlende Figur mit Heiligenschein vor.

Themen von Himmel bis Hölle, Vergebung und Tod

Die Kinder der ersten Staffel der Webserie „Die Frage nach dem lieben Gott“ heißen Elisa, Jaaron, Jadzia, Jake, Lonka, Marie, Ramon und Tyler. Sie alle leben in Berlin und gehören unterschiedlichen Religionsgemeinschaften an. Neben den Vorstellungen der Kinder von Gott stehen in den insgesamt sieben Videos der ersten Staffel Himmel und Hölle, Engel und Teufel, Vergebung und Tod im Mittelpunkt. In drei weiteren Folgen einer neuen Staffel befragt Pastoralreferentin Sonja Strotmann Kinder zu den Themen Beichte und Gebet sowie zum Nikolaus.

Reihe der Katholischen Fernseharbeit

„Die Frage nach dem lieben Gott“ ist eine Produktion der Katholischen Fernseharbeit und betrachtet die Kernthemen der Religion mit kindlichen Augen. Interessierte können sich die Folgen online im Videoplayer auf unserem Partnerportal katholisch.de anschauen. Jeden Donnerstag gibt es eine neue Folge. Diese werden zudem auch auf YouTube veröffentlicht. Die Serie ist aus einem Kreativwettbewerb entstanden und wurde aus dem Nachlass von Pfarrer Dietmar Heeg finanziert.

(mam)

 

Folgen Sie rpp-katholisch.de via     Facebook     Twitter     Newsletter