Vielfalt als Herausforderung für das religiöse Lernen heute

Termin - 12.06.2019 bis 13.06.2019

Paderborn / Schwerte

Unsere Schülerschaft wird je nach Schulform immer pluraler und vielfältiger. Homogene Lerngruppen gehören schon seit Längerem der Vergangenheit an. Ihre Heterogenität nimmt je nach sozialer, kultureller und religiöser Herkunft sowie je nach individuellen Lern- und Sprachvoraussetzungen rasant zu. Je mehr von diesen Heterogenitätsdimensionen heute zusammen kommen, desto anspruchsvoller wird unser Religionsunterricht! Dabei wird diese Entwicklung von einer immer säkularer werdenden Grundströmung unterspült. Unterscheidung tut Not: Zwischen positiv zu wertender Verschiedenheit und zu überwindenden Ungleichheiten, zwischen Respekt vor den je eigenen religiösen (?) Suchbewegungen und dem Werben für die christliche Option u.s.w.. In dieser Vielfalt und in diesen Spannungen die richtige Balance zu finden, wird zweifelsohne schwerer.

Sicher scheint: Zukünftig kommt es immer mehr "auf den Religionslehrenden an"! Im Rahmen der im Erzbistum Paderborn stattfindende Pfingsttagung 2019 werden wir diese komplexe Thematik mit Hilfe fachlichen Expertise reflektieren und dabei auch gelungene Beispiele ´heterogenitätssensibler´ Praxis vorstellen.

Schließlich wird sich auch das Kölner Projekt ´ZuRuF´ mit seinen Ergebnissen der Diskussion stellen.

Der intensive fachliche Austausch wird wieder durch ein Kulturprogramm vor Ort ergänzt. Eine ausführliche Ausschreibung der Tagung erfolgt auf der Homepage des IfL. Eine entsprechende Einladung wird zusammen mit dem Tagungsprogramm an die Teilnehmenden versendet.

Themenschwerpunkte:
- Heterogenitäten im RU in Theorie und Praxis
- Beispiele heterogenitätssensibler Praxis
- Kulturprogramm vor Ort

Leitung: PD Dr. Paul Platzbecker (IfL), Dr. Dennis Lewandowski (Erzbistum Paderborn)

Referenten sind u.a. Dr. Dominik Arenz und Prof. Dr. Oliver Reis

Weitere Informationen:
http://www.ifl-fortbildung.de/index.php?id=24028&kathaupt=27&suchesetzen=false&kfs_beginn_dat1=12.06.2019&kfs_beginn_dat2=12.06.2019&kfs_veranartids=