Nachrichten - 14.06.2018

Dossier: Schicksalsjahr 1938

Das Jahr 1938 markiert eine Zäsur in der deutsch-jüdischen Geschichte. Binnen weniger Monate änderte sich die Situation deutschsprachiger Juden schlagartig: Entrechtung, Diskriminierung und Verfolgung verschärften sich, bis der staatliche Antisemitismus am 9. November 1938 in deutschlandweiten Pogromen gegen Juden gipfelte. Ein neues Online-Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung veranschaulicht die Entwicklungen durch Geschichten von Zeitzeugen.


Nachrichten - 11.06.2018

Erzbischof Becker ist 70

Erzbischof Hans-Josef Becker hat am 8. Juni seinen 70. Geburtstag gefeiert. Wie es sich für einen "Schulbischof" gehört, hat sich der Paderborner Oberhirte dafür als Ort das Edith-Stein-Berufskolleg ausgesucht. Dort feierte er die Heilige Messe unter freiem Himmel und kam mit der Schulgemeinschaft und geladenen Gästen bei einem Empfang zusammen.


Nachrichten - 07.06.2018

Erinnern und Verstehen

Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus sind aktuelle Themen. In Form eines Wettbewerbs fordert die Konrad-Adenauer-Stiftung junge Menschen dazu auf, sich kreativ und mediengerecht mit ihnen auseinanderzusetzen. Ihre im Rahmen des „denkt@g-Wettbewerbs“ entwickelten Websites können Schülerinnen und Schüler noch bis zum 25. Oktober bei der Stiftung einreichen. Die ersten drei Plätze werden mit Geldpreisen belohnt.