(Quelle: © thecoach1 - stock.adobe.com)

Wann ist für Sie Ostern?

Nachrichten | 31.03.2024

In diesen Tagen feiern Christeninnen und Christen das höchste Fest des Kirchenjahres. Doch was und wann ist für Sie, liebe Leserinnen und Leser, ganz persönlich Ostern?

„Machmal feiern wir mitten am Tag ein Fest der Auferstehung“ heißt es im Lied aus dem Jahr 1974 von Alois Albrecht und Peter Janssens. Immer dann, wenn uns in dunklen Stunden ein hoffnungsvoller Gedanke nach vorne schauen lässt, ein lieber Mensch uns tröstet oder das Glück uns mit voller Wucht trifft, immer dann ist Ostern.

Alpha und Omega

Der Auszug aus Ägypten war in der Geschichte des Judentums für Jüdinnen und auch ein Neuanfang. Und so ist es ganz klar, dass das Pessach-Fest im Kontext des christlichen Osterfestes steht. In diesem Jahr beginnt es am Abend des 22. April und wird bis zum 30. April gefeiert. Es nimmt Bezug auf den Auszug der Israeliten aus Ägypten, die Erfahrung von Fremdherrschaft, Flucht und Befreiung.

Vielfalt, Gemeinsamkeit und Usprung

Mit der Plakatkampagne unter dem Titel „#beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst“ setzen die evangelische und katholische Kirche seit Anfang des Jahres 2021 ein sichtbares Zeichen gegen Antisemitismus. Kernstück der Aktion sind 14 Plakate für jeden Monat, die anhand von Festen und Traditionen sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede der beiden Religionen benennen. Neben einer klaren Stellung gegen Antisemitismus, der auch christliche Wurzeln hat, soll so zudem die Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland sichtbar gemacht werden. Die Kampagne wurde als ökumenischer Beitrag zum Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" ins Leben gerufen. Es wurde von Anfang des Jahres 2021 bis zum Ende des Jahres 2022 begangen. Die Plakate stehen weiterhin zur Verfügung.

Unterrichtsmaterial und digitale Dialogformate

Ein QR-Code auf den Plakaten führt zur Website der Kampagne, wo es weitere Informationen zu den thematisierten religiösen Festen und Traditionen gibt. Zusätzlich finden Lehrerinnen und Lehrer dort Material für den Religionsunterricht sowie digitale Dialoge zwischen jüdischen und christlichen Expertinnen und Experten. Das Angebot umfasst unter anderem Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufen I und II zu jüdischen und christlichen Perspektiven und Traditionen zum Buch Esther im Religionsunterricht.

Mit diesen Impulsen und in diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest!

(un/mam)

Folgen Sie rpp-katholisch.de via     Facebook     Twitter     Newsletter