Trauer um A. von Erdmann

(Quelle: Bistum Limburg)
Nachrichten - 09.10.2019

Der Theologe und Religionspädagoge Andreas von Erdmann ist im Alter von 61 Jahren unerwartet verstorben. Auf der Heimfahrt von einer Veranstaltung in Frankfurt erlitt der Leiter des Dezernates Schule und Bildung des Bistums Limburg einen Herzinfarkt, wie das Bistum am 24. September mitteilte. Im Rahmen seiner Tätigkeit war von Erdmann auch langjähriger Kooperationspartner von rpp-katholisch.de.

Nach zehn Jahren als Religionslehrer in Frankfurt wechselte von Erdmann im Februar 1996 in das Bischöfliche Ordinariat Limburg, wo er als Referent für Religionspädagogik arbeitete. Nach weiteren Stationen als leitender Referent und Abteilungsleiter wurde er 1998 zudem pädagogischer Geschäftsführer der St.Hildegard-Schulgesellschaft und ab 2007 deren alleiniger Geschäftsführer. Im Februar 2017 wurde er zum Dezernenten des Dezernats Schule und Bildung berufen.

Für das Bistum Limburg nahm Herr von Erdmann zahlreiche überdiözesane Aufgaben wahr: unter anderem war er Aufsichtsratsvorsitzender der Gemeinnützigen Gesellschaft für Wissenschaft und Bildung mbH Mainz, Aufsichtsratsvorsitzender der St. Hildegard-Schulgesellschaft mbH, Verwaltungsratsvorsitzender des Pädagogischen Zentrums der Bistümer im Lande Hessen in Wiesbaden-Naurod, Zweiter Vorstandsvorsitzender der Konferenz der Leiter der Schulabteilungen in der Bundesrepublik Deutschland (KOLEISCHA), Mitglied des Vorstands der Schulstiftung des Bistums Limburg und Mitglied der Konferenz der Träger Katholischer Schulen in Deutschland (KKS). Er war außerdem Mitglied des Kuratoriums der Stiftung der Maria-Ward-Schule Bad Homburg.

(Pressestelle Bistum Limburg / mam)

Folgen Sie rpp-katholisch.de via     Facebook     Twitter     Newsletter