Auf Glückssuche

(Quelle: ikostudio / Fotolia.com)
Nachrichten - 20.03.2019

Mit dem Glück ist es so eine Sache: Jeder wünscht es sich, doch nur wenige haben das Gefühl, wirklich glücklich zu sein. Woran liegt das? Und was bedeutet Glück überhaupt? Jedes Jahr am 20. März machen die Vereinten Nationen mit dem "Weltglückstag" auf das Thema aufmerksam. Auch für den Religionsunterricht ist Glück ein interessantes Thema. Wir haben ein paar Ideen zusammengestellt.

Ideen für den Religionsunterricht

Glück - das Thema spielt auch in den Religionen eine Rolle. Wenn Menschen nach Sinn suchen, schwingt dabei auch immer die Frage nach einem glücklichen Leben mit. Zur Vorbereitung auf das Thema im Religionsunterricht bietet das Internet zahlreiche Informationsquellen. Auf einer Themenseite des Nachrichten-Portals Spiegel-Online dreht sich alles um "Das schönste Gefühl der Welt". Auf kindernetz.de - ein Angebot des SWR - steht ebenfalls das Glück im Mittelpunkt. Die Redaktion erklärt zudem bekannte Sprichworte und ihre Bedeutung, deckt den Mythos um "Freitag den 13." als vermeintlichen Pechtag auf und nimmt die Zuschauer per Video mit in den südasiatischen Staat Bhutan, wo das Glück eine ganz besondere Rolle spielt. Und eine Kinderreporterin trifft Raphael, der mit seiner Familie ein Leben ohne Geld führt. Wer sich für den Zusammenhang von Glück und Theologie interessiert, wird auf der Website glücksarchiv.de fündig.

In unserem Onlineunterrichtswerk bietet der Schwerpunkt "Sinnsuche" (Stufe 9) zahlreiche Materialien und Ideen zu passenden Bereichen. Dort finden Sie zum Beispiel Unterrichtsmaterial zum Thema Wohlstand. Weiteres Material rund um das Thema Glück gibt es in unserer Materialdatenbank. Angemeldete User können alle Materialien dort kostenlos herunterladen. Sollten Sie noch nicht bei uns registriert sein, können Sie dies kostenfrei auf unserer Startseite nachholen.

Der Weltglücksreport

Eine weitere Möglichkeit, sich dem Themenkomplex zu nähern, ist die Beschäftigung mit dem sogenannten Weltglücksreport. Seit 2012 veröffentlichen die Vereinten Nationen jedes Jahr einen Bericht, der Glück als Messgröße für Fortschritt und Ziel der Politik setzt. Derzeit leben in Finnland die glücklichsten Menschen der Welt. Der Glücksreport eignet sich, um mit Schülerinnen und Schülern darüber ins Gespräch zu kommen, was Glück bedeuten kann und von welchen Faktoren Wohlbefinden abhängt.

Den Weltglücksreport der UN aus dem Jahr 2019 können Sie hier kostenlos herunterladen:

Weltglücksreport 2019

Unterrichtsideen auf "Planet Schule"

Anlässlich der ARD-Themenwoche "Glück" im Jahr 2013 hat das multimediale Schulfernsehen des SWR und WDR "Planet Schule" ein paar Unterrichtsideen zum Thema entworfen. In der Einheit nähert sich die Klasse den Themen Glück und Unglück in verschiedenen Schritten. Zuerst sammelt die Gruppe individuelle Vorstellungen von Glück und welche Rolle die Gemeinschaft dabei spielt. Darauf folgen die Frage, was das eigene Wohlbefinden bedrohen kann und die Suche nach einer Definition von Unglück. Danach setzen die Schüler ihre Assoziationen praktisch um, indem sie selbst Glückssituationen fotografisch festhalten.

Die Themenseite mit den Unterrichtsideen und Entwürfen zum Thema Glück finden Sie hier:

Unterrichtsideen zum Thema Glück auf Planet Schule

Ministerium für Glück und Wohlbefinden

In dem kleinen Königreich Bhutan spielt das Glück eine ganz besondere Rolle. Dort kümmert sich das sogenannte "Zentrum für Bruttonationalglück" um das Wohlbefinden der Bürger des südasiatischen Binnenstaates. Doch kann man Glück zur politischen Mission erheben? In einem Video-Interview erzählt Ha Vinh Tho, Leiter des "Zentrums für Bruttontionalglück" in Bhutan, von seiner ganz besonderen Arbeit im Himalaya-Staat und erklärt, welche Rolle Glück in der Schule spielt.

Video-Interview mit Glücksexperte Ha Vinh Tho

Das sogenannte "Ministerium für Glück und Wohlbefinden" ist ein interaktives Kunstprojekt um Initiatorin Gina Schöler. Es will die Themen Glück und Lebensfreude ins Gespräch bringen. Weitere Informationen zum Hintergrund, Materialien und Aktionen - auch in Schulen - gibt es auf der Homepage des "Ministeriums".

Ministerium für Glück und Wohlbefinden

(mam)

Folgen Sie rpp-katholisch.de via     Facebook     Twitter     Newsletter