Fake News als Computerspiel

(Quelle: © pukach2012 / Fotolia.com)
Nachrichten - 19.10.2017

Lügen und betrügen, damit die Kasse klingelt: In dem kostenlosen Online-Spiel „Fake it to make it“ müssen die Spieler reißerische und falsche Nachrichten in fiktiven sozialen Netzwerken verbreiten. Das Ziel: Möglichst viele Klicks, die Geld in die eigene Tasche bringen. Das Spiel soll zeigen, welche Strategien hinter der Erstellung und Verbreitung von Fake News stehen. Die Bundeszentrale für politische Bildung bietet das Spiel nun in deutscher Sprache an. Es eignet sich für Nutzer ab etwa 12 Jahren.

Das Spiel „Fake it to make it“ macht den Nutzer zum fiktiven Fake-News-Redakteur. Falsche und besonders reißerische Schlagzeilen, die Wut, Angst und Hass hervorrufen, kommen dabei besonders gut an. Wenn die Spieler diese wiederum in fiktiven Sozialen Netzwerken posten, lassen sie die Kasse klingeln. Die Idee hinter dem Spiel: Dinge lernt man am besten, wenn man sie ausprobiert. Mit dem Online-Angebot lässt sich das Phänomen Fake News erspielen, um Falschmeldungen so künftig besser zu erkennen und einzuordnen.

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und die Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung haben das Spiel nun in einer deutschen Version veröffentlicht. Die Entwicklerin Amanda Warner möchte durch das Spiel für eventuelle Falschmeldungen sensibilisieren und zur kritischen Auseinandersetzung mit der eigenen Nachrichtenrezeption anregen, wie die Bundeszentrale für politische Bildung mitteilt.

Umfassendes Infopaket zum Spiel

Zusätzlich zu dem Onlinegame bietet die Bundeszentrale für politische Bildung ein umfassendes Informationspaket zur tiefergehenden Beschäftigung mit dem Thema Fake News an. Interessierte finden in einem Lexikon die wichtigsten Infos, einen Fragenkatalog, der helfen soll, Falschmeldungen als solche zu identifizieren, eine Checkliste und ein Dossier zum Thema. Das Niedersächsische Landesinstitut für Qualitätsentwicklung hat darüber hinaus einen Fake News Check in Form einer App entwickelt. Die kostenlosen Angebote finden Sie hier:

Online-Spiel "Fake it to make it"

Informationsangebote zum Thema Fake News

Spezial der bpb zum Thema Fake News

Unterrichtseinheiten in der Materialdatenbank auf rpp

In unserer Materialdatenbank finden Sie zusätzlich Unterrichtsmaterialien des Niedersächsischen Kultusministeriums zum Thema Fake News und Social Bots. Darunter sind Materialien für den Einsatz im Sekundarbereich I / BBS, Materialien für Sek I und Sek II sowie Material, das sich für die Sekundarstufe II der gymnasialen Oberstufe eignet. Die Unterrichtsmaterialien gliedern sich in drei Einheiten mit unterschiedlichen Schwerpunkten:


1) Einschätzung von bekannten Quellen und Förderung der Quellenkritik

2) Irreführung durch Manipulation und Unwahrheiten im Internet

3) Extremistische Inhalte im Netz

 

Die Einheiten können einzeln für sich oder in aufeinander folgenden Stunden durchgeführt werden. Jede Einheit besteht aus einer ausführlichen methodischen Anleitung, teilweise aufeinanderfolgenden Übungen mit dazugehörigen Arbeitsblättern und Materialien sowie weiterführenden Infos und Praxistipps.

Die Materialien finden Sie hier in unserer Datenbank:

Unterrichtseinheiten zum Thema Fake News

(mam)

 

Folgen Sie rpp-katholisch.de via     Facebook     Twitter     Newsletter