Faire Woche im Unterricht

(Quelle: Pixelot / Fotolia.com)
Nachrichten - 12.09.2017

Während der „Fairen Woche“ dreht sich alles um verantwortungsvollen und nachhaltigen Handel. Das diesjährige Motto: Wirtschaftliche Perspektiven für die ProduzentInnen im Globalen Süden". Ein guter Anlass, um sich im Religionsunterricht am Beispiel des Fairen Handels mit Themen wie Gerechtigkeit und Verantwortung im Umgang mit den Mitmenschen und der Schöpfung zu beschäftigen. Die Aktionswoche findet bundesweit vom 15. bis 29. September 2017 statt.

 

In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Schulen und einzelne Klassen die Möglichkeiten der größten Aktionswoche zum Fairen Handel in Deutschland und weltweit für ihren Unterricht genutzt. Dazu bieten die Gastgeberorganisationen Forum Fairer Handel, TransFair und der Weltladen-Dachverband sowie Partnerverbände Materialien zum kostenlosen Download an. Wir haben hier einige zusammengestellt.

Hintergrund-Infos und Unterrichtsmaterial

Auf der Internetseite der jährlich stattfindenden „Fairen Woche“ gibt es reichlich Hintergrundmaterial zu globalem und gerechtem Handel: der Aktionsleitfaden, eine Hintergrundbroschüre zum Jahresthema „Fairer Handel schafft Perspektiven“ und eine vorbereitete Power-Point-Präsentation, in der die „Faire Woche“ und der Faire Handel kurz und knapp erklärt werden sowie eine Gottesdienstvorlage. Weitere Informationen und Unterlagen zu verantwortungsvollem Handel sind auf der Seite von Fair-Trade-Deutschland zu finden.

Faire Woche 2017 – Materialien zum Download

Fair-Trade Deutschland - Informationen und Unterlagen zum Fairen Handel

Jugend handelt fair – Unterrichtsideen und Materialien

Auf der Homepage der sogenannten Fair-Trade-Schools steht ein Ideenpool mit Unterrichtsmaterialien für einzelne Stunden und Projektwochen bereit, die sich auch für den Religionsunterricht eignen. Neben den Themen Gerechtigkeit und Verantwortung stehen hier fremde Kulturen und Religionen sowie die Bedürfnisse armer Menschen weltweit im Fokus. Außerdem können Sie sich auf der Seite generell darüber informieren, wie auch Ihre Schule zu einer „fairen Schule“ werden kann:

Fair-Trade-Schools – Unterrichtsmaterialien und Informationen

Einen Einblick in den Alltag an einer sogenannten "Fairtrade-School" gibt es auch auf dem Partnerportal katholische-schulen.de:

Schulprofil: Fair Trade Macht Schule

Faire Aktionen in der Schule

Zusätzlich geben die Veranstalter der Kampagne Tipps für Aktionen rund um den Fairen Handel in der Schule. Wie wäre es mal mit einer „fairen“ Pause, in der die Schüler fair gehandelte Snacks und Erfrischungen anbieten, die sie vorher gemeinsam vorbereitet haben. Kulinarische Ideen sind in den Rezeptheften zur „Fairen Woche“ zu finden. Über den Kauf und Verkauf von fairen Produkten werden entwicklungspolitische Themen wie Gerechtigkeit und globaler Handel plötzlich ganz praktisch und greifbar. Wenn die Aktion mit einem Schulfest verbunden ist, kann auch der Gottesdienst den verantwortungsvollen Handel aufgreifen, zum Beispiel am Thema Banane. Eine Vorlage gibt es auf der Website der Aktionswoche:

Faire Pause in der Schule – Tipps für Lehrerinnen und Lehrer

Rezepthefte zum Download

Warum ist die Banane krumm - Gottesdienstvorschlag zum Thema Bananen

Unterricht mal anders

Greifbar wird der globale Handel auch durch den Kontakt mit Menschen, die auf der anderen Seite der Lieferkette stehen. Die Jugendprojekte der Weltladen-Dachverbände bieten daher einen sogenannten „Nord-Süd-Chat“ an, durch den Schüler sich mit Jugendlichen aus Produzentenländern, wie zum Beispiel den Philippinen oder Ecuador, austauschen können:

Nord-Süd-Chat

Wer den Unterricht ins Freie verlegen möchte, kann sich mit seiner Klasse in Form einer Stadtrallye mit Fairem Handel und seinen Produkten auseinandersetzen. Wo finde ich Weltläden in meiner Nähe? Was macht den Fairen Handel aus? Zu diesen und vielen weiteren Fragen haben Fair-Handels-Organisationen eine Rallye vorbereitet, die Sie individuell auf Ihre Stadt zuschneiden können. Für alle, die es etwas digitaler mögen, hat das Hilfswerk der evangelischen Kirchen in Deutschland „Brot für die Welt“ eine App entwickelt, mit deren Hilfe Schüler ihre Umgebung auf Fairen Handel untersuchen können.

Stadtrallye – Wie fair ist meine Stadt?

Parkourfutur – Faire Rallye als App

Unterrichtsmaterialien der katholischen Hilfswerke zum Thema „Eine Welt“

Zu den Kernthemen der weltkirchlichen Zusammenarbeit ist eine Arbeitsmappe für den Religionsunterricht in der Sekundarstufe I erschienen. Darin werden die unterschiedlichen Hilfswerke vorgestellt und deren Arbeitsschwerpunkte erläutert. Darüber hinaus geht es zum Beispiel um die Frage nach einem „guten Leben“ und Armut. Die Arbeitsblätter stehen zum Download bereit, die Arbeitsmappe mit Arbeitsblättern und Postern kann kostenlos bei Adveniat bestellt werden. Online finden Sie sie auch bei uns:

Hilfswerke für die Eine Welt

Weitere Materialien zum Thema Eine Welt finden Sie hier auf unserem Portal:

Eine Welt in Kita und Schule

Die Faire Woche

Die „Faire Woche“ ist die größte Aktionswoche zum Thema Fairer Handel in Deutschland. Mit über 2.000 Veranstaltungen in vielen deutschen Städten informiert die Kampagne über einen verantwortungsvollen Handel in Deutschland und weltweit. Sie findet in diesem Jahr zum 16. Mal statt.

(mam)

Folgen Sie rpp-katholisch.de via     Facebook     Twitter     Newsletter