Eine Welt im Unterricht

(Quelle: © gumpapa / Fotolia.com)
Nachrichten - 27.07.2017

Von der Kindertagesstätte bis zum Gymnasium: Themen rund um die Eine Welt gehen sowohl die ganz Kleinen als auch die Großen etwas an. Die kirchlichen Hilfswerke haben für verschiedenste Altersstufen Material für den Unterricht und darüber hinaus in ihrem Programm. Hier stellen wir einige Themenhefte und Materialsammlungen zum kostenlosen Download vor.

Eine-Welt-Fest in der Kita

Feste und Feiern sind besondere Höhepunkte im Jahreskalender von Kindertagesstätten. Warum also nicht einmal bei einem solchen Anlass das Thema Eine Welt in den Fokus rücken? Das Kindermissionswerk Die Sternsinger gibt mit der Materialsammlung "Wir feiern Eine-Welt-Fest" Ideen für ein buntes Programm und einen stimmungsvollen Gottesdienst an die Hand.

Anregungen für abwechslungsreiche Stationen laden zum Spielen, Basteln und Malen ein. Auf dem Programm stehen zum Beispiel Fingerpuppen, Freundschaftsbänder und Kastagnetten aus Kronkorken. Ein weiterer Programmpunkt ist ein kindgerechter Wortgottesdienst. Hierzu sind in der Broschüre unter anderem Anregungen für Fürbitten, Lieder und ein Segensgebet zu finden. Darüber hinaus gibt das Hilfswerk Einblicke in verschiedene Hilfsprojekte und Ideen für Rezepte aus aller Welt, wie Maistortillas aus Mexiko oder Pfannenbrot aus Tunesien.

Die Broschüre können Sie hier kostenlos downloaden.

Hunger - ein Themenheft für die Grundschule

Dem Thema Hunger nähert sich das Kindermissionswerk in einer Ausgabe ihres Sternsingermagazins. Weltweit haben eine Milliarde Menschen zu wenig zu essen. Das betrifft etwa jeden 9. Menschen, darunter auch viele Kinder. In dem Heft, das nach Angaben der Herausgeber auch für die Grundschule geeignet ist, geht es unter anderem um Gründe für den Hunger weltweit und niederschwellige Lösungsansätze.

Hier geht es zum kostenlosen Download des Magazins.

Unterrichtsmaterialien zum Thema Landraub - ab Klasse 10

Landraub - Was ist das eigentlich? Dieser Frage gehen die Unterrichtsmaterialien des Bischöflichen Hilfswerks Misereor auf den Grund. Zwar ist der Konflikt um die Ressource Land kein neues Phänomen, aber eines, das sich aufgrund von Globalisierung und der Ernährungs-, Finanz- und Energiesituation weltweit weiter zuspitzt. Die Materialsammlung eignet sich für die Fächer Politik, Wirtschaft, Ethik, Erdkunde und Sozialwissenschaft ab Klassenstufe 10. Die Themen Menschenrechte, Globalisierung, Ernährung und Konsum lassen sich aber auch in den Religionsunterricht übertragen.

Neben Hintergrundinformationen für Lehrer und Schüler zum Thema Landraub lenken die Materialien den Blick auf "die Mächtigen" und "die Betroffenen" innerhalb des Konflikts. In einem weiteren Kapitel steht die Frage der eigenen Rolle als Konsument zur Debatte.

Hier können Sie das Material kostenlos herunterladen.

Schulpartnerschaft mit Misereor

Das Hilfswerk als starker Partner für Unterricht und Schulpastoral: Um gegenseitig von Impulsen und Aktionen zu profitieren, bietet das Bischöfliche Hilfswerk Misereor Schulpartnerschaften an. "Misereor-Partnerschulen greifen Impulse von Misereor für den Unterricht auf und gestalten regelmäßig Solidaritätsaktionen mit Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern. Misereor unterstützt die Schulen bei der Gestaltung des Unterrichts und bei der Vorbereitung und Durchführung von Aktionen", heißt es auf der Website des Hilfswerks. Wenn Sie sich näher über diese Möglichkeit informieren möchten, werden Sie hier fündig. *

Im Portrait: Misereor-Partnerschule auf katholische-schulen.de

Auf dem Portal katholische-schulen.de können Sie sich am Beispiel der Ludwig-Windthorst-Schule in Hannover ein Bild davon machen, wie eine solche Partnerschaft aussehen kann. Das Schulportrait finden Sie hier.

(mam)

* Aktualisierung vom 1. September 2017: Misereor kann aus ressourcentechnischen Gründen derzeit leider keine neuen Partnerschulen mehr aufnehmen.

Folgen Sie rpp-katholisch.de via     Facebook     Twitter     Newsletter