Materialien

Bitte geben Sie mehere Suchbegriff getrennt durch "und" und "oder" ein. Ohne diese Begriffe erfolgt eine "oder"-Suche.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche
Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Der erste Adventskalender

Im Jahr 1908 ließ der Verleger und Druckereibesitzer Gerhard Lang den ersten Adventskalender für Kinder drucken. Auf die Idee hatten ihn seine eigenen Kindheitserinnerungen gebracht. Es war seine Mutter, die Gerhard Lang einen Adventskalender gebastelt hatte: Dafür band sie mit einem Faden 24 Kekse auf einen Karton, von denen der kleine Gerhard täglich einen essen durfte. Die Erinnerung an diese adventliche Vorfreude gab der erwachsene Verleger mit der Erfindung des Adventskalenders an alle Kinder weiter. Neben dem Film bietet die DVD auch zusätzliches Begleit- und Arbeitsmaterial. Der erste Adventskalender ist Teil einer Reihe, die Kindern den Ursprung bekannter und populärer Weihnachtsbräuche erklärt, die nicht unmittelbar in der christlichen Tradition wurzeln, aber Kindern in der Advents- und Weihnachtszeit begegnen.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Was glauben Kinder? DVD 2

Auf unterhaltsame Weise und ganz an der Perspektive Jugendlicher orientiert, greifen die drei Kurzfilme die Themen „Religiöse Feste“, „Ungerechtigkeit“ und „Tod“ auf. Sie zeigen, wie groß das Interesse junger Menschen am Sinngehalt religiöser Bräuche, an gelingendem Zusammenleben und an Fragen über das Leben hinaus – allen gegenteilig erscheinenden Tendenzen unserer Zeit zum Trotz – ist. Die Produktion greift auf Filmsequenzen und Vorlagen der sechsteiligen Reihe "Dschermeni" zurück, die Sie ebenfalls im kfw-Programm finden.

Details anzeigen

SpirituellerImpuls
SpirituellerImpuls
Website

Lieder für Advent und Weihnachten

Der Religionspädagoge und Liedermacher Kurt Mikula stellt auf seiner Website eine Fülle von Liedern mit passendem Material zur freien Nutzung zur Verfügung. Video, MP3 und Playback, Noten, Text und verschiedene Arbeitsanregungen zum gewählten Lied. Viele seiner Lieder sind in den Schulbüchern in Österreich und Deutschland abgedruckt. Von seiner Homepage kann man die Lieder kostenlos herunterladen oder auch als CD kostenpflichtig bestellen.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Adventskalender Mandala

Adventskalender selbst gestalten mit einem Mandala. Hier sind Vorlage und Gestaltungshinweise.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Was haben der heilige Nikolaus und der Weihnachtsmann gemeinsam?

In zahlreichen Kitas wird kaum unterschieden zwischen dem heiligen Nikolaus und dem Weihnachtsmann. Es sind jedoch verschiedenen Figuren. Was die beiden unterscheidet und was sie gemeinsam haben, erfahren Sie in einem kurzen Fernsehbeitrag. Der Sender Baden TV Süd hat in einem kurzen Fernsehinterview beim Referat Elementarpädagogik bei Heike Helmchen-Menke im Institut für Religionspädagogik nachgefragt.

Den Beitrag ist etwa 4,5 Minuten lang. Sie können ihn auf der Internetseite des Senders kostenfrei anschauen.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Göttliche Kinder

Wundersame Geburten von Kindern mit göttlichem, himmlischem oder anderem Ursprung sind in der Religionsgeschichte keine Seltenheit, man entdeckt sie in zahlreichen Kulturen und religiösen Traditionen. Diese mythischen Geschichten einer besonderen Geburt oder eines göttlichen Kindes sind tausende Jahre alt und kommen in vielen Kulturen und religiösen Traditionen vor. Meist handelt es sich bei diesen unter besonderen Umständen entstandenen und geborenen Kindern um zukünftige Könige, besondere Helden, weise Persönlichkeiten - und eben auch Religionsstifter. Im Text werden kurz beschrieben: Buddha, Jesus, Krishna, Laotse

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Impulse zur Zeit: The same procedure as every year?‘ – Ja, nur anders!

(Impuls Nr. 6_2020) „‚The same procedure as every year?‘ – Ja, nur anders! Eine weihnachtliche Absage an die Mentalität des ‚Absagens‘“

Unterrichtsimpulse mit unterrichtspraktischen Hinweisen für die Primarstufe und die Sekundarstufen. Der Bildimpuls und ein Schlusswort richtet sich an die Lehrperson. Die unterrichtspraktischen Hinweise eignen sich - für einen Religionsunterricht auf Distanz - als Arbeitsanregung für Schülerinnen und Schüler. Lehrplan NRW

Autoren:
Die unterrichtspraktischen Hinweise wurden gestaltet aus dem Kreis der Referent/innen der Abteilung 'Schulische Religionspädagogik und Katholische Bekenntnisschulen': Dr. Dominik Arenz, Barbara Beier, Michael Bold, Beate Brinkmöller, Robert Buchholz, Stefanie Esser, Dr. Nina Frenzel, Andrea Gersch, Birgit Hess, Gregor Hofmeister, Michael Neumann, Winfried Scharrenbroich, Gabriele Stammen, Michael Wittenbruch.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Das gefrorene Meer

Der 8-jährige Marco leidet unter der Abwesenheit seines Vaters. Auch am Weihnachtsmorgen muss er plötzlich fort. Arbeiten, wie seine Mutter sagt. Doch Marco glaubt, es liegt an ihrer Streitsucht. Als Marco seinen Vater dann durchs Busfenster zu sehen glaubt, ist seine Verwirrung vollkommen. Verheimlichen seine Eltern etwas vor ihm? Oder spinnt er nur wieder rum, wie seine Mutter sagt? Marco stellt seine Eltern und sich selbst auf die Probe: wenn er sich in Gefahr begibt, muss sein Vater einfach auftauchen. Ein einfühlsames Porträt über die Gefühlswelt eines Achtjährigen.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Weihnachten 1914

Kurzspielfilm über die Verbrüderung deutscher, englischer und französischer Soldaten am Weihnachtsabend 1914 an der Westfront in Nordfrankreich. Die deutschen Soldaten haben nichts zu essen und die nächste Verpflegungslieferung ist erst wieder in vier Tagen angekündigt. Sie haben Heimweh und stellen sich vor, was es wohl daheim an Heiligabend als Festessen gibt. Der diensthabende Truppenführer entschließt sich daraufhin, sich den französischen Soldaten zu nähern und ihnen die Notsituation seiner Männer zu schildern. Der französische Offizier lädt daraufhin die deutschen Soldaten zum Essen ein. So kommt es dazu, dass vermeintliche Gegner gemeinsam Weihnachten feiern und für einen einzigen Abend während des Krieges Frieden herrscht. Basierend auf einer wahren Begebenheit.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Schatzkarte des Kirchenjahres

Diese Schatzkarte verweist auf 13 wesentliche Festtage im Kirchenjahr der Katholischen Kirche. Entgegen dem Uhrzeigersinn bezeichnet sie Advent, Weihnachten, Heilige Drei Könige, Taufe Jesu, Aschermittwoch/ Fastenzeit, Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag, Ostern, Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Erntedank und Sankt Martin.

Die ansprechende Gestaltung der Karte und die Art eines Suchbildes sollen zu Rekonstruktion des Kirchenjahres motivieren. Dabei trennt die auf dem Bild befindliche Brücke die Feste und Zeiten, die auf Person und Wirken Jesu zurückgehen und deshalb dem Herrenjahr zugeordnet sind, vom Namensfest St. Martin, das dem Heiligenkalender angehört, und dem Erntedankfest, dessen Brauchtum bis in die vorchristlichen Religionen zurückgeht.
--
Arbeitshilfe zur Schatzkarte

Die Arbeitshilfe besteht aus einem Set mit
- 30 Exemplaren der Schatzkarte in einem farbigen DIN A3-Druck (hier nur als Muster in sw). Diese sind zum Einheften zugeschnitten und gelocht und können als Klassensatz nachgekauft werden.
- einem Heft, das eine didaktische Zuordnung, Einordnungen in den kompetenzorientierten Lehrplan der Grundschule und methodisch aufbereitete Lernaufgaben für die Grundschule und die Orientierungsstufe beinhaltet.
- drei Materialblättern als Kopiervorlagen.

Schatzkarte zur Ausleihe im Medienportal
https://www.medienzentralen.de/medium34304/Die-Schatzkarte-des-Kirchenjahres

Schatzkarte und Arbeitshilfe zum Erwerb zum Selbstkostenpreis:
Die Arbeitshilfe ist im Sekretariat des Dezernates Schule und Hochschule (Frau Babic) zum Selbstkostenpreis von 6,- € pro Stück (+Versandkosten) zu bestellen. e-mail: dezernat.schule@bistum-essen.de

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Sternsingen

Unterrichtsbausteine rund um das Thema Sternsingen für die Klassen 3-7
Sternsingen – was ist das und wie geht das? Wo kommt es her und warum segnen die Sternsinger die Häuser? Was passiert mit den gesammelten Spenden?
Die Filmclips „Sternsingen – so geht’s!“, in denen diese Fragen thematisiert werden, ziehen sich als roter Faden durch die Materialien. Zu den Clips gibt es kreative Ideen, direkt einsetzbare Methoden und Arbeitsblätter, die den Unterricht zum Thema Sternsingen in den Klassen 3-7 bereichern. Diese können in Verbindung mit den Videos oder auch unabhängig davon eingesetzt werden.
PDF, 41 Seiten


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Ideenkoffer für die Advents- und Weihnachtszeit

Das Bistum Dresden-Meißen hat einen Ideenkoffer mit Angeboten für die Advents- und Weihnachtszeit mit Blick auf die Situation durch die Corona-Pandemie zusammengestellt. Neben Anregungen für gottesdienstliche Feierformen zu Hause und Links zu Online-Gottesdiensten für Kinder beinhaltet die Sammlung Bibelgeschichten, Kreativ-, Spiel- und Bastelangebote, Filme und Hörspiele für die Adventszeit sowie viele weitere Materialien, die sich für den Einsatz zu Hause aber auch für die Schule und im Distanz-Unterricht für jüngere Kinder eignen.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Kontinent der Hoffnung: ÜberLeben in der Stadt

Das Hintergrundheft aus der Reihe "Kontinent der Hoffnung" gibt Einblicke in das Jahresthema der Adveniat-Weihnachtsaktion 2021 "ÜberLeben in der Stadt" und wirft Perspektiven auf das Leben der Menschen in Lateinamerika.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Spirituelle Impulse zur Adveniat-Weihnachtsaktion

Das Angebot enthält unter anderem Weihnachtsgeschichten zum Vorlesen und erzählen, Morgen- und Abendimpulse sowie Krippenspiele begleitend zur Adveniat-Weihnachtsaktion.


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Weihnachten - ein Fest für alle?

Funkkolleg für Kinder im Trialog der Kulturen. Audio 11:50 Minuten. An Weihnachten feiern Christen in aller Welt Jesus Geburt. In der Bibel, dem Heiligen Buch der Christen, wird die Geburt Jesu in einer Geschichte erzählt. Christen glauben, dass Jesus der Erlöser, auf Griechisch: "der Christus" war. Sie glauben, dass Jesus Gottes Sohn war. Auch im Koran, im heiligen Buch der Muslime, wird von der Geburt von Jesus erzählt. "Isa ibn Marya" heißt Jesus dort. Und im Judentum kennt man Jesus ebenfalls - nur eben nicht als Erlöser. Weihnachten ist ein christliches Fest. Trotzdem gefällt auch vielen nicht-christlichen Kindern und Erwachsenen in Deutschland Weihnachten: viel Licht, viel Schmuck, Geschenke, gutes Essen, Freizeit - einfach eine schöne Zeit.

Details anzeigen