Materialien

Bitte geben Sie mehere Suchbegriff getrennt durch "und" und "oder" ein. Ohne diese Begriffe erfolgt eine "oder"-Suche.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche ausblenden
Thema Kategorien Verwendungszweck Medientypen




























Einzelmedium
Einzelmedium
Filme

Für Kinder erklärt: Sternsingen: so geht´s

Woher kommt das Sternsingen? Wer darf mitmachen? Wie bringen die Sternsinger den Segen und was passiert eigentlich mit
den gesammelten Spenden? All diese Fragen und noch viele mehr beantwortet die Video-Reihe „Sternsingen: so geht’s!“ in neun kurzen Clips.
Die einzelnen Clips eignen sich sehr gut für den Einsatz im schulischen Unterricht zu den verschiedenen Themen des Sternsingens.
Jeder Erklärfilm von jeweils 1-2 Minuten Länge wirft eine Frage auf, die anschließend von Kindern beantwortet wird. Sie können als Einstieg in die Stunde oder auch zur vertiefenden Zusammenfassung am Ende eingesetzt werden. Jeder Clip kann für sich allein stehen oder es können einige
ausgesucht werden.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Filme

Die Weihnachtsgeschichte (Video)

Die Weihnachtsgeschichte. Den Weihnachtsfilm gibt es auch als barrierefreie Version mit Untertiteln. Der Weihnachtfilm und die Power-Point-Präsentation dürfen privat, für Kinder- und Jugendgruppen eingesetzt, im Unterricht und auch von kirchlichen Einrichtungen verwendet werden.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Filme

Film "Der erste Adventskranz"

Im Jahr 1839 wurden das erste Mal die Kerzen eines Adventskranzes im "Rauhen Haus" vor den Toren Hamburgs angezündet. Der Pädagoge und Theologe Johann Wichern hatte hier armen und vernachlässigten Kindern aus der Hansestadt ein neues Zuhause gegeben.

Der rund 5-minütige Trickfilm von Steyl-Medien erzählt die Geschichte dieses ersten Adventskranzes.

Eine DVD des Films mit Begleitmaterial kann bei www.steyl-medien.de bestellt werden.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Filme

Film: Der erste Adventskalender

Video, knapp 5 Min. Im Jahr 1908 ließ der Verleger und Druckereibesitzer Gerhard Lang den ersten Adventskalender für Kinder drucken. Auf die Idee hatten ihn seine eigenen Kindheitserinnerungen gebracht. Es war seine Mutter, die Gerhard Lang einen Adventskalender gebastelt hatte: Dafür band sie mit einem Faden 24 Kekse auf einen Karton, von denen der kleine Gerhard täglich einen essen durfte.
Die Erinnerung an diese adventliche Vorfreude gab der erwachsene Verleger mit der Erfindung des Adventskalenders an alle Kinder weiter.

Eine DVD des Films mit Begleitmaterial kann bei www.steyl-medien.de bestellt werden.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Filme

"Katastrophe im Advent"

Der Film erzählt in einer lustigen und zugleich kulturkritischen Geschichte, wie die weihnachtliche Vorbereitungszeit durch ein falsches Verständnis des Advents karikiert werden kann. Die Einwohner eines kleinen Dorfes versuchen sich in der Erzählung durch jeweils schönere und größere Adventsbeleuchtung zu überbieten. Am Ende kommt es zu einer Katastrophe. Der Clip eignet sich als Anstoß zum Nachdenken über ausuferndes Konsumverhalten oder ein falsch verstandene Weihnachtsvorbereitung. Das Video kann etwa ab der 8. Klasse eingesetzt werden.

Details anzeigen