Materialien

Bitte geben Sie mehere Suchbegriff getrennt durch "und" und "oder" ein. Ohne diese Begriffe erfolgt eine "oder"-Suche.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche
Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Kreuzweg

Eine 14-jährige Gymnasiastin wächst in einer katholisch-fundamentalistischen Gemeinschaft auf und bereitet sich auf die Firmung vor. Sie will ihr Dasein ganz Gott weihen und bietet ihm ihr Leben an, wenn er im Gegenzug ihren kranken Bruder heilt. Ein in 14 an die Kreuzwegstationen angelehnten Tableaus entfaltetes Drama, das formal konsequent fast ohne Kamerabewegung oder Musik die destruktiven Aspekte des religiösen Fundamentalismus herausarbeitet und zugleich zur Reflexion über angemessene Formen des Glaubens nötigt. (filmdienst)

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Morgenland

Die aufwändige, dreiteilige Dokumentation gibt einen Überblick über Beginn, Ausbreitung, Wirkung und Geschichte des Islam. Die Reihe soll einen Beitrag zum Verstehen des Islam leisten und den interreligiösen Dialog fördern. Folge 1: Ein Prophet verändert die Welt Im Mittelpunkt steht die Entstehung des Islam in der Offenbarung des Propheten Mohammed, die Pilgerstätten Mekka und Medina werden, ebenso wie Bagdad als multikulturelle und aufgeklärte Städte im 9. und 10. Jh. vorgestellt. Abraham als Stammvater des Islam und Jesus als der bedeutendste Prophet vor Mohammed können Impulse für den christlich-islamischen Dialog sein. Folge 2: Mit den Schwertern des Geistes Die islamischen Reiche erblühen aus den "Schwertern des Geistes" (Wissenschaften und Künste). Andalusien wird durch Übersetzertätigkeit zum Umschlagplatz arabischen Wissens ins christliche Europa. In Cordoba gab es die ersten Krankenhäuser in Europa. Den Kreuzzügen stehen Friedrich II. und die Renaissance als Verbindungslinien von Abendland und Morgenland gegenüber. Folge 3: Imperien am Scheideweg 1683 wird der osmanische Angriff auf Wien abgewehrt. Die Epoche der Entdeckungen findet ohne Muslime statt, der Kolonialismus bedrängt die islamischen Imperien. Im 19. Jh. häuft der Westen Macht und Kapital an, während in der Wüste Arabiens die konservativen Wahhabiten Erfolg haben.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Die Mühle und das Kreuz

Flandern 1564. Schwer bewaffnete Söldner terrorisieren im Namen der spanischen Inquisition die Landbevölkerung ihrer niederländischen Kolonie und bestrafen zarte Reformationsversuche mit drakonischer Grausamkeit. Auch der Kunstsammler Nicolas Jonghelinck beklagt die gnadenlose Unterdrückung. Er hat dem Künstler Pieter Bruegel den Auftrag erteilt, die Kreuztragung Christi zu malen. Beeinflusst vom Leiden der Landsleute, verlegt dieser die Szenerie in die flandrische Gegenwart und spielt auf die haltlosen Zustände in der Heimat an. Pieter Bruegels (der Ältere) berühmtes, 1564 entstandenes Gemälde "Die Kreuztragung Christi" wird in Lech Majewskis Passionsgeschichte für Kunstsinnige auf spektakuläre Weise lebendig - computeranimierte Hintergründe lassen Bild und naturalistische, detailgetreue Realität verblüffend ineinanderfließen. Aus dem Bruegelschen Gesellschaftspanorama extrahiert der polnische Kunstexperte Majewski ein Dutzend Personen, die in gemäldegleichen Bauernstillleben ihr Tagwerk verrichten. Sozialkritik und Fantastik gehen hier eine faszinierende Allianz ein. (nach Blickpunkt Film).

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Schauen und Glauben

Mit dieser DVD-Edition möchten die Eugen-Biser-Stiftung und das Katholische Filmwerk die religiösen und kunstgeschichtlichen Aspekte und Hintergründe hochbedeutender Gemälde der Alten Pinakothek München in neuartiger Weise einem großen Publikum näher bringen.
In 15 jeweils viertelstündigen Dialogen entfalten der Religionsphilosph Eugen Biser und der Kunsthistoriker Reinhold Baumstark die religiöse Thematik ausgewählter Gemälde der weltberühmten Sammlung und beleuchten ihre kunsthistorische Stellung und Einzigartigkeit.

Folge 1: Natur (L. Cranach - Kreuzigung Christi, 1503; D. Bouts - Flügelaltar, Perle von Brabant, um 1645)
Folge 2: Die Bibel (R. van der Weyden - Der heilige Lukas zeichnet die Madonna, ca. 1450; H. Burgkmair d.Ä. - Johannesaltar, 1518)
Folge 3: Tradition (A. Dürer - Die vier Apostel, 1526)
Folge 4: Christus (Rembrandt - Der auferstandene Christus, 1661; P.P. Rubens - Christus und die reuigen Sünder, 1618)
Folge 5: Das Antlitz (A. Dürer - Selbstbildnis im Pelzrock, 1500; Kopie nach J.v. Eyck - Das wahre Antlitz Christi, 15./16. Jhdt, Meister der heiligen Veronika, Anfang 15. Jhdt.)
Folge 6: Christus in unserer Zeit (D. Bouts - Ecce agnus die, um 1462/64; El Greco - Die Entkleidung Christi, um 1606/08)
Folge 7: Maria (Frau Filippo Lippi - Verkündigung Mariae, um 1450; A. da Messina - Maria der Verkündigung, um 1473/74)
Folge 8: Die Passion (Botticelli - Beweinung Christi, um 1490; Rembrandt - Kreuzabnahme Christi, um 1633)
Folge 9: Der Tod (A. da Fiesole - Grablegung Christi, um 1438/40; P.P. Rubens - Christus am Kreuz, um 1612)
Folge 10: Die Auferstehung (Rembrandt - Auferstehung Christi, 1639; F. Barocci - Christus und Magdalena)
Folge 11: Die Offenbarung (J. Tintoretto - Christus bei Maria und Martha, um 1580)
Folge 12: Die Vision (C.S. Venetiano - Die Vision des hl. Franziskus, um 1620; P.P. Rubens - Das apokalyptische Weib, 1624/25)
Folge 13: Die Menschwerdung (R. van der Weyden - Columba-Altar, um 1455)
Folge 14: Angst (P.P. Rubens - Der Höllensturz der Verdammten, um 1620/21; A. van Dyck - Susanna im Bade, um 1622/23)
Folge 15: Das Mysterium des Bildes (P.P. Rubens/J. Brueghel d.Ä. - Madonna im Blumenkranz, um 1616/17; El Greco - Heilige Veronika mit dem Schweisstuch Christi, 1602/07)

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Die Juden - Geschichte eines Volkes

Die sechsteilige Dokumentation ist eine faszinierende Expedition in die über 3000-jährige Geschichte der ältesten Buchreligion. Die Reihe folgt den Spuren historischer Figuren, die Zeugen wichtiger Ereignisse der jüdischen Geschichte wurden, von der Antike bis zur Gegenwart.
Ein Standardwerk in der Bildungsarbeit zum Thema Weltreligionen.

Folge 1: Gelobtes Land

Die erste Folge erstreckt sich vom Exodus, den Zehn Geboten und der Geburt des Monotheismus über die Könige David und Salomo, den Bau des Tempels, das Babylonische Exil bis zur Entstehung und Bedeutung der Tora.

Folge 2: Fall des Tempels

Die zweite Folge handelt vom Makkabäer-Aufstand, von einem jüdischen Wanderprediger namens Jesus Christus, von der Zerstörung Jerusalems und Masadas und der Bedeutung der Synagoge bis zum Aufkommen des Islam. Dabei werden die Mischna, der Talmud und die Regeln zum koscheren Essen erläutert.

Folge 3: Halbmond und Kreuz

Von den Sephardischen Juden (Maimonides), den Conversos und Kryptojuden über die Reconquista und die Vertreibung aus Spanien, der Inquisition, der Odyssee der Dona Gracia Mendez, dem Begriff Ghetto bis zu Luthers Verhältnis zum Judentum erstreckt sich die dritte Folge.

Folge 4: Tod oder Taufe

Vom Ashkenasischen Judentum, über jüdische Reinigungsrituale, die Stellung der Frau, die Kreuzzüge und Pogrome, z. B. in Mainz, bis zu den Legenden vom rituellen Kindermord und vom jüdischen Brunnenvergifter während der Pest sowie der Herkunft des Wortes "Judensau" handelt die vierte Folge.

Folge 5: Heimatsuche

Die fünfte Folge behandelt das Ostjudentum in Krakau, erklärt die Chassidim (Frommen), die Halacha, den Schtetl, den Davidstern, thematisiert den Kosakenaufstand in der Ukraine 1648, die neue Heimat Amsterdam, eine jüdische Hochzeit und zeichnet das Porträt des jüdischen Philosophen Moses Mendelssohn.

Folge 6: Überleben

Die letzte Folge stellt die schwierige Situation der Juden im Zarenreich dar, die Auswanderung in das neue gelobte Land USA, das Aufkommen des Zionismus, die Dreyfus-Affäre sowie die Gründung des Staates Israel. Außerdem werden die jiddische Sprache, die wilhelmische Synagoge, die Entstehung des reformierten Judentums in Europa , die Teilnahme der Juden als Soldaten im Ersten Weltkrieg, der Antisemitismus in der wilhelminischen Epoche und im Nationalsozialismus, der Holocaust sowie das Ewige Gedenken daran im Yad Vashem behandelt.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Die Juden - Geschichte eines Volkes

Deutschland 2006/2007, Dokumentation, 6 x 29 Minuten
Ein Film von Nina Koshofer, Sabine Klauser
Produktion: Gruppe 5 Filmproduktion, Köln
Redaktion: Maria Dickmeis, Dr. Sabine Rollberg, Friederike Sittler, Uwe Michelsen, Uwe Möninghoff, Klaus Wölfle
empfohlen ab 14 Jahren, FSK LE

Die sechsteilige Dokumentation ist eine faszinierende Expedition in die über 3000-jährige Geschichte der ältesten Buchreligion. Die Reihe folgt den Spuren historischer Figuren, die Zeugen wichtiger Ereignisse der jüdischen Geschichte wurden, von der Antike bis zur Gegenwart. "Die Juden - Geschichte eines Volkes" wird das werden, was "2000 Jahre Christentum" schon ist: Ein Standardwerk in der Bildungsarbeit zum Thema Weltreligionen. Folge 1: Gelobtes Land: Die erste Folge erstreckt sich vom Exodus, den Zehn Geboten und der Geburt des Monotheismus über die Könige David und Salomo, den Bau des Tempels, das Babylonische Exil bis zur Entstehung und Bedeutung der Tora. Folge 2: Fall des Tempels Die zweite Folge handelt vom Makkabäer-Aufstand, von einem jüdischen Wanderprediger namens Jesus Christus, von der Zerstörung Jerusalems und Masadas und der Bedeutung der Synagoge bis zum Aufkommen des Islam. Dabei werden die Mischna, der Talmud und die Regeln zum koscheren Essen erläutert. Folge 3: Halbmond und Kreuz Von den Sephardischen Juden (Maimonides), den Conversos und Kryptojuden über die Reconquista und die Vertreibung aus Spanien, der Inquisition, der Odyssee der Dona Gracia Mendez, dem Begriff Ghetto bis zu Luthers Verhältnis zum Judentum erstreckt sich die dritte Folge. Folge 4: Tod oder Taufe Vom Ashkenasischen Judentum, über jüdische Reinigungsrituale, die Stellung der Frau, die Kreuzzüge und Pogrome, z. B. in Mainz, bis zu den Legenden vom rituellen Kindermord und vom jüdischen Brunnenvergifter während der Pest sowie der Herkunft des Wortes "Judensau" handelt die vierte Folge. Folge 5: Heimatsuche Die fünfte Folge behandelt das Ostjudentum in Krakau, erklärt die Chassidim (Frommen), die Halacha, den Schtetl, den Davidstern, thematisiert den Kosakenaufstand in der Ukraine 1648, die neue Heimat Amsterdam, eine jüdische Hochzeit und zeichnet das Porträt des jüdischen Philosophen Moses Mendelssohn. Folge 6: Überleben Die letzte Folge stellt die schwierige Situation der Juden im Zarenreich dar, die Auswanderung in das neue gelobte Land USA, das Aufkommen des Zionismus, die Dreyfus-Affäre sowie die Gründung des Staates Israel. Außerdem werden die jiddische Sprache, die wilhelmische Synagoge, die Entstehung des reformierten Judentums in Europa , die Teilnahme der Juden als Soldaten im Ersten Weltkrieg, der Antisemitismus in der wilhelminischen Epoche und im Nationalsozialismus, der Holocaust sowie das Ewige Gedenken daran im Yad Vashem behandelt.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Dossier: Unterm Hakenkreuz

Filme, Berichte, Aufsätze, Meinungen u.a. Material auf katholisch.de. Die Herrschaft der Nationalsozialisten ist das wohl dunkelste Kapitel in der deutschen Geschichte. Wie aber stand die katholische Kirche zum NS-Regime? Katholisch.de analysiert in einem Dossier die Rolle der Kirche während der Zeit des Nationalsozialismus.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Arbeitslos - abgeschrieben

Gottesdiensthilfe als pdf -
Inhalt:
Gottesdienst zum Thema: Arbeitslos - abgeschrieben.
Gottesdienstbausteine zum Thema: Arbeitslosigkeit.
Gottesdienst zum Thema: Das Kreuz der Arbeitslosigkeit.Solidarität mit arbeitslosen Mitmenschen.
Drehbuch für einen Arbeitslosengottesdienst.
Bausteine zur Gestaltung von Eucharistiefeiern und
Wort-Gottes-Feiern zum Thema Arbeit/Arbeitslosigkeit




Details anzeigen



Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Das blaue TAU der Hoffnung

Das Fastentuch von Valentin Oman in der Pfarrkirche Latschach/Loče. Im September 1991 tobt Krieg vor den Toren der alten Hafenstadt Piran. Eine Leidensgeschichte entsteht unter den Händen Valentin Omans, die klassischste aller Leidensgeschichten, ein Kreuzweg: Vierzehn Kreuz(weg)stationen, vierzehn Kreuzbilder

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Schülerradio zum Thema Kreuz (Audiodatei)

"Das Kreuz mit dem Kreuz" heißt ein Feature des Projektes Schüler machen Radio. Die Schüler/innen der HTL Mössingerstraße in Klagenfurt haben sich mit Kirche und Glaube beschäftigt und u.a. eine Podiumsdiskussion mit Bischof Schwarz organisiert und dokumentiert.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Die Passion

Unterrichtseinheit des Senders Bayerischer Rundfunk (BR) zur Reihe "Schauen und Glauben".

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

»Christos anesti!« - Die Feier des griechisch-orthodoxen Osterfestes im Rheinland

Feste und Feiern der ausländischen Mitbürger sind rheinische Lebenswirklichkeit. Die filmische Dokumentation führt die liturgischen Feiern des höchsten griechisch-orthodoxen Festes vor Augen: die Passionsandacht an Gründonnerstag, die Kreuzabnahme und Grablegung Christi an Karfreitag, die Auferstehungsfeier in der Osternacht sowie den Festgottesdienst mit anschließender Agape.
In eindrucksvollen Bildern lässt der Film die tiefe Frömmigkeit, Bildhaftigkeit und Intensität von
Gebet und Gesang der griechisch-orthodoxen Osterliturgie verspüren. (40 Minuten)

Details anzeigen