Materialien

Bitte geben Sie mehere Suchbegriff getrennt durch "und" und "oder" ein. Ohne diese Begriffe erfolgt eine "oder"-Suche.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche
Unterrichtsreihe
Unterrichtsreihe
Text

Gewaltfreiheit lernen in einer Umgebung der Gewalt

Das vorliegende Unterrichtsheft behandelt den israelisch-palästinensischen Konflikt, der in Deutschland anhaltend hohe Aufmerksamkeit erfährt. An vielen Schulen wird der Konflikt zum Thema, weil Schüler*innen aus arabischen Familien einen persönlichen Bezug dazu haben. Daher ist es wichtig, die Folgen des Konflikts für die Menschen auf beiden Seiten zu thematisieren, ein Verständnis für die Dynamik von Gewalt und Gegengewalt zu entwickeln und nicht zuletzt dafür, was man der Gewalt entgegensetzen kann. Bezüge zum Lehrplan bietet in erster Linie das Fach Religion. Auch in den Fächern Englisch, Sozialwissenschaft oder Erdkunde kann das Thema einen Platz fnden. Das Unterrichtsheft macht Vorschläge für die Behandlung des Themas in allen Altersstufen. Auf die Beschreibungen der Unterrichtseinheiten 1 bis 6 folgen die dazu gehörigen Arbeitsblätter.

Details anzeigen

Unterrichtsreihe
Unterrichtsreihe
Website

Antisemitismus erkennen und begegnen

Dieses Material vermittelt Hintergrundwissen zu Antisemitismus und Impulse zur Positionierung gegen antisemitische Stereotype: Fachartikel geben einen aktuellen Einblick ins Thema und vermitteln Grundlagen. Empfehlungen für den Unterricht liefern direkt einsetzbare Materialien für verschiedene Fächer und alle Klassenstufen. Medientipps zeigen Möglichkeiten der filmischen Auseinandersetzung mit dem Thema Antisemitismus auf. Projekte und Initiativen stellen Möglichkeiten der außerunterrichtlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Antisemitismus vor sowie Anlaufstellen bei antisemitischen Vorfällen. Entstanden ist das Material in Kooperation mit Dr. Michael Blume, Beauftragter der Landesregierung Baden-Württemberg gegen Antisemitismus. Gemeinsam möchten wir Sie ermutigen: „Übertragen Sie diese neuen Impulse in die Praxis und bringen Sie sie in Ihren Unterricht und in Ihre Klassen – als weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zu einem friedlichen und respektvollen Miteinander.“ – Dr. Michael Blume.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Umgang mit Antisemitismus in der Grundschule

Antisemitische Vorurteile und Diskriminierungen sind in der Gesellschaft weit verbreitet. Auch Kinder im Grundschulalter kommen immer wieder – meist nebenbei und ungewollt – in Kontakt mit antisemitischen Aussagen und Bildern. Bisher gab es für Pädagog*innen und Lehrkräfte nur wenig unterstützendes Material zum proaktiven Umgang mit Antisemitismus und zur Vorgehensweise bei antisemitischen Vorfällen in der Grundschule. Das Anne Frank Zentrum hat daher gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin eine »Handreichung zum Umgang mit Antisemitismus in der Grundschule« erstellt. Die Handreichung gibt kurze Hintergrundinformationen und viele praktische Tipps zu den Themen jüdisches Leben heute, antisemitische Vorurteile und Diskriminierung sowie zur Thematisierung des Holocaust.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Text

Die Frage nach Gott angesichts menschlichen Leids

Auf www.lehrerfortbilung-bw.de finden Sie im Bereich des kompetenzorientierten Religionsunterrichts - Interreligiöses Lernen am Beispiel des Dialogs zwischen Christen und Muslimen (Kl. 7/8) einen umfangreichen Schwerpunkt zum Grundbegriff der Theodizee aus christlicher, jüdischer und islamischer Perspektive. Prof. Dr. Alexander Loichinger, Fundamentaltheologe und Religionswissenschaftler an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz, Prof. Dr. Daniel Krochmalnik, jüdischer Religionspädagoge an der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg, und Prof. Dr. Bülent Ucar, islamischer Religionspädagoge an der Universität Osnabrück führen mit ihren Aufsätzen in das Thema ein.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Jüdisches Leben als Thema im Religionsunterricht

Wo ist der Platz des Judentums im katholischen Religionsunterricht? Auf dem ökumenischen Religionslehretag in Leipzig tauschten sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Vorträgen, Workshops und Gesprächen über die Facetten jüdischen Lebens in Deutschland aus. Mit dabei waren auch jüdische Gesprächspartner. 

 



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Schwerpunkte

1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

Jüdinnen und Juden leben nachweislich seit rund 1.700 Jahren auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands. Wir bieten im Online-Unterrichtswerk Thementabellen für die Sekundarstufen an, weisen auf weiteres Unterrichtsmaterial und die aktuelle Plakat-Kampagne hin und stellen Hintergrundmaterial vor, das das Leben von Jüdinnen und Juden heute beleuchtet.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Schwerpunkte

Ukrainekrieg: Material für den Unterricht

Was bedeutet der Krieg für die Menschen in der Ukraine? Und was bedeutet er für uns? Diese und viele weitere Fragen stellen sich Kinder und Jugendliche derzeit und bringen sie mit in den Unterricht. Darauf angemessene Antworten zu finden, ist gar nicht so einfach. Wir haben Hintergrundinformationen, Tipps für Gespräche mit Kindern über Krieg, Handlungsoptionen und konkretes Unterrichtsmaterial zusammengestellt.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Beantwortung der Theodizee-Frage durch die jüdische Theologie

Unterrichtsentwurf zur Erarbeitung der jüdischen Position anhand eines Arbeitsauftrags zur Textarbeit anhand eines Aufsatzes von Hans Jonas Der Gottesbegriff nach Auschwitz und Warum sich die Theodizee-Frage nach Auschwitz nicht stellt.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Website

Einführung: das Theodizee-Problem: Wo war Gott in Auschwitz?

In einem umfangreichen Unterrichtsentwurf zur Einführung in das Theodizeeproblem für die Klassenstufen 11 und 12 nähert sich die Unterrichtseinheit der Problematik mit der Frage "Wo war Gott in Auschwitz?" Ein didaktischer Kommentar und zwei Einstiegsvarianten führen schließlich hin auf die Jüdische Beantwortung der Theodizee-Frage, der Beantwortung durch die katholische Theologie und durch die evangelische Theologie.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Text

Die Frage nach Gott angesichts menschlichen Leids

Kompetenzorientierter Religionsunterricht in BW, Unterrichtspraktisches Modul 2: Interreligiöses Lernen am Beispiel des Dialogs zwischen Christen und Muslimen (Kl. 7/8)

8. Gott und das Leid
Theologisieren

Das Theodizeeproblem erklärt aus christlicher Perspektive von Prof. Dr. Alexander Loichinger, aus jüdischer Perspektive von Prof. Dr. Dr. h.c. Daniel Krochmalnik und islamischer Perspektive von Prof. Dr. Bülent Ucar

aus dem Sonderdruck von RUheute 01/20121, Informationen des Dezernates Schulen und Hochschulen im Bischöflichen Ordinariat Mainz

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Frank van der Velden: Narrative religiöser Diversität aus dem Nahen Osten und Nordafrika

Frank van der Velden erschließt in einer anspruchsvollen Arbeitshilfe verbreitete Selbsterzählungen aus arabischsprachigen Nachfolgestaaten des osmanischen Reiches für den Oberstufenunterricht.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

(Inter)Religiosität im Unterricht

Unterschiedlichen Glaubensvorstellungen muss im Religionsunterricht begegnet werden. Die multimediale Internetplattform www.relithek.de, ein Projekt des Religionspädagogischen Institutes der EKKW und der EKHN, sowie der Professur für Religionspädagogik am Fachbereich für Evangelische Theologie in Frankfurt am Main, schafft mit einem breiten Angebot für Religionspädagoginnen und -pädagogen eine Basis für (Inter)Religiosität.



Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

A Serious Man

Über einen biederen College-Dozenten bricht das geballte Unheil herein. Als er seinen Job und seine Familie zu verlieren droht und obendrein auch noch einen Prozess mit seinem Nachbarn sowie seinen renitenten Bruder am Hals hat, stellt er sich und den Rabbis seiner Gemeinde verzweifelt die Frage nach dem Sinn all dieser Übel. Eine an die biblische Hiobsgeschichte angelehnte schwarze Komödie, in der alles Rationale den Zweifeln des Mystischen ausgesetzt wird, ohne dass eine transzendente Größe als sinnstiftende Instanz die Absurdität der geschilderten Situation auffangen würde (fd).

Details anzeigen

SpirituellerImpuls
SpirituellerImpuls
Text

Bibelwortkarten zum Thema Wein

Israel ist Weinproduzent und -exporteur. Entsprechend häufig kommt der Weinbau und der Wein in der Schrift vor, überwiegend als gute Gabe des Schöpfers, die in Judentum und Christentum liturgisch verwendet wird. Jesaia warnt vor der Angeberei des Säufers, und in der Offenbarung kann der Wein symbolisch für Gottes Zorn stehen. Überwiegend wird die Wirkung des Weins darin gesehen, dass er "des Menschen Herz erfreut"; die Suchtproblematik kommt nicht vor.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Wie sieht jüdisches Leben in Deutschland aus?

Um diese zentrale Frage dreht sich das neue Unterrichtsmaterial des Leibnitz-Instituts für jüdische Geschichte und Kultur. In einer dreibändigen Themenheftreihe, die nacheinander bis 2025 erscheinen soll, wird das jüdische Leben in all seinen Facetten behandelt und besprochen. Es richtet sich an alle interessierten Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse und höher. 



Details anzeigen