Materialien

Bitte geben Sie mehere Suchbegriff getrennt durch "und" und "oder" ein. Ohne diese Begriffe erfolgt eine "oder"-Suche.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche ausblenden
Thema Kategorien Verwendungszweck Medientypen




























Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Text

Heilige Zeichen - Wasser und Brot sind lebensnotwendig

Arbeitsblatt zu den Wasser und Brot als Elemente der Eucharistie

Details anzeigen

Unterrichtsreihe
Unterrichtsreihe
Text

Arbeitshilfe zur 3-teiligen Filmdokumentation "Morgenland"

Die Arbeitshilfe zum 3x44minütigen Doku-Film "Morgenland" eignet sich zum Einsatz ab Klasse 10 und in der Oberstufe. Empfohlen wird im Hinblick auf das umfangreiche Material zu Auseinandersetzung mit Geschichte, Tradition und Gegenwart des Islam die Nutzung innerhalb einer mehrtägigen Projektwoche. Zahlreiche Hintergrundinformationen, Literaturhinweise und Links, Arbeitsblätter und methodisch-didaktische Vorschläge der vorliegenden Arbeitshilfe stützen die Arbeit mit der Filmreihe.
Themen der Arbeitsblätter:

M1 Stimmen zur Zukunft
M2 Zeitachse
M3 Muslime oder Araber?
M4 Grundbegriffe des Islam
M5 Verhältnis Islam - Christentum
M6 Toleranz: Die Ringparabel
M7 Dschihad: Heilige Kriege – gerechte Kriege?
M8 Politik und Religion / Staat und Religion
M9 Was ist von der Faszination am Islam und am Morgenland geblieben?
Zum Filminhalt:
1300 Jahre in drei Mal 44 Minuten – ein Parforceritt durch die Geschichte. In drei Teilen – „Ein Prophet verändert die Welt“, „Mit den Schwertern des Geistes“ und „Imperien am Scheideweg“ – bietet die vorliegende Dokumentation einen Überblick über die Entstehung(sbedingungen) des Islam, seine Ausbreitung, seine Wirkungsgeschichte und seine Entwicklung bis in die heutige Zeit. Ausgangspunkt ist dabei immer die Beziehung zwischen Morgenland und Abendland, Orient und Okzident. Dieses
Verhältnis, dessen Wechselwirkungen und die daraus resultierenden Entwicklungen bestimmen die drei Teile der Dokumentation und bieten auch den Ansatzpunkt für ihre Unterteilung.
Der Film kann mit den nichtgewerblichen, öffentlichen Vorführrechten in kirchlichen und öffentlichen Medienstellen ausgeliehen oder beim Katholischen Filmwerk, www.filmwerk.de, bezogen werden.


Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Text

Schrift, Monstranz und Knochen oder wie kommt der Geist ins Fleisch?

Unterrichtspraktische Anregung zur Ausstellung „Der heilige Leib und die Leiber der Heiligen“

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Text

Unterrichtsentwurf: Heilige Elisabeth von Thüringen

Dieser handlungsorientierte Unterrichtsentwurf bietet eine Biographie des Lebens der Heiligen Elisabeth an.
Die Schüler/innen entwerfen nach dem Lesen der Vita Kirchenfenster zur Heilugen Elisabeth. Zwei reale Beispiele sind angefügt.

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde
Text

Unterrichtsentwurf: Heilige Klänge?

Musik mit christlichen Inhalten und Werten ist wieder gefragt. Was sagt das über die Verankerung dieser Werte in der Gesellschaft und über die Beziehung zu Gott und das Gottesbild aus?

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde
Text

Arbeitshilfe zum Film "Maria, seine Mutter"

Arbeitshilfe (und Film) geben Impulse zur Annäherung an die biblische Gestalt Mariens und ihre Zeit, aber auch an die kirchlich-ökumenische Lehre von der jungfräulichen Gottesmutter.
Die Arbeitsblätter tragen die Titel:
- Vorstellungen von Maria
- Maria als Heilige der Kirche
- Maria und Jesus
Die Arbeitshilfe erhalten Sie in den bischöflichen Medienzentralen im Verleih. Unter www.medienzentralen.de bieten viele Bistümer den Film in der Online Version an. Als registrierter Nutzer können Sie den Film hier downloaden.

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde
Text

Arbeitshilfe zum Film "Vision - Aus dem Leben der Hl. Hildegard"

Die Arbeitshilfe gibt Impulse zur Auseinandersetzung mit der Filmbiographie der Hildegard von Bingen. Arbeitsblätter zu Themen: Klosterleben im Mittelalter, Benediktinische Regeln, ... ergänzen die ausführliche Sachanalyse.
Zum Film:
Als Achtjährige kommt die aus einer adeligen Familie stammende Hildegard ins Benediktinerkloster Disibodenberg. Dort wächst sie unter der Obhut Jutta von Sponheims auf, die sie unter anderem die Heilkunde lehrt und auch ihre musikalische Begabung fördert. Als Hildegard als Erwachsene gesteht, Visionen von Gott zu haben, sind die Kirchenoberen entsetzt, ja betrachten sie als Ketzerin. Doch Hildegard lässt sich nicht beirren. Sie setzt unter anderem den Bau des Frauenklosters Rupertsberg durch.
Die Film-DVD kann in Medienzentren ausgeliehen (incl. öffentlich-nichtgewerbliche Vorführrechte) oder direkt beim Katholischen Filmwerk in Frankfurt bezogen werden.

Details anzeigen