Materialien

Bitte geben Sie mehere Suchbegriff getrennt durch "und" und "oder" ein. Ohne diese Begriffe erfolgt eine "oder"-Suche.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche ausblenden
Thema Kategorien Verwendungszweck Medientypen




























Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Augustinus - Der Wahrheitssucher

Leidenschaft und Vernunft. Wie bei keinem anderen Heiligen treffen bei Augustinus (354-430 n. Chr.) Gegensätze aufeinander. Erst nachdem er alle weltlichen Seiten des Lebens ausgekostet hat, findet er seinen Weg zu Gott. Die wichtigsten Stationen der Biographie Augustins werden in aufwändig produzierten Spielszenen erzählt. Anerkannte Augustinusspezialisten stellen Bezüge zu heute drängenden Fragen her: Inwiefern können Menschen auf Sinnsuche von der Wahrheitssuche Augustins profitieren? Passt Vernunft zum Glauben in einer vermeintlich aufgeklärten Welt? Die Anregung zur filmischen Beschäftigung mit Augustinus lieferte Papst Benedikt XVI. während seines Bayern-Besuches 2006.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Fronleichnam - Das Geheimnis des Brotes

Die Kurz-Dokumentation greift das Kernthema des katholischen Feiertages „Fronleichnam“ auf. Feierlich ziehen Katholiken an diesem Tag durch die Straßen ihrer Pfarreien. Der Priester trägt in einem Schaugefäß, einer Monstranz, die geweihte Hostie aus Brot. Für Katholiken ist dieses Brot der „Leib Christi“. Nina Ruge begibt sich auf Spurensuche: Was ist unter der „Wandlung“ des Brotes in den Leib Christi zu verstehen? Warum passt der Glaube an das „Heilige Brot“ noch ins 21. Jahrhundert?

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Jesus von Assisi

Wer ist dieser Franz von Assisi? Die Antwort, die die Dokumentation bietet, bewegt sich zwischen den Alternativen Heiliger oder Kirchenrebell und weist damit auf die Ambivalenzen hin, die eine Beschäftigung mit dieser Person des 13. Jahrhunderts für christliches Denken und Handeln bieten kann. Es ist die Suche nach dem eigenen Weg des Franziskus, die sich als Nachfolge bzw. Nachahmung des Weges Jesu skizziert, die die Dokumentation darstellen will. Dies macht gerade auch der Titel des Films Jesus von Assisi deutlich. Die Dokumentation überlässt es aber dem Zuschauer, sein Bild von Franziskus in der Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Sichtweisen zu finden und ist damit ein Impuls zu weiterem Nachdenken.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Tod im Morgengrauen

Die Dokumentation "Tod im Morgengrauen" beschreibt die Lebensgeschichte des heiligen Bonifatius (wörtlich: Der Gutes tut). Der Film erzählt die Geschichte des Heiligen (672/75-754) im Wechsel aus szenischen Darstellungen, Interviews, Aufnahmen historischer Orte und heute noch vorhandener Spuren. Der Lebensweg des Bonifatius kann so anschaulich nachgegangen werden. Eingebettet ist diese Schilderung in die Darstellung der politischen Verhältnisse (Stichwort: Wurzeln Europas) und die Würdigung der missionarischen Tätigkeit. Hierbei wird auch die Alltagskultur und der Kult der Germanen beschrieben. Durch diese Vielfalt entwirft der Film auch ein Zeitbild des 8. Jahrhunderts.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Vision - Aus dem Leben der Hildegard von Bingen

Als Achtjährige kommt die aus einer adeligen Familie stammende Hildegard ins Benediktinerkloster Disibodenberg. Dort wächst sie unter der Obhut Jutta von Sponheims auf, die sie unter anderem die Heilkunde lehrt und auch ihre musikalische Begabung fördert. Als Hildegard als Erwachsene gesteht, Visionen von Gott zu haben, sind die Kirchenoberen entsetzt, ja betrachten sie als Ketzerin. Doch Hildegard lässt sich nicht beirren. Sie setzt unter anderem den Bau des Frauenklosters Rupertsberg durch.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Heilige Plätze - Jerusalem

Jerusalem ist das geistige Zentrum der drei großen monotheistischen Weltreligionen, ein heiliger Platz für Juden, Christen und Muslime. Der Film begibt sich an die neuralgischen Punkte der Stadt und stellt drei Menschen vor, für die Jerusalem heute Heimat ist: Eine junge armenische Christin, die im armenischen Viertel der Altstadt aufgewachsen ist und dort lebt, einen orthodoxen Juden, der gemeinsam mit seiner Verlobten aus den USA ins gelobte Land übersiedelte und einen Muezzin der al-Aqsa-Moschee, der sich nach dem „Dienst“ in seine Klause auf dem Tempelberg zurückzieht.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Heilige Plätze - Lhasa

Lhasa ist das Herz Tibets, der Potala Palast das heilige Zentrum für die tibetischen Buddhisten. Der Grundstein wurde im 7. Jahrhundert gelegt, aber seine heutige Gestalt erhielt der Palast erst 1000 Jahre später. Seither residierte hier der Dalai Lama, das religiöse und weltliche Oberhaupt Tibets. Mit der chinesischen Besetzung 1950 und der Vertreibung des Dalai Lama wurde der Potala Palast zum Museum. Der Film beschreibt anhand zweier Mönche (Lehrer und Schüler) die von ihrem Heimatkloster zu einer Pilgerreise nach Lhasa aufbrechen, wie die Tibeter allen Widerständen zum Trotz, ihrer alten Kultur treu bleiben.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Heilige Plätze - Mekka

Für Nichtmuslime ist Mekka tabu. Nur Muslime dürfen nach Mekka einreisen, und jedes Jahr pilgern Millionen Anhänger des Islam in die saudiarabische Stadt, um hier ihre wichtigste religiöse Pflicht zu erfüllen. Obwohl sich viele Menschen im Westen seit dem New Yorker Terroranschlag vom 11. September 2001 mit dem Islam beschäftigen, wissen die wenigsten, was Muslime in und um Mekka herum eigentlich tun. Der Film zeigt Bilder von großer Intensität. Er lässt ausführlich Mekkapilger zu Wort kommen. Im Grunde ist der Film selbst eine Pilgerfahrt.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Heilige Plätze - Mekka, Lhasa, Jerusalem (3 DVD)

Nur Muslime dürfen nach Mekka einreisen, und jedes Jahr pilgern Millionen Anhänger des Islam in die saudiarabische Stadt, um hier ihre wichtigste religiöse Pflicht zu erfüllen. Lhasa ist Buddhisten in aller Welt heilig. Dort bleiben Tibeter - allen Widerständen zum Trotz - ihrer alten Kultur treu. In Jerusalem schließlich begegnen wir drei Menschen, für die diese Stadt Heimat ist: einer jungen armenischen Christin, in der Altstadt aufgewachsen, einem orthodoxen Juden, der aus den USA ins Gelobte Land übersiedelte, und einem Muezzin der al-Aqsa-Moschee, der Einblicke in sein zurückgezogenes Leben auf dem Tempelberg gewährt.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Text

Schrift, Monstranz und Knochen oder wie kommt der Geist ins Fleisch?

Unterrichtspraktische Anregungen zur Ausstellung "Der Heilige Leib und die Leiber der Heiligen" in Frankfurt

Details anzeigen

Unterrichtstunde
Unterrichtstunde
Text

Konnte Jesus zaubern?

Die SuS der Sek I erarbeiten sich ein Verständnis der Wunder Jesu mithilfe eines historischen Bezuges einer Tonschale mit der Inschrift "Christus der Magier". Dazu wird ein Zaubertrick mit gefärbten Seidentüchern vorgeführt und der Unterschied zu Jesu Wundern thematisiert. Eine weitere Übersetzungsmöglichkeit wäre Magier durch Christus. Weiterführend ließe sich das Wirken von Wundern durch Heilige aber auch der Einsatz heutiger Menschen thematisieren.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Anschi und Karl-Heinz - Kirchliche Feste I

"Anschi und Karl-Heinz" ist eine Reihe, die sich auf pfiffige und unterhaltsame Weise religiöser Themen annimmt und diese Kindern in Form eines Magazins erschließt. Kindgerecht und gut verständlich werden Herkunft und heutige Bedeutung von kirchlichen Feiertagen erläutert - ein wichtiger Baustein bei der Vermittlung von Basiswissen in Religionsunterricht und Gemeindearbeit.
Auf dieser DVD wurden die Beiträge zusammengestellt, die sich mit den folgenden Festen und Feiern im Kirchenjahr beschäftigen: Advent, Nikolaus, Weihnachten, Heilige Drei Könige.

Wozu ist der Advent da?
Wen feiern wir an Nikolaus?
Was heißt heute Weihnachten?
Was ist weise?
Warum zünden wir an Maria Lichtmess Kerzen an?


Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

Europas Heiliger

Benedikt von Nursia, der Ordensgründer aus dem 6. Jahrhunderts steht im Mittelpunkt der Dokumentation. Europa wurde im hohen Maße von diesem Mann und seinem Orden geprägt. Benedikt wandte sich als Student vom leichtlebigen Rom ab, wurde Einsiedler, gründete Gemeinschaften, die zu dem nach ihm benannten Orden führten. In Montecassino fand er seine letzte Ruhestätte. Die Mönchsregel des heiligen Benedikt bestimmt nach wie vor das Leben in den Abteien der Benedikter.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Text

Unterrichtsidee Der Heilige Geist Wortbedeutung

Die Unterrichtsidee leitet an zur kritischen Reflexion über das Wort "Geist" in seiner säkularen und christlichen Bedeutung. Folgende Themen kommen darin vor:
Die Übersetzung von "spiritus sanctus" durch "Heiliger Geist
Beispiel Weißenburger Katechismus
Das Wort "Weingeist" führt auf eine Definition hin:
Definitionsvorschlag: Geist ist etwas Unsichtbares mit sichtbarer Wirkung
Verschiedene Verwendungen des Wortes in der Zusammensetzung "Geistesgegenwart", "Begeisterung" "geistlos"

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee
Website

2000 Jahre Christentum (Paket mit DVD 1-4)

Wer unsere Zivilisation am Ende des 20. Jahrhunderts begreifen will, kommt an der Geschichte des Christentums nicht vorbei. "2000 Jahre Christentum" ist eine filmische Bestandsaufnahme des Christentums von den Anfängen bis zur Gegenwart: eine Reise durch Epochen und Kontinente zu den Schauplätzen der Geschichte, eine Dokumentation von Fakten und Zusammenhängen, ein Versuch, Rätsel zu lösen; eine Begegnung mit Menschen, die diese Geschichte gestaltet haben: Heilige und Verbrecher, Propheten und Strategen, Wissenschaftler und Fanatiker.

Details anzeigen