Materialien

Bitte geben Sie mehere Suchbegriff getrennt durch "und" und "oder" ein. Ohne diese Begriffe erfolgt eine "oder"-Suche.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche ausblenden
Thema Kategorien Verwendungszweck Medientypen




























Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Biographie Otfried Preußlers

Otfried Preußler
Ich bin ein Geschichtenerzähler
hg. von S. Preußler-Bitsch und R. Stigloher

Stuttgart: Thienemann-Verlag 2010
272 Seiten
ISBN: 978-3-522-20095-0

Für viele Kinder - vor allem meiner Generation - sind Otfried Preußlers Figuren wie Geschwister gewesen: Das kleine Gespenst, der kleine Wassermann, die kleine Hexe, der starke Wanja, Krabat u.v.m. Doch wer ist der "Vater" all dieser Figuren? Was hat er erlebt? Was treibt ihn um?
 



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Entwicklungsroman der leisen Töne

Ketil Bjoernstad
Vindings Spiel

Frankfurt am Main: Suhrkamp-Verlag 2007
347 Seiten
ISBN 978-3-518-45891-4

Ketil Bjoernstad ist nicht nur ein wunderbarer Jazz-Musiker, er ist auch ein genialer Schriftsteller. In seinem Roman "Vindings Spiel" erzählt er, wie der fünfzehnjährige Aksel Vinding nach dem Unfalltod seiner Mutter einen Weg in das Leben und die Lieb zu finden versucht. Dem unausgesprochenen Wunsch seiner Mutter folgend versucht er, Musiker zu werden, dabei aber dennoch gewissermaßen "frei" zu bleiben.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Ökumenischer Kirchentag 2010

"Wer wir sind" führt in die Fragen der "Ökumene heute", der "Ökumenischen Spiritualität" und der "Ökumenischen Praxis" ein. "Was wir glauben" stellt sich den theologischen Fragen "Verkündigung des Wortes", "Glaubensbekenntnis", "Taufe", "Abendmahl und Eucharistie“, sowie „Kirche und Amt“, die jeweils von römisch-katholischer und evangelischer, zu einigen Themen auch von baptistischer und orthodoxer Seite beleuchtet werden. Christen sind in die Welt gesandt, "Wo wir handeln". Die Aspekte "Leid-Krankheit-Tod", "Schöpfung und Umwelt", "Armut in Deutschland", "Eine Welt und Globalisierung" und "Generationen" verlangen nach einer gemeinsamen Antwort der christlichen Kirchen. Anregungen dazu bieten kirchlich engagierte Menschen wie Peter Neher (Caritas) und Hans Joachim Meyer (ZdK) genauso wie Persönlichkeiten, die derzeit politische Verantwortung tragen, wie Sigmar Gabriel (SPD) oder Katrin Göring-Eckardt (Die Grünen). Ökumenische Vergewisserung bedeutet auch immer Standortbestimmung. „Wofür wir einstehen“ zeigt Positionen auf, die die Grundfesten unserer Gesellschaft angehen: „Bildung“, „Frieden“, „Interreligiöser Dialog“, „Bioethik und Menschenbild“, „Soziale Gerechtigkeit“ und zwar auf den letzten Seiten aber gerade deswegen zukunftsweisend „Zeittrends widerstehen“. Bei der Frage nach dem interreligiösen Dialog sind auch Positionen aus muslimischer (Hamideh Mohagheghi) und jüdischer Sicht (Micha Brumlik) berücksichtigt worden.

Die einzelnen Beiträge sind auch für die Vorbereitung von SchülerInnengruppen geeignet, da sie meist einen Umfang von vier bis fünf Seiten aufweisen und in sich abgeschlossen sind. Explizit mit der Frage nach dem Thema Ökumene im RU beschäftigt sich Sabine Pemsel-Maier unter dem Titel „Konfessionell und kooperativ zugleich – ökumenisches Potenzial im Religionsunterricht“.

Barbara Wieland



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Autoren des Neuen Testaments

Karl Jaroš
Das Neue Testament und seine Autoren
Eine Einführung (UTB, 3087)
Köln: Böhlau 2008
315 Seiten € 17,90
ISBN 978-3-412-20067-1

Neutestamentliche Forschung arbeitet, wie jede Wissenschaft, auch mit Hypothesen. Insbesondere die Frage, welche Schriften des NT wann entstanden sind, kann nur mit mehr oder weniger plausiblen Entwicklungsmodellen (Markuspriorität, Q usw.) beantwortet werden und wird deshalb immer wieder neu diskutiert. Nun hat Karl Jaroš, Alttestamentler und Professor für Orientalistik an der Universität Wien, ein Buch geschrieben, in dem er vielen weitgehend anerkannten Forschungsergebnissen zur Entstehungsgeschichte, Datierung und Autorenschaft der neutestamentlichen Schriften pointiert widerspricht. Das macht sein Werk zu einer gleichermaßen kurzweiligen wie irritierenden Lektüre.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Leistungsmessung im Religionsunterricht

Georg Gnandt/ Wolfgang Michalke-Leicht
Leistungsmessung im Religionsunterricht
Handreichung für den Religionsunterricht in den Sekundarstufen I und II

Freiburg: IRP der Erzdiözese Freiburg 2007
146 Seiten
Best. Nr. 7064

Einem Kurs der 12. Jahrgangsstufe wird in der Klausur die Aufgabe gestellt: „Kennen Sie neben dem Menschenbild von Thomas Hobbes ein weiteres Menschenbild?“ Müsste für die Antwort „Ja“ nicht die gleiche Punktzahl gegeben werden wie für die Antwort „Nein“ – auch wenn die Lehrkraft eine ganz andere Schülerantwort intendiert hat?



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Unterrichtsplanung Religionsunterricht

Helmut Hanisch
Unterrichtsplanung im Fach Religion
Theorie und Praxis

(UTB 2921)

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2007
222 Seiten
ISBN 978-3-8252-2921-4

Zur Unterrichtsplanung im Religionsunterricht stammen die letzten Handreichungen aus den 80er Jahren (Haas/Bätz und Foitzik/Harz). Für den Leipziger Religionspädagogen Anlass genug für einen aktualisierenden Anschluss. Jedoch anders als diesen früheren Beiträgen geht es ihm darum, „sowohl der didaktischen Theorie als auch der aus ihr ableitbaren Unterrichtsvorbereitung gleichberechtigt Bedeutung beizumessen ...



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Theologische Grundbegriffe

Alf Christophersen/ Stefan Jordan (Hg.)
Lexikon Theologie
Hundert Grundbegriffe

(UTB 18493)

Stuttgart: Philipp Reclam jun. 2007
360 Seiten
ISBN 978-3-15-010545-0

Die Herausgeber haben sich zum Ziel gesetzt, mit dem hier vorliegenden Lexikon Theologie ein „handliches“ und erschwingliches Buch vorzulegen, das einem möglichst breiten Publikum (vom Theologen bis hin zu allen „theologisch Interessierten“) einen „schnellen Überblick“ über die wichtigsten theologischen Begriffe geben kann; einen Überblick, der wegen dieser breiten Zielgruppe „leicht verständlich“, aber deshalb nicht „oberflächlich“ (11) und außerdem ökumenisch (9) sein will. Den ersten Teil ihres Zieles, das lässt sich ohne Abstriche sagen, haben sie erreicht ...



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Leid und Sinnerfahrung

Michael Böhnke/ Gerd Neuhaus/ Mirjam Schambeck/ Ludger Schwienhorst-Schönberger/ Eva Stögbauer/ Thomas Söding
Leid erfahren - Sinn suchen
Das Problem der Theodizee

(Theologische Module 1)

Freiburg: Herder 2007
208 Seiten
ISBN 978-3-451-29376-4

 

Dieser erste Band der von Michael Böhnke und Thomas Söding herausgegebenen Studienbuch- Reihe „Theologische Module bei Herder – studiengerecht, praxisnah, kompakt“ ist dem Theodizeeproblem gewidmet. Ohne Vorwort beginnt der Band mit dem lesenswerten Beitrag des Passauer Alttestamentlers Ludger Schwienhorst-Schönberger „Ein Weg durch das Leid. Die Theodizeefrage im AT“. Er zeigt zunächst, dass die Bibel einen Gott bezeugt, der uns durch Leid und Tod hindurchführt, nicht einen Wunsch- Gott, der uns davor bewahrt ...



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Kreatives Schreiben im Religionsunterricht

Ludwig Sauter
Kreatives Schreiben im Religionsunterricht

Stuttgart: Calwer 2007
80 Seiten
ISBN 978-3-7668-3930-5


Noch ein Buch mehr zum kreativen Religionsunterricht? Ja! – und was für eines! Mit Blick für und Erfahrungen aus der Praxis hat der Autor zu diesem Thema die wesentlichen Aspekte zusammengetragen und damit ein praktisches methodisches Handbuch für Lehrerinnen und Lehrer vorgelegt.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Kinder entdecken Werte mittels Märchen

Susanne Stöcklin-Maier
Von der Weisheit der Märchen
Kinder entdecken Werte mit Märchen und Geschichten

München: Kösel-Verlag 2008
256 Seiten (mit Bildern von Anita Kreituse)
ISBN 978-3-466-308-026

Für Kinder von 4 bis 99 Jahren ist dieses schöne Buch mit seiner Märchen- und Geschichtensammlung gedacht. Und weil diese Literaturgattung sich stets neu als vitaminreiche Seelennahrung erweist, erlaubt sie auch immer wieder neue Perspektiven auf das, was in ihnen steckt: „Sie transportieren ethische Werte und symbolische Bilder, die weit über die Tagesaktualität hinausgehen“ (9) ...



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Religiöse Erziehung im Elementarbereich

Matthias Hugoth/ Monika Benedix (Hg.)
Religion im Kindergarten
Begleitung und Unterstützung für Erzieherinnen

München: Kösel 2008
256 Seiten
ISBN 9783466367689

Die jüngsten Bildungsinitiativen im Elementarbereich haben in vielen Bundesländern den Themenbereich „Sinn, Werte, Religion“ gestärkt und in die Bildungspläne eingefügt. Doch gerade angesichts der neuen Anforderungen „sind viele Erzieherinnen ratlos und wünschen sich praktische Hilfestellung“ (11). Daher fand 2005 in Frankfurt ein Erzieherinnen-Kongress statt: „Kinder brauchen Religion – und was brauchen Erzieherinnen?“



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Sammlung christlicher Zitate

Martin Weimer
Das große Buch der christlichen Zitate

München: Pattloch Verlag 2005
480 Seiten
ISBN 3-629-02106-9

Es finden sich immer wieder neue Möglichkeiten, um Lexika der unterschiedlichsten Art zusammenzustellen. Das hier angezeigte Große Buch der christlichen Zitate ist wohl mit seiner umfangreichen Zitatesammlung bisher ohne Vergleich. Der Band umfasst unter 3500 Schlagworten 7000 Zitate.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Grundwissen Religionspädagogik

Harry Noormann/ Ulrich Becker/ Bernd Trocholepczy
Ökumenisches Arbeitsbuch Religionspädagogik

Stuttgart u.a.: Verlag Kohlhammer 22004
324 Seiten
ISBN 3-17-018326-5


Das in 2. aktualisierter Auflage und erstmals im Jahr 2000 herausgegebene Ökumenische Arbeitsbuch Religionspädagogik vermittelt Lehrenden wie Lehramtsstudierenden in Aus- und Weiterbildung schulform- und schulstufenübergreifend elementares fachliches religionspädagogisches Grundwissen.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Gottesbild aus Sicht von Sant' Egidio

Andrea Riccardi
Gott hat keine Angst
Die Kraft des Evangeliums in einer Welt des Wandels

Würzburg: Echter Verlag 2003
234 Seiten
ISBN 3-429-02581-9

Andrea Riccardi ist einer der Gründer der Gemeinschaft Sant’Egidio. Die Wurzeln der Gemeinschaft Sant’Egidio gehen auf das Zweite Vatikanische Konzil zurück. Andrea Riccardi war 18 Jahre alt, als er die ursprüngliche Schüler- und Studentenbewegung in Trastevere (Rom) initiierte. Inzwischen hat sich die Bewegung zu einer „geistlichen Gemeinschaft“ mit über 50.000 Mitgliedern in 70 Ländern entwickelt. Andrea Riccardi selbst arbeitet als Universitätsprofessor für Zeitgeschichte an der Universität III in Rom.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Unterrichtswerk: Berufsschule

Michael Boenke, in Kooperation mit Prof. Dr. A. Biesinger, Josef Jakobi, Prof. DDr. K. Kießling und Dr. Joachim Schmidt
SinnVollSinn, Religion an Berufsschule

Bd. 4: Schuld und Versöhnung. Zwischen Scheitern, Versagen und Neubeginn

München: Kösel-Verlag 2008
96 Seiten (ab 10 Expl. mit ergänzender DVD)
ISBN 9783466507337

Der vierte Band des spezifischen Unterrichtswerkes für die Berufsschule liegt nun vor. Orientiert an den inhaltlichen Schwerpunkten des Grundlagenplans für den kath. RU dieser Schulform wird das Thema in 7 Kapiteln entfaltet: 1. Schuldig werden, 2. Gewissen entwickeln, 3. Gewalt wahrnehmen, 4. Arbeit und Schuld, 5. Christen und Schuld, 6. Umkehr – Neubeginn, 7. Umgang mit Schuld in Islam und Judentum.



Details anzeigen