Materialien

Bitte geben Sie mehere Suchbegriff getrennt durch "und" und "oder" ein. Ohne diese Begriffe erfolgt eine "oder"-Suche.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche ausblenden
Thema Kategorien Verwendungszweck Medientypen




























Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Das Böse in der Welt

Bernd J. Claret (Hg.)
Theodizee
Das Böse in der Welt

Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2007
184 Seiten
ISBN 978-3-534-19049-2

Unter den zahlreichen Auseinandersetzungen, die derzeit um das Problem des Bösen, um Gottes und des Menschen Verantwortung für Übel, Leid und Schuld geführt und der Öffentlichkeit in Form von Aufsatzsammlungen zugänglich werden, ragt dieses Werk hervor, das unter der Ägide von Bernd J. Claret entstanden ist. Es handelt sich um ein dezidiert theologisches Buch, das den Beitrag ausleuchtet, den der christliche Blick auf Gott und die Welt zur „Lösung“ dieser Fragen anzubieten hat.
 



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Gotteslehre: Kinder fragen nach Gott

Albert Biesinger/ Helga Kohler-Spiegel (Hg.)
Gibt´s Gott? Die großen Themen der Religion
Kinder fragen – Forscherinnen und Forscher antworten

München: Kösel 2007
144 Seiten
ISBN 978-3-466-36761-0

Die erfolgreichen Bücher der Kinder-Uni haben offenbar den Anstoß zu diesem ungewöhnlichen Projekt geliefert. Was aber dort nicht vorkam, steht hier im Mittelpunkt. „Gibt es Gott? Und wenn es ihn gibt: Wer ist Gott und wo können wir ihm begegnen?



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Grundfrage: Existiert Gott?

Manfred Lütz
Gott
Eine kleine Geschichte des Größten

München: Pattloch Verlag. 2007
297 Seiten
ISBN 978-3-629-02158-8

In seinem 1999 erschienenen Buch „Der blockierte Riese“ hatte der Kölner Psychiater und Theologe Manfred Lütz die aktuelle Situation der katholischen Kirche mit den Methoden der modernen Psychoanalyse untersucht. Sein Fazit: Konservative und progressive Kräfte innerhalb der Kirche streiten sich momentan derart um zweitrangige Probleme, dass die eigentlich wesentlichen Glaubensfragen durch diesen oberflächlichen Zwist in den Hintergrund gerückt sind.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Geschichte des Papsttums

Josef Gelmi
Das Papsttum
Beschreibung einer faszinierenden Institution (Topos TB 641)

Kevelaer: Verlagsgemeinschaft topos plus 2007
206 Seiten
ISBN 978-3-8367-0641-4

Josef Gelmi, emeritierter Kirchenhistoriker in Brixen, ist bereits durch mehrere Papstbücher hervorgetreten. Das vorliegende Büchlein geht einen besonderen Weg. In 22 Durchgängen schreitet Gelmi die Papstgeschichte entlang, um in knapper und präziser Form Informationen über Institution und Personen zu geben.
 



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Jesus und Mohammad

Wolfgang Klausnitzer
Jesus und Muhammad
Ihr Leben, ihre Boschaft. Eine Gegenüberstellung

Freiburg: Herder 2007
215 Seiten
ISBN 978-3-451-29669-7

Der spezifische Unterschied zwischen dem christlichen und dem islamischen Gottesverständnis hängt mit der Person Jesu Christi zusammen, von der Papst Benedikt XVI. in seiner Enzyklika „Deus caritas est“ schreibt: „Am Anfang des Christentums steht nicht ein ethischer Entschluss oder eine große Idee, sondern die Begegnung mit einem Ereignis, mit einer Person, die unserem Leben einen neuen Horizont und damit seine entscheidende Richtung gibt“ (Nr. 1). Was Jesus Christus für die Christen, sind der Koran und der Übermittler der Botschaft des Willens Gottes, Muhammad, für die Muslime ...



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Mythen rund um Jesus Christus

Bernd Kollmann
Die Jesus-Mythen
Sensationen und Legenden

Freiburg u. a.: Verlag Herder 2009
200 Seiten mit Abb. 12,95 Euro
ISBN 978-3-451-32189-6

Der evangelische Neutestamentler der Universität Siegen wendet sich mit diesem Buch jenen „atemberaubenden Enthüllungen“ zu, mit denen „bevorzugt zu Weihnachten und Ostern … Printmagazine, Radiofeatures und Fernsehdokumentationen“ aufwarten. Ziel des Buches ist es, sich mit diesen Sensationen, „biblischen Themen von einer anderen Seite, als es sonst meist der Fall ist“, anzunähern, wobei Kollmann zu zeigen versucht, dass auch dies „eine spannende und faszinierende Sache sein kann“.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Kommentar zum Markusevanelium

Martin Ebner
Das Markusevangelium
Neu übersetzt und kommentiert

Stuttgart: Verlag Kath. Bibelwerk 2008
76 Seiten 16,90 Euro
ISBN 978-3-460-32072-7

Dieser Kommentar zum Markusevangelium folgt dem üblichen Aufbau: Er beginnt mit einer Einleitung, die grundlegende Informationen gibt. In ihr erfährt man etwas zur Gattung, zum zeitgeschichtlichen Kontext des Begriffs Evangelium, zur „Gliederung, Komposition und Erzählabsicht“, und zu „Entstehungszeit und -ort“ des Markusevangeliums. Darauf folgt der Kommentarteil, in dem jeweils abschnittsweise eine „Arbeitsübersetzung“ steht, die das Ziel verfolgt, „auch diejenigen, die das Evangelium nicht in der griechischen Ursprache lesen können, so nahe wie möglich an das Textgefüge heranzuführen“, und der eigentliche Kommentar.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Symbole: Stein und Kreis

Elsbeth Bihler
Symbole des Lebens – Symbole des Glaubens
Band III: Stein – Kreis
Werkbuch für Religionsunterricht und Katechese

Kevelaer: Lahn-Verlag. 3., vollst. neu überarb. Aufl. 2007
235 Seiten 19,90 Euro
ISBN: 978-3-7840-3393-8

Eine wichtige Quelle für das Verständnis des Glaubens sind Zeichen, Bilder und Symbole, in denen etwas von der Wirklichkeit Gottes und seiner Beziehung zum Menschen aufscheint. Nicht zuletzt deshalb redet die Bibel an vielen Stellen in Bildern und Symbolen. Es handelt sich dabei meist um Urbilder und Ursymbole, die den Menschen der damaligen Zeit zugänglich und verständlich waren.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Der biblische Sündenfall und seine Folgen

Willibald Sandler
Der verbotene Baum im Paradies
Was es mit dem Sündenfall auf sich hat
Topos Tb. 689

Kevelaer: Verlagsgemeinschaft topos plus 2009
208 Seiten 11,90 Euro
ISBN 978-3-8367-0689-6

Als Fachwissenschaftler für Nichtfachleute verständlich und richtig zugleich zu schreiben, ist oft schwieriger als das Schreiben im wissenschaftlichen Binnenraum, in dem Fachbegriffe bekannt und komplizierte Sätze die Regel sind. Einen schwierigen Inhalt zu vereinfachen, ohne ihn unstatthaft zu verkürzen, ihn auf seine zentralen Punkte zu reduzieren, ohne ungebührlich zu vereinseitigen – und dabei noch einen gewinnenden, leserfreundlichen Stil zu pflegen und von der Relevanz des Themas zu überzeugen, gelingt nur wenigen.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Todesvorstellungen in den Weltreligionen

Hans Peter Hasenfratz
Der Tod in der Welt der Religionen

Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft. 2009
144 Seiten 29,90 Euro
ISBN 978-3-534-22151-6

Auch wer in Frieden mit seiner Gemeinschaft stirbt, bewirkt durch seinen Tod zunächst eine schwierige Situation: Die Balance zwischen Lebenden und Toten ist durch diesen Übergang empfindlich gestört. Erst dessen rituelle Inszenierung kann sie wiederherstellen. Hans Peter Hasenfratz vergleicht solche Prozesse in sogenannten Elitereligionen wie in der Volksreligiosität. Im ersten Teil arbeitet er Typen eines „seligen“ wie „unseligen“ Todes heraus, um schnell neben dem biologischen Tod auch den sozialen in den Blick zu nehmen. Denn schon bevor jemand gestorben ist, kann er für andere oder von anderen für – sozial - tot erklärt sein.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Kriterien einer gemeinschaftsdienlichen Kritik

Klaus Mertes
Widerspruch aus Loyalität
Ignatianische Impulse; Bd.39

Würzburg: Echter Verlag. 2009
77 Seiten, 6,90 Euro
ISBN 978-3-429-03172-5

„Dieses Buch ist allen gewidmet, die unter der gegenwärtigen Situation in der Kirche leiden, insbesondere den Katholiken unter ihnen.“ Als Klaus Mertes, Jesuitenpater und Rektor des Canisius-Kollegs in Berlin, diesen einleitenden Satz formulierte, ahnte er sicherlich nicht, dass seine Überlegungen über den „loyalen Widerspruch“ und den „guten Geist“ der Kritik bald als ein Kommentar zu erschreckenden Ereignissen gelesen werden könnten.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Kirchenhistorischer Atlas

Erwin Gatz (Hg.) in Zusammenarbeit mit Rainald Becker, Clemens Brodkorb und Helmut Flachenecker
Atlas zur Kirche in Geschichte und Gegenwart
Heiliges Römisches Reich – Deutschsprachige Länder

Regensburg: Verlag Schnell & Steiner 2009
376 Seiten 46,00 Euro
ISBN 978-3-7954-2181-6

197 farbige und 33 schwarz-weiße Karten veranschaulichen die Entwicklung der christlichen Kirchen in den ehemals zum Heiligen Römischen Reich gehörigen und heute weitgehend deutschsprachigen Ländern. Sie ersetzen damit nicht den von Hubert Jedin 1970 herausgegebenen und zuletzt 2004 in einer Sonderausgabe erschienenen „Atlas zur Kirchengeschichte“. Für den mitteleuropäischen Raum bietet der Gatz-Atlas allerdings eine deutliche und von der Wissenschaft sicher dankbar aufgenommene Vertiefung an.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Die Bedeutung der Pius-Bruderschaft

Alois Schifferle
Die Pius-Bruderschaft
Informationen – Positionen – Perspektiven

Kevelaer: Verlag Butzon & Bercker 2009
29,90 Euro 399 Seiten
ISBN 978-3-7666-4112-0

Alois Schifferle, Pastoraltheologe an der Katholischen Universität Eichstätt, hat sich bereits in seiner Dissertation mit dem Phänomen Lefebvre auseinandergesetzt. Mehrere Veröffentlichungen aus den 1980er Jahren sind im vorliegenden Band gesammelt und durch aktuelle Stellungnahmen ergänzt. Die sechs Abschnitte ergeben auf diese Weise einen guten Durchblick durch die Entstehungsgeschichte, die Hintergründe und die aktuellen Entwicklungen eines Konflikts, der durch den beginnenden theologischen Dialog wieder ins kirchliche Bewusstsein rückt.
 



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Einführung in den christlichen Glauben

Ulrich Lüke
Einladung ins Christentum
Was das Kirchenjahr über den Glauben verrät

München: Kösel-Verlag 2009
224 Seiten
ISBN 978-3-466-36804-4

Die meisten Einführungen in den christlichen Glauben orientieren sich an den Inhalten des Credo-Textes. Der bekannte Aachener Systematiker wählt für seine „Einladung“ das Kirchenjahr, „das im Jahreslauf die ganze Heilsgeschichte Gottes mit seinem Volk zu vergegenwärtigen sucht“ (9). Dieser Weg ist damit nicht nur ein höchst „praktischer“ Grundkurs des Glaubens, er „betrifft Herz, Hirn und Hand“



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Tiere in ihrem Lebensumfeld aus biblischer Perspektive

Silvia Schroer
Die Tiere in der Bibel
Eine kulturgeschichtliche Reise

Freiburg/Br.: Herder 2010
160 Seiten, zahlr. Ill., € 16,95
ISBN 978-3-451-32284-6

In kurzen und gut lesbaren Kapiteln werden 33 Tiere näher beschrieben. Schaf und Schlange erhalten je zwei Kapitel, die diese Tiere als Herdentier und Opfertier (Schaf) bzw. als Heilerin und Unheilsbringerin (Schlange) gesondert darstellen. Dem Rind werden drei Kapitel gewidmet, die es als wichtigen Kulturträger, als Herden- und Opfertier und in göttlicher Kraftsymbolik schildern. Bär und Leopard, Hirsch und Gazelle, sowie Nilpferd und Krokodil sind aufgrund ihrer ähnlichen Bedeutung je in einem Kapitel zusammengefasst. Das Kapitel „unheimliche Gesellen der Nacht“ vereinigt drei Tiere: Wolf, Schakal und Fuchs, genauso wie Skorpion, Käfer und Ameise unter „klein und sehr zahlreich“ zusammengefasst werden.



Details anzeigen