Materialien

Bitte geben Sie mehere Suchbegriff getrennt durch "und" und "oder" ein. Ohne diese Begriffe erfolgt eine "oder"-Suche.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche
Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Archäologische Forschung

Israel Finkelstein/ Neil A. Silberman
David und Salomo
Archäologen entschlüsseln einen Mythos

München: C.H. Beck 2006
298 Seiten, € 24,90
ISBN 978-3-406-54676-1

Die beiden Autoren hatten bereits vor drei Jahren auch im deutschsprachigen Raum einen Riesenerfolg mit ihrem ersten gemeinsamen Werk „Keine Posaunen vor Jericho“(5 Auflagen in 6 Jahren). Dank ihres einmal mehr äußerst ansprechend, verständlichen und spannenden Schreibstils, sowie dem ähnlich interessanten Thema verspricht auch ihr neues Buch ein Verkaufshit zu werden.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Das Johannesevangelium im konkreten Leben

Bernardin Schellenberger
Ich bin es, der mit dir redet
Die Botschaft des Johannesevangeliums (Bibel leben)

Freiburg/Br.: Herder 2008
140 Seiten, € 9,95
ISBN 978-3-451-32138-2

Vierzig ausgewählte Passagen des Johannesevangeliums - vom Prolog bis zur Begegnung des Auferstandenen mit Thomas - werden im vorliegenden Büchlein von Bernardin Schellenberger, ehemals Trappist, Mönch und Seelsorger, nun Referent und Autor spiritueller Literatur, in knappen Zügen kommentiert und für das konkrete Leben aktualisiert.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Matthäusevangelium

Peter Lampe/ Moisés Mayordomo/ Migaku Satu (Hg.)
Neutestamentliche Exegese im Dialog
Hermeneutik – Wirkungsgeschichte – Matthäusevangelium. Festschrift für Ulrich Luz zum 70. Geburtstag

Neukirchen-Vluyn: Neukirchener 2008
376 Seiten, € 39,90
ISBN 978-3-7887-2283-8

Der Berner Neutestamentler Ulrich Luz ist einem größeren Leserkreis besonders durch seinen monumentalen vierbändigen Kommentar zum Matthäusevangelium (EKK I/1-4) bekannt geworden. Er hat darüber hinaus zahlreiche weitere Arbeiten zu anderen biblischen Schriften sowie zu Themen neutestamentlicher Theologie verfasst. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf der Wirkungsgeschichte neutestamentlicher Texte, die in seinem Matthäuskommentar durchgehend berücksichtigt und für das Verständnis der biblischen Texte fruchtbar gemacht wird.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Gnosis

Hans Jonas
Gnosis
Die Botschaft des fremden Gottes (Taschenbuch 8)

Frankfurt/Main, Leipzig: Verlag der Weltreligionen im Insel Verlag 2008
544 Seiten, € 16,-
ISBN 978-3-458-72008-9

Als Frucht seines zweibändigen Werkes „Gnosis und spätantiker Geist“ hat Hans Jonas diesen Klassiker für interessierte „Nichtwissenschaftler/-innen“ aufbereitet. Jonas bietet in drei Teilen eine hervorragende Einführung in die Thematik. Zu Beginn breitet er die Bild- und Sprachwelt der Gnosis vor den Augen der Leser/-innen aus.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Wanderung durch die Bibel für Kinder

Beatrix Moos
Die Bibel für Kinder entdeckt

Stuttgart: Verlag Katholisches Bibelwerk 2008
95 Seiten, € 14,90
ISBN 978-3-460-32604-0

Das Buch will, so heißt es im Klappentext, „… die Entstehung, Verbreitung und Bedeutung der Bibel“ erklären. Damit ist ein ehrgeiziges Ziel angegeben. B.M. will Kindern die Bibel näher bringen und dabei mit Hilfe von Erkenntissen historisch-kritischer Exegese zu deren Verständnis anleiten.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Geschichte der Exilsepoche

Christoph Markschies
Das antike Christentum
Frömmigkeit, Lebensformen, Institutionen (Beck’sche Reihe 1692)

München: Beck 2006
270 Seiten, € 12,80
ISBN 978-3-406-54108-7

Die Exilszeit gehört zu den spannendsten Epochen der biblischen Geschichte. Diese Tatsache steht im diametralen Gegensatz zu einem allgemeinen Vorurteil, es handle sich um eine „dunkle“ Epoche und man könne kaum etwas darüber wissen. Rainer Albertz zeigt in seinem monumentalen Werk, dass diese Zeit nicht so „dunkel“ ist, wie man oft meint.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Deutung des Todes Jesu

Bernd Janowski
Ecce homo
Stellvertretung und Lebenshingabe als Themen Biblischer Theologie (Biblisch-theologische Studien, 84)

Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Verlag 2007
112 Seiten, 16,90 €
ISBN 978-3-7887-2202-9

Der Tod Jesu gehört zu den am sichersten bezeugten Fakten der öffentlichen Geschichte Jesu. Der Tod Jesu wird andererseits im urchristlichen Bekenntnis als Sühnetod „für uns“ bzw. „für unsere Sünden“ (1 Kor 15,3) verstanden. Gerade dort also, wo sich eindeutig erweisen muss, wie über das Verhältnis von Glaube und Geschichte in Bezug auf Jesus von Nazaret zu denken ist, stoßen wir im NT auf die für viele Zeitgenossen problematische Kategorie des stellvertretenden Sühnetodes.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Studie zum Matthäusevangelium

Rupert Feneberg
Die Erwählung Israels und die Gemeinde Jesu Christi
Biographie und Theologie Jesu im Matthäusevangelium

Freiburg: Herder Verlag 2009
398 Seiten
ISBN 978-3-451-30168-1

Das Werk analysiert zuerst die religionssoziologische und theologische Ausgangslage, in der das Matthäusevangelium entstand (11-95). Die entscheidende Fragestellung lautet: „In welchem Verhältnis stehen Matthäus und seine christliche Gemeinde zum jüdischen Synagogenverband?“ (41). Der Verfasser zeigt den hermeneutischen Zugang zum Evangelium im Kontext der Entstehung der heidenchristlichen Gemeinden auf. Er resümiert zunächst das Ergebnis des nach der Shoa begonnenen christlich-jüdischen Gesprächs:



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Arbeitsbuch zur Apostelgeschichte

Apostelgeschichte
Lese- und Arbeitsbuch zur Bibel
Reihe „entdecken“, hg. vom Katholischen Bibelwerk, Stuttgart

Stuttgart: Verlag Katholisches Bibelwerk 2004
144 Seiten
ISBN 3-460-20053-7

Mit diesem von 11 größtenteils jüngeren Theologinnen und Theologen verfassten Buch will das Bibelwerk das längste Buch des Neuen Testaments in leicht verständlicher Form interessierten Lesern nahe bringen. Die Franzosen nennen das „haute vulgarisation“.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Erschließung des Korans für Nicht-Muslime

Der Koran
erschlossen und kommentiert von Adel Theodor Khoury

Düsseldorf: Patmos Verlag. 2005
352 Seiten mit 150 zumeist farbigen Abbildungen
ISBN 3-491-72485-6


Der Koran ist für die Muslime das geoffenbarte Wort Gottes. Was sich ihnen bei der Rezeption des Textes auf spiritueller und liturgischer Ebene erschließt, bleibt Nicht-Muslimen in der Regel verborgen. Dies gilt überdies für die ästhetisch-literarische Schönheit des Korans und seine Bedeutung.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Religionsunterricht und Gemeindepastoral

Andreas Wollbold
Handbuch der Gemeindepastoral

Regensburg: Verlag F. Pustet 2004
472 Seiten
ISBN 3-7917-1935-1


Das Handbuch der Gemeindepastoral von Andreas Wollbold versteht sich als Ratgeber und Orientierungshilfe für Menschen, die in der Pastoral stehen oder sich als Studierende bzw. Berufsanfänger vorbereiten.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Jesusgleichnisse des Urchristentums

Ruben Zimmermann
Kompendium der Gleichnisse Jesu

Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus 2007
1120 Seiten
ISBN 978-3-579-08020-8


In zwei Dingen sind sich Bibelwissenschaftler heute einig: 1. Gleichnisse waren ein wichtiges Kommunikationsmittel Jesu; 2. Gleichnisse sind nicht auf ihre ursprüngliche Bedeutung beschränkt. Letzteres gilt zwar für alle Texte der Vergangenheit, für Gleichnisse aber in besonderer Weise.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Buchvorstellungen

Gotteslehre: Theologie

Jürgen Werbick
Gott verbindlich. Eine theologische Gotteslehre

Freiburg: Herder 2007
670 Seiten
ISBN 978-3-451-29379-5


Göttliches ja, aber Gott? – in dieser Alternative laufen viele neo- und interreligiöse Trends und Dialoge der Gegenwart. Meditation und Kontemplation ja, aber Gebet oder gar Anbetung? Stärker denn je stellt sich auf dem Sinnmarkt mit seinen vielen religiösen und „mystischen“ Angeboten die Frage nicht nur nach dem jeweiligen erlösenden Nährwert, sondern nach Wahrheit und Vernunftgemäßheit.



Details anzeigen