Materialien

Bitte geben Sie mehere Suchbegriff getrennt durch "und" und "oder" ein. Ohne diese Begriffe erfolgt eine "oder"-Suche.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche ausblenden
Thema Kategorien Verwendungszweck Medientypen




























Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Wenn es um gutes Essen geht, sind die Berufsschulen im Blick

Gesund und mit reinem ökologischem Gewissen essen: Wie in der Deutschen Umweltstiftung sollen zukünftig auch in anderen Kantinen oder in der Mensa umweltgerecht hergestellte Lebensmittel angeboten werden. Ein Projekt, für das man sich bei Berufsschulen Resonanz erhofft.
  
Denn als Ergebnis werden Bildungsangebote für Studierende, aber auch Weiterbildungsangebote für Berufsschullehrer, zukünftige Leiter von Großküchen und Ausbilder entwickelt.
         
Auf dem Bild versorgt Köchin Doris Stillwell von "food&event" die DBU-Mitarbeiter mit gesunden Speisen. 


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Die gesellschaftsprägende Kraft der Bibel wird untersucht

Die Bibel prägt die europäischen Gesellschaften bis heute. WissenschaftlerInnen aus aus den Niederlanden, aus Finnland, Israel, Italien und Deutschland treffen sich in einem Netzwerk und untersuchen die „Nachgeschichte“ der Bibel in jüdischer, christlicher und muslimischer Tradition. Parallel findet eine Ausstellung der Künstlerin und Theologin Dr. Marie-Luise Reis statt.

Die Nachgeschichte biblischer Schriften wird davon bestimmt, wie diese Schriften verstanden, interpretiert und angeeignet werden. Diese Prozesse fasst die neuere theologische Forschung unter dem Begriff der „Rewritten Bible“ zusammen, eine Bezeichnung, die zugleich für ein internationales Netzwerk von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern steht, das im vergangenen Jahr an der Universität in Turku/Finnland gegründet wurde. Dort fand 2006 die erste Konferenz dieses Forschungsnetzwerks statt. Ende August veranstaltet die Neutestamentlerin Prof. Dr. Beate Kowalski vom Institut für Katholische Theologie an der Universität in Koblenz die zweite Konferenz.     



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

rpp-katholisch ein Jahr alt

Prof. Dr. Rudolf Steinberg und Kardinal Karl LehmannAm 30. Juni 2006 wurde rpp-katholisch im Rahmen einer Projektpräsentation an der Johann Wolfgang Goethe-Universität von Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Lehmann, per Mausklick eröffnet.

Seitdem stellt unser Portal ein stetig wachsendes Angebot an Nachrichten, Ideen und Materialien für den katholischen Religionsunterricht zur Verfügung und bietet Religionslehrerinnen und Religionslehrern die Möglichkeit, sich untereinander und mit den religionspädagogischen Stellen in den Diözesen zu vernetzen. Aus Anlass des „Einjährigen“ dokumentieren wir die Eröffnung von rpp-katholisch mit einer Video- und Bildzusammenstellung.


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Hans Küng begrüßt Adolf Ogi in "Sternstunde Religion"

Am Sonntag, den 12 - August 2007 zeigt 3 SAT Hans Küng im Gespräch mit Adolf Ogi in der Sendung "Geist und Teamgeist".

"Sternstunde Religion" konnte den kämpferischen 79-jährigen Theologen und Publizisten Hans Küng als Gastmoderatoren gewinnen. Vier Persönlichkeiten seiner Wahl wurden zu einem Gespräch aus weltethischer Sicht in "Sternstunde Religion" geladen. Als ersten Gast begrüßt Hans Küng Adolf Ogi. Der ehemalige Schweizer Bundesrat und noch amtierende UNO-Sonderbotschafter für Sport im Dienste von Entwicklung und Frieden hat als Politiker den Dialog zum Volk wesentlich neu definiert. Seine Reden waren Musterbeispiele für Symbolik, seine Körpersprache hatte im besten Sinne Hand und Fuß.

9:15 - 10:15 Uhr.


Quelle: Bistum Trier



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Seid gesegnet

Reisesegen im Internet

"Es schadet ja nichts." Diese Antwort gab mal einer der Männer, die in der Dorfkirche immer hinten unter der Empore standen, als der Pfarrer zum Segen anhob. Vielleicht nicht besonders fromm, die Antwort, aber will man auch schon erwarten, von denen, die statt zur Kommunion immer schon lieber für eine Zigarette kurz mal raus sind. Und doch birgt dieser Satz eine gewisse Wahrheit: Es schadet wirklich nichts, sich segnen zu lassen. Ob das Kind von der Mutter, ob das Brautpaar vom Pfarrer. Situationen, in denen wir mehr brauchen als den eigenen Kräften zu trauen, kennen wir genügend. Eine Reise gehört dazu. Wer mag, kann im Internet nachschauen: Pfarrer Heeg spendet den Reisesegen. Wenn mit Gottes Hilfe die Urlaubenden gut aus den Ferien kommen, schadet es auch nicht. Eher tut er gut, der Segen.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Heilige Helena - in diesem Jahr Feier mit Pontifikalgottesdienst in Trier

Am 18. August ist der Festtag der heiligen Helena (255-330). Die Mutter des Kaisers Konstantin gilt als Stifterin des Trierer Domes und soll der Überlieferung nach auch den Heiligen Rock nach Trier gebracht haben.

In diesem Jahr gedenkt das Bistum Trier der Heiligen Helena mit einem Pontifikalgottesdienst am Sonntag, den 19. August um 10 Uhr im Trierer Dom. 
               
Im Anschluss an den Gottesdienst wird es eine Prozession in die Ostkrypta des Doms geben wird. Diese wurde 1196 der heiligen Helena geweiht



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Kalender für 2008 mit Bildern des Limburger Doms erschienen

Georgsdom statt Eselsohren

Das Bistum Limburg gibt zum Jahr 2008 einen Kalender mit Bildern aus dem Georgsdom heraus. Wer sich bislang an hässlichen Eselsohren als Merkzeichen in Büchern gestört hat und den Limburger Dom mag, für den gibt jetzt es eine Alternative. Die zwölf Kalenderblätter zeigen Details des Doms, die von Besuchern vielleicht übersehen werden könnten.

Die „Limburger Lesezeichen“ kosten 3 Euro und können über die Buchhandlungen unter der ISBN 978–3–9211221-49–5 oder direkt über den Verlag des Bischöflichen Ordinariates Limburg, Rossmarkt 12, 65559 Limburg bezogen werden. Telefonische Bestellungen unter (0 64 31) 295 – 424.


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Klimaschutz beim Katholikentag - Premiere

OSNABRUECK.-  Zum ersten Mal in seiner Geschichte soll der Deutsche Katholikentag als klimaneutrale Großveranstaltung stattfinden. Förderzusage und Kriterien stehen fest.
                            
Nach der Förderzusage der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) heute über 35.000 Euro wird Dr. Martin Stauch, Geschäftsführer des Katholikentags, einen Vertrag mit der Firma 3c Consulting (Bad Vilbel) unterzeichnen, die die Klimaneutralität garantiert. "Klimaneutral bedeutet, dass die schädlichen Wirkungen durch Kohlendioxid-Ausstoß beim Katholikentag berechnet und durch Schutzmaßnahmen an anderer Stelle ausgeglichen werden", sagte Stauch. Natürlich sei ein erhöhter Ausstoß nicht vermeidbar durch die An- und Abreise der Teilnehmer, deren Übernachtungen und den Energieverbrauch an den Veranstaltungsplätzen. "Aber für jede Tonne steckt der Katholikentag Geld in Ausgleichsprojekte - voraussichtlich in Lateinamerika", so Stauch. Darüber hinaus solle der Treibhausgas- und Kohlendioxid-Ausstoß bereits im Ansatz vermieden und verringert werden.


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Zwischen Neogotik und Rheinromantik - die Apollinariskirche in Remagen

Gut sichtbar tront die Kirche auf der Höhe der linken Rheinseite. Ein schöner Ausblick ist bei einer Rast garantiert. Doch das ist bei weitem nicht alles, was es hier zu sehen gibt. Ein Blick in ihr Inneres bietet Einzigartiges. Ein nahezu perfekt ausgemalter Raum im Stil der Nazarener tut sich - gut renoviert und bei Einwurf einer Spende auch recht passabel beleutet dem Betrachter auf. In diesen Sommertagen - während der Wallfahrtszeit vom 21. 7. bis 5. 8. ist Hochbetrieb auf dem Berg. Doch auch die Stille und Beschaulichkeit an den ruhigeren Tagen versprechen einen bleibenden Eindruck von etwas Besonderem.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Bewerbungen um Lehrstellen bleiben schwierig

Altbewerber: Qualifiziert, motiviert - und dennoch geringere Chancen bei der Lehrstellensuche       
Der Anteil der Altbewerber unter den Lehrstellenbewerbern ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. 2006 hatten erstmals mehr als die Hälfte der bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldeten Bewerber und Bewerberinnen die Schule bereits im Vorjahr oder noch früher verlassen. Altbewerber haben es auf dem Ausbildungsstellenmarkt besonders schwer, eine Lehrstelle zu finden. Im Vergleich zu den Bewerbern, die erstmalig auf Lehrstellensuche sind, verfügen sie zwar nicht über schlechtere Schulabschlüsse - im Gegenteil: sie sind qualifiziert und motiviert.


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Opfer von Internet-Mobbing rechtlich besser schützen

Philologenverband fordert Gesetzesänderung
BERLIN.- Im Zusammenhang mit dem drastischen Anstieg massiver Vorfälle von Internet-Mobbing gegen Lehrer fordert der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, eine umfassende Nachbesserung des erst am 1. März 2007 in Kraft getretenen Telemediengesetzes (TMG). 
                                          
"Die Anbieter- oder Mitstörerhaftung ist im neuen TMG völlig unbefriedigend geregelt.


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Alle Schulferien auf einen Blick

Alle Schulferien geordnet nach Bundesländern auf einen Blick

Schulferien Kalender

Wichtige Ergänzungen bietet die Übersicht über die Feiertage. Einen Blick zurück ermöglicht der Ferienkalender vergangener Jahre, die Terminplanung für 2011 ist auch schon möglich.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Göttingen und Haifa forschen gemeinsam: Hebräische Bibel und Qumran

Das Verhältnis von Hebräischer Bibel und Qumran kann in einem deutsch-israelischen Gemeinschaftsprojekt erforscht werden. Die DFG fördert gemeinsames Projekt der Universität Göttingen und der Universität Haifa mit 480.000 Euro.                     
  
Das Verhältnis von Hebräischer Bibel und Qumran untersuchen in einem internationalen Kooperationsprojekt Wissenschaftler der Georg-August-Universität und der Universität Haifa. Jeweils eine Arbeitsgruppe auf deutscher und auf israelischer Seite leiten Prof. Dr. Reinhard G. Kratz von der Göttinger Theologischen Fakultät und Prof. Dr. Devorah Dimant vom Department of Jewish History. Sie befassen sich dabei insbesondere mit der Auslegung des Buches Genesis in den Schriftrollen vom Toten Meer. Die auf vier Jahre angelegten Forschungsarbeiten, die zum 1. September 2007 starten, werden von der Deutschen Forschungsgemeinschaft mit insgesamt 480.000 Euro gefördert


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Insignien eines Bischofs - Film

Der Bischof und die Bedeutung seiner liturgischen Gewänder und Insignien

Von alten und neuen Hirten - Der Bischof und die Bedeutung seiner liturgischen Gewänder und Insignien

In dem vom Erzbistum Paderborn gedrehten Filmbeitrag lernt man



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Auszeichungen gehen an Alexej Popogrebski und Jean Becker.

Kirchliche Preise beim internationalen Filmfestival in Karlovy Vary          

Ethische Konflikte und universelle Werte waren die Themen der Filme, die beim 42. Internationalen Filmfestival Karlovy Vary (29. Juni-7. Juli 2007) von der Ökumeni­schen Jury ausgezeichnet wurden. Der Hauptpreis der Jury, die von den kirchlichen Filmorganisationen INTERFILM und SIGNIS getragen wird, ging an den Film Prostye Vešcy (Einfache Dinge, Russland 2006, von Alexej Popogrebski. Eine Lektion in tiefgründiger Lebensphilosophie vermittelt der Film



Details anzeigen