Materialien

Bitte geben Sie mehere Suchbegriff getrennt durch "und" und "oder" ein. Ohne diese Begriffe erfolgt eine "oder"-Suche.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche ausblenden
Thema Kategorien Verwendungszweck Medientypen




























Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Das kurze Leben der Marion Samuel

Am 27. Januar 2008 jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zum 63. Mal. Deshalb lädt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Erfurt (ACK) zu einem Gedenkgottesdienst für die Opfer des Nationalsozialismus ein unter dem Motto:  „Das kurze Leben der Marion Samuel“. Die Idee entstammt einem Schülerprojekt.

Marion Samuel war ein jüdisches Mädchen, das 1943 im Alter von zwölf Jahren in Auschwitz ermordet wurde. Das Buch von Götz Aly, „Im Tunnel. Das kurze Leben der Marion Samuel 1931 - 1943“, zeichnet ihre Lebensgeschichte nach. In einem Schülerprojekt nähert sich Lehrer Klaus Spieß mit Schülerinnen und Schülern des Evangelischen Ratsgymnasiums der Lebensgeschichte des jüdischen Mädchens. Die Schülerinnen und Schüler stellen ihre Annäherungen an Marion Samuel im Gottesdienst vor.


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Freundschaft als Thema der Exerzitien in der Fastenzeit

Mit Mailpartnern aus der Seelsorge in einen Gedaktenaustausch zu Thema Freundschaft treten.
 
Die Katholische Glaubensinformation, bietet auch in diesem Jahr wieder die Internet-Exerzitien für Jedermann/frau an. Einige Tage vor dem Aschermittwoch kann man sich dazu anmelden unter http://www.internetseelsorge.de/fastenzeit.html.   


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Was kommt nach der Schule?

Chance für junge Männer: „Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) statt Zivildienst“

Was soll ich bloß nach der Schule machen? In welchem Beruf möchte ich arbeiten oder was will ich studieren? Und: Wie und wo erfülle ich eigentlich meine Zivildienstpflicht? Jungen Männern, die sich diese und ähnliche Fragen stellen, bietet das Bistum Trier zusammen mit dem Diözesan-Caritasverband nun bereits seit 2003 alljährlich die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu machen und damit gleichzeitig ihre Zivildienstpflicht zu erfüllen. Voraussetzung: Die jungen Männer müssen vor Beginn ihres FSJ als Kriegsdienstverweigerer anerkannt sein.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Am 26.1.im TV: Der neunte Tag

Spielfilm (D 2003), Regie: Volker Schlöndorff. Im Januar 1942 wird der Luxemburger Priester Henri Kremer für neun Tage aus dem KZ Dachau entlassen. Sollte er nicht zurückkehren, droht seinen Mithäftlingen der Tod. Einzig die Zusammenarbeit mit der Gestapo könnte ihn retten, aber dies hieße, seinen Glauben zu verraten. Der Abbé gerät in einen unerträglichen Gewissenskonflikt.
     
Volker Schlöndorff gelingt es, die anspruchsvolle Geschichte glaubwürdig zu erzählen, indem er die Perspektive des Priesters einnimmt.


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Neuerscheinung: DVD "Die Juden - Geschichte eines Volkes"

Das katholische Filmwerk gibt eine neue DVD heraus: "Die Juden - Geschichte eines Volkes", bei den AV-Medienstellen verfügbar.

Die sechsteilige Dokumentation ist eine faszinierende Expedition in die über 3000-jährige Geschichte der ältesten Buchreligion. Die Reihe folgt den Spuren historischer Figuren, die Zeugen wichtiger Ereignisse der jüdischen Geschichte wurden, von der Antike bis zur Gegenwart. "Die Juden - Geschichte eines Volkes" wird das werden, was "2000 Jahre Christentum" schon ist: Ein Standardwerk in der Bildungsarbeit zum Thema Weltreligionen. Folge 1: Gelobtes Land: Die erste Folge erstreckt sich vom Exodus, den Zehn Geboten und der Geburt des Monotheismus über die Könige David und Salomo, den Bau des Tempels, das Babylonische Exil bis zur Entstehung und Bedeutung der Tora.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Fortbildung Zuhören

Zuhören aus der Sicht der Kultur- und Gesellschaftswissenschaften

 neuen Funkkollegs "Erlebnis Zuhören" auf, die als Audiodateien im Internet unter www.wissen.hr-online.de zur Verfügung stehen. In den Veranstaltungen zu den einzelnen Themenbereichen werden die Sendungen verteift und deren Einsatz im Unterricht durch die Erstellung zusätlicher Unterrichtsmaterialien vorbereitet. Eine inhaltliche Beschreibung der einzelnen Themenbereichte findet sich im Internet unter www.fortbildung-zuhoeren.de

Für die Teilnahme an einem Themenbereich werden 35 leistungspunkte angerechnet.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Internet-Mobbing

Schul-Verhaltenskodex und klare gesetzliche Regelungen gegen Internet-Mobbing

BERLIN.- Einen Verhaltenskodex an Schulen und klare gesetzliche Regelungen zum Schutz von Lehrkräften vor Mobbing im Internet oder per Handy haben die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und die Gewerkschaft der Polizei (GdP) am Mittwoch während einer gemeinsamen Pressekonferenz in Berlin vorgeschlagen. „Schule ist mehr als Unterricht. Lehrkräfte müssen immer stärker Erziehungsaufgaben wahrnehmen und Lernbegleiter junger Menschen werden. Sie haben die Aufgabe, Kinder und Jugendliche in diese Gesellschaft zu integrieren. Doch die Gesellschaft hat offenbar wenig Interesse, dass Schulen ihren Auftrag erfolgreich wahrnehmen können – wie sonst ist zu erklären, dass Gelder für Präventionsmaßnahmen seit Jahren gekürzt werden, Schulpsychologen und Sozialarbeiter an allen Ecken und Enden fehlen“, sagte GEW-Vorsitzender Ulrich Thöne. Er wies darauf hin, dass Mobbing von Lehrkräften kein deutsches, sondern ein internationales Phänomen sei. So habe eine Umfrage der englischen Lehrergewerkschaft gezeigt, dass 17 Prozent der teilnehmenden Lehrkräfte mindestens einmal per Handy, E-Mail oder im Internet belästigt worden sind. Mit Blick auf den am Sonntag beginnenden V. Weltkongress der Bildungsinternationale unterstrich Thöne, dass das Thema auf internationaler Ebene unter den Stichworten „Professionsverständnis und Gewalt“ diskutiert werde. &

Details anzeigen


Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Medienausstellungen vor der Erstkommunion organisieren

600 Ausstellungsorte präsentieren Bücher und religiöse Geschenkartikel für die Erstkommuion - Zusammenarbeit mit Grund- und Förderschulen vielfach möglich

Rund 70 Bücher und religiöse Geschenkartikel hat der Borromäusverein für die Vorbereitungszeit der Erstkommunion zusammengestellt. Es ist eine Ausstellung, die Büchereien und Pfarrgemeinden angeboten wird. In rund 600 Pfarreien stellt diese Medienauswahl in den nächsten Wochen und Monaten einen festen Bestandteil der Erstkommunionvorbereitung dar. In der Regel präsentieren Katholische öffentliche Büchereien (KÖB) die Medienauswahl in Form einer Verkaufsausstellung.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Heilsam in Bewegung kommen - Autofasten 2008

Vom 10. Februar bis 16. März findet auch in 2008 wieder die Aktion Autofasten statt. Wer sich früh anmeldet, kann Gutscheine zum Beispiel für verbilligte Zeitkarten gewinnen. Als Aktion einer Berufsschulklasse sicherlich ungewöhnlich, aber nicht unmöglich.

Anregungen und Unterlagen für Schule und Unterricht, Textbausteine für einen Wortgottesdienst oder Zahlenmaterial einer Langzeitstudie zum download auf diesem Portal in der Materialdatenbank unter dem Stichwort Autofasten.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Darstellung des Herrn im Tempel am 2. Februar

Mit Spielen, Ratequiz und Bastelanleitungen der Bedeutung des Festes näherkommen.

Einen Adventskalender hat fast jedes Kind und an Heiligabend gibt´s Geschenke. In unserer Kultur feiert man das Weihnachtsfest, auch wenn manchmal das Wissen um die christliche Bedeutung dieser Zeiten im Kirchenjahr wenig ausgeprägt scheint. Eher unbekannt ist das Fest der Darstellung des Herrn im Tempel, das die Kirche am 2. Februar feiert. Der früher gebräuchliche Name "Maria Lichtmeß" weist auf die Symbolik dieses Festes hin. Die Seite www.familien234.de stellt Unterrichtsmaterial zur Verfügung. Mit einem Bilderrätsel, bei dem sieben Abschnitte der biblischen Erzählung  sieben Abbildungen zugeordnet werden, wird der Inhalt des Geschehens erschlossen und für die Weiterverwendung als Arbeitsbogen bereitgestellt. Weitere interaktive Angebote beziehen sich auf die Bildsymbolik.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Aktuelles Unterrichtsmaterial

Aktuelle Hinweise in den Artikeln dieser Seite



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Gottes Segen zum Jahreswechsel

»Und wenn das, was Du tust, Dich nicht weiterbringt, dann tu etwas völlig anderes, statt mehr vom gleichen Falschen!«

(Paul Watzlawick)

Wir wünschen Ihnen "guten Rutsch" und ein frohes neues Jahr.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Frohe Weihnachten

Ein gesegnetes Weihnachtsfest wünscht Ihre Redaktion.

Familien mit Kindern bietet das Bistum Köln auf der Seite www.familien234.de Interessantes rund um das Fest der Geburt Christi. Spiele, Geschichten, Bastelanregungen ...



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Was wir unbedingt wissen müssen

Weihnachtswort 2007 von Bischof Joachim Wanke

Manchmal werde ich gefragt, welche Bedeutung Weihnachten für Nichtchristen haben könnte. Als Bischof bin ich bei einer Antwort etwas verlegen. Meist sage ich: Am besten wäre es, nichtchristliche Zeitgenossen selbst zu befragen.   
  
Einmal gab ich diese Antwort: Weihnachten könnte wohl für alle Menschen so etwas sein wie ein Atemholen für die Seele. Vielleicht empfinden das auch nichtkirchliche Zeitgenossen so. Nach hektischen Wochen der vorweihnachtlichen Zeit sind die Feiertage wie eine willkommene Pause,
in der man aufatmen kann. Die Tage sind eine Gelegenheit, zur Ruhe zu kommen. Die Berufsarbeit kann pausieren (wenn man nicht gerade Eisenbahner oder Krankenschwester ist), man hat Zeit für die Familie und für Freunde, ein Kurzurlaub lockt oder sonst ein Vergnügen, auf das man sich schon lange freut. Durchatmen können! Einmal ganz bei sich sein zu können - ohne etwas leisten zu müssen! Das tut der Seele einfach gut. 

Der Mensch ist nicht dafür eingerichtet, unter ständiger Anstrengung zu leben. Die Feste im Jahresverlauf, nicht zuletzt die Sonntage, machen unser Leben menschlich. Sie helfen uns, "stimmig" zu bleiben, so wie ein Instrument immer wieder gestimmt werden muss, um ihm eine gute Melodie zu entlocken. Das ist übrigens der Grund dafür, warum die Kirchen so hartnäckig auf dem gemeinschaftlichen Ruhecharakter der Sonn- und Feiertage bestehen.
  
Kürzlich hörte ich jemanden im Intercity beim Telefonieren mit seinem Büro fr

Details anzeigen


Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Die biblische Geschichte von den Sterndeutern als fantastische Erzählung

Mit dem „Religiösen Kinderbuch des Monats“ präsentiert der Borromäusverein (Bonn) monatlich ein Buch für Kinder bis 14 Jahre, das die christliche Dimension des Lebens in besonderer Weise erschließt. Das Buch soll Kindern und den an ihrer Erziehung Beteiligten helfen, Antworten auf die großen Fragen des Lebens zu finden. Mit dem Buch "Alphabet der Träume " von Susan Fletcher bieten wir heute vielleicht eine Idee für ein kindgerechtes Weihnachtsgeschenk in letzter Minute.


Details anzeigen