Materialien

Bitte geben Sie mehere Suchbegriff getrennt durch "und" und "oder" ein. Ohne diese Begriffe erfolgt eine "oder"-Suche.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche
Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Advent und Weihnachten gestalten

Krippenspiele bieten die Möglichkeit, sich mit darstellerischen Mitteln dem Inhalt des Weihnachtsgeschehens zu nähern und gleichzeitig das Fest selbst zu gestalten. Damit dies gelingt, sind einige Vorüberlegungen wichtig: das Alter der Kinder, die Gruppengröße, das Vorwissen, ihre darstellerischen Fähigkeiten. Auch Fragen rund um die Aufführung sind zu beachten: braucht es Mikrophone, sind andere Kinder oder Erwachsene zu beteiligen, gibt es eine Bühne oder etwa eine eingeschränkte Sicht? Je nach Situation, sollte ein anderes Spiel ausgewählt werden.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Engagement in der Schule ist eine Chance für die Kirchen

Erzbischof Becker stellt Perspektiven zum Handlungsfeld Kirche und Schule vor

Das Erzbistum Paderborn werde auch in Zeiten knapper Kassen, zurückgehender Kirchlichkeit und personeller Engpässe daran festhalten, dem Auftrag der Verkündigung des Evangeliums auch und gerade in der Schule nachkommen. Das sagte Erzbischof Hans-Josef Becker bei der
traditionellen interkonfessionellen Schulrätetagung, zu der die Hauptabteilung Schule und Erziehung des Erzbischöflichen Generalvikariates in die Bildungsstätte Liborianum Paderborn eingeladen hatte.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Elementarisierung im Schulbuch

Die Ergebnisse der zehnten Tagung der "Internationalen Gesellschaft für historische und systematische Schulbuchforschung" liegen jetzt in einem von den Augsburger Pädagogen Prof. Dr. Eva Matthes und Dr. Carsten Heinze herausgegebenen Sammelband vor.

Die Auswahl und Aufbereitung von Unterrichtsinhalten haben die Pädagogik immer wieder intensiv beschäftigt, sie sind ein Schwerpunkt der didaktischen Reflexion in Wissenschaft und Praxis. Drei Fragen standen und stehen dabei im Mittelpunkt: Welche Unterrichtsinhalte sind so grundlegend und elementar, dass sie in den Lehrplan aufgenommen werden müssen? Welche theoretischen Begründungen liegen der entsprechenden Auswahl zugrunde? Und wie lassen sich die Unterrichtsinhalte so elementarisieren und vereinfachen, dass sie von Kindern und Jugendlichen sowie von Erwachsenen vor dem Hintergrund der jeweiligen spezifischen Aneignungsvoraussetzungen verstanden und in die eigenen Denkstrukturen integriert werden können?  



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Lehrerfortbildung ab jetzt ökumenisch

Die neue kirchliche Pädagogische Hochschule in Wien ist eröffnet. Das europaweit einmalige gemeinsame Projekt der christlichen Kirchen setzt schon jetzt Maßstäbe. 

Mit einem ökumenischen Festakt wurde Anfang Oktober in Wien die neue kirchliche Pädagogische Hochschule eröffnet. In seiner Festansprache betonte Kardinal Christph Schönborn, die Lehrerausbildung sei ein Auftrag, „der zutiefst mit dem Evangelium und dem christlichen Menschenbild zu tun hat“. Es sei die gemeinsame Überzeugung der katholischen Bischöfe gewesen, dass dieses Projekt einer neuen kirchlichen Pädagogischen Hochschule nur "ökumenisch" sinnvoll sei.  



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Schlechte Noten

Stiftung Warentest beklagt Fehler bei Schulbüchern

Der Schulbuchtest der Stiftung Warentest zeigt: Viele Bücher sind fehlerhaft. "Einen Fehler darf jeder mal machen. Das gilt für Schüler genauso wie für Lehrer. Nobody is perfect. Aber wenn sich in Lehrbüchern inhaltliche Fehler und didaktische Schwächen häufen, dann ist das schon bedenklich." warnt die Stiftung Warentest im Vorbericht des Tests vom September 2007. Von 17 Büchern der Fächer Biologie und Geschichte schafften es lediglich drei, als uneingeschränkt empfehlenswert zu gelten.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Menschsein unterm Mikroskop

Jahrestagung der Religionslehrer/innen in Speyer

Speyer (26.09.2007). "Stellen Sie sich vor, Sie sind als scheinbar gesunder Mensch womöglich Träger einer unheilbaren Erbkrankheit - würden Sie es wissen wollen? Wirklich?" Immer wieder sprach Wolfram Henn seine 85 Zuhörerinnen und Zuhörer direkt und persönlich an. Der Mediziner,
Professor für Humangenetik an der Universität des Saarlandes und seit neuestem Mitglied des Ethikbeirates der Bundesärztekammer, war Hauptreferent bei der diesjährigen Jahrestagung der Religionslehrer/innen an Gymnasien und Gesamtschulen im Bistum Speyer, die im September in
Speyer stattfand.  


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Mit der Feuerwehr schneller zur Lehrstelle

Ehrenamtliche Mitarbeit lohnt sich: Jugendliche, die sich bereits während ihrer Schulzeit bei der örtlichen Feuerwehr, dem Technischen Hilfswerk (THW), einem Rettungsdienst oder ähnlichen Organisationen engagieren, finden nachweislich rascher einen Ausbildungsplatz. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Untersuchung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) bei rund 2.600 Haupt- und Realschulabsolventen und -absolven-tinnen, die nach Ende ihrer Schulzeit auf Lehrstellensuche waren. Die BIBB-Studie ging unter anderem der Frage nach, welche Faktoren die Dauer der Ausbildungsplatzsuche bis zu einem erfolgreichen Abschluss verkürzen oder verlängern.
 
Die Ergebnisse sind dokumentiert in der zweiten Ausgabe von BIBB REPORT. Ehrenamtliches Engagement in der Kirche läßt sich in der Gemeinde oder im Jugendverband leben. Der Dachverband BDKJ informiert.


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Klimaschutz beim Katholikentag - Premiere

OSNABRUECK.-  Zum ersten Mal in seiner Geschichte soll der Deutsche Katholikentag als klimaneutrale Großveranstaltung stattfinden. Förderzusage und Kriterien stehen fest.
                            
Nach der Förderzusage der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) heute über 35.000 Euro wird Dr. Martin Stauch, Geschäftsführer des Katholikentags, einen Vertrag mit der Firma 3c Consulting (Bad Vilbel) unterzeichnen, die die Klimaneutralität garantiert. "Klimaneutral bedeutet, dass die schädlichen Wirkungen durch Kohlendioxid-Ausstoß beim Katholikentag berechnet und durch Schutzmaßnahmen an anderer Stelle ausgeglichen werden", sagte Stauch. Natürlich sei ein erhöhter Ausstoß nicht vermeidbar durch die An- und Abreise der Teilnehmer, deren Übernachtungen und den Energieverbrauch an den Veranstaltungsplätzen. "Aber für jede Tonne steckt der Katholikentag Geld in Ausgleichsprojekte - voraussichtlich in Lateinamerika", so Stauch. Darüber hinaus solle der Treibhausgas- und Kohlendioxid-Ausstoß bereits im Ansatz vermieden und verringert werden.


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Gemeinden im Wettstreit

Die hessischen Sommerferien werden knifflig… Kirchen-Quiz bei HIT RADIO FFH

LIMBURG. Raten, knobeln, schätzen und das mit Gottes Segen. In der Kirchensendung Kreuz und Quer" (sonntags von 6:00 bis 9:00 Uhr) bei HIT RADIO FFH wird es in den Sommerferien spannend: Mitglieder aus katholischen Kirchengemeinden in Hessen treten gegen evangelische an. Ab kommenden Sonntag, 8. Juli, heißt die Sendung daher für sechs Wochen Kreuz und QuIZ". Gewinner werden alle Teilnehmer des HIT RADIO FFH-Kirchencup" sein, denn der hessische Privatsender lädt sie zur Feier eines ökumenischen Wortgottesdienstes mit einem anschließenden Konzert ins FFH-Funkhaus in Bad Vilbel ein.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Chinesische Filme sind die Gewinner - Ökumenische Jury bei der Berlinale 2007

Chinesische Filme lagen bei der Ökumenischen Jury ganz vorn. Zwei von drei Preisen der Jury der kirchlichen Filmorganisationen SIGNIS und INTERFILM bei den 57. Internationalen Filmfestspiele Berlin (8.-18. Februar 2007) gingen an Filme aus der Volksrepublik China.

Aus dem internationalen Wettbewerb zeichnete die Jury den Film 

  • TU YA DE HUN SHI (TUYAS EHE), Volksrepublik China 2006, von Wang Quan'an

aus, der auch den Goldenen Bären der Internationalen Jury erhielt.



Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Ausstellung erklärt Orte, Symbole und Rituale im Kirchenraum

Eröffnung von "So geht katholisch" am 7. Januar um 17.00 Uhr in St. Hedwig, Koblenz-Karthause. Es folgt ein Programm mit prominenten Gästen. Auch der Film "Die Große Stille" ist zu sehen.

KOBLENZ.- Warum knien Katholiken? Wie geht das mit dem Weihwasser und dem Kreuzzeichen? Warum brennt in katholischen Kirche eine rote Lampe? Auf diese und viele andere Fragen antwortet die Ausstellung "So geht katholisch", die vom 7. bis 28. Januar in der katholischen Pfarrkirche St. Hedwig in Koblenz-Karthause zu sehen ist.



Details anzeigen


Einzelmedium
Einzelmedium
Nachrichten

Lesetipp: Was sagt mir Gott?

Die Gottesfrage - das letzte große Tabu in unserer Kultur?

Anläßlich des ökumenischen Kirchentags 2003 in Berlin stellten MitarbeiterInnen der Redaktion der Zeitschrift "Christ in der Gegenwart" einer Reihe von Prominenten die Frage "Was sagt mir 'Gott'?" Spontan griffen einige Religionslehrerinnen und -lehrer die Frage auf, diskutierten sie mit ihren Klassen und Kursen der Oberstufe und schickten die Stimmen von Schülerinnen und Schülern an die Redaktion.

Daraus entwickelte sich die Aktion "Was sagt mir Gott?".



Details anzeigen