Materialien

Mehrere Suchbegriffe werden 'oder' gesucht. Trennen Sie Begriffe für eine mehr eingrenzende Und-Suche mit 'und'.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche
Einzelmedium
Einzelmedium

Karten Kirche als Sakrament

Unter dem Aspekt des Selbstbildes der Kirche als Sakrament des Heiles zentrale aussagen aus Lumen Gentium 48 und Gaudium et Spes 42. Jeweils zwei Aussagen sind auf fünf Karten gedruckt, die in der Mittel geteilt werden müssen und Kleingruppen zur Bearbeitung ausgeteilt werden können.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium

Konzilstexte Kirche als Sakrament

Lumen Gentium Nr. 48 und Gaudium et Spes Nr. 42 in einer Textausgabe mit kurzer Einführung

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium

Präsentation Kirche als Sakrament 14 Bilder

Die Präsentation ist Bestandteil der Unterrichtsidee "Kirche als Sakrament" und zeigt im einzelnen:
1) Titelfolie
2) Bischöfe im Konzil 1964
3) UNO Saal der Vollversammlung
4) Caritas im Sudan
5) Agroforstwirtschaft (misereor)
6) misereor Mitmachmöglichkeiten
7) Für die Online übertragenen Messe eingerichtete Kapelle in Laubach
8) Anbetung des Lammes
9) Reichstagsgebäude Berlin
10) Bundeskanzleramt Berlin
11) Schatztruhen des Papstes, Engelsburg Rom
12) Apotheke des Klosters Valdemossa auf Mallorca
13) Benediktiner im Chorgebet
14) Ostersegen Urbi et Orbi 2013
15) Martin teilt seinen Mantel
16) Bildnachweis

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium

Präsentation Aufgaben Kirche als Sakrament

Präsentation mit Aufgaben zur Unterrichtidee Kirche als Sakrament
1) Titelfolie
2) Aneignung der Konzilsaussagen (auf rpp-katholisch als Textblatt verfügbar)
3) Konfrontation der Leitbegriffe mit Bildern (aus einer Präsentation auf rpp-katholisch)
4) Konfrontation moit Nachrichten (aus Internetrecherche)
5) Aufgaben zum abschließenden Gespräch

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium

Präsentation Begriff Sakrament

Zur Präsentation gehört ein Kurzvortrag und eine Unterrichtsidee, die über den Link unten (Informationen ..) gefunden werden kann. Die Folien im Einzelnen:
1) Titel
2) Aufgabenstellung
3) Materialien der Sakramente im Foto
4) und als Liste
5) und anders angeordnete Liste
6) Antikes Taufbecken (Johanneskirche Epheses)
7) "System des sieben Sakramente"
8) Definition des Sakramentsbegriffs
9) Was man zur Salbung eines Mitlernenden sagen könnte
10) Reflexionsfragen
11) Bildnachweis

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium

Kurzvortrag Begriff Sakrament

Der Kurzvortrag führt ein in den Begriff "Sakrament" im Sinn der katholischen Kirche, die dabei verwendeten Materialien, die Definition mit ihren Schwierigkeiten. Der Vortragende kann zugleich eine Präsentation einsetzen, die auf rpp-katholisch abgelegt ist und über den Link unten (Informationen ..) leicht aufgefunden werden kann. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Salbung und dem Sakrament der Firmung.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee

Unterichtsidee Begriff Sakrament

Die Unterrichtsidee stellt die in den katholischen Sakramenten verwendeten Materien - Wasser, Brot, Wein, Salbe - vor mit einem besonderen Augenmerk auf die Salbe und die Firmung. Weiterhin wird der Begriff "Sakrament" definiert und das "System" der sieben Sakramente vorgestellt. Außerdem umfasst die Unterrichtsidee den Vorschlag, dass die Lernenden sich gegenseitig salben und danach reflektieren, was sie dabei erlebt haben.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium

Lehrplanbezug Sakrament

Das Dokument weist das Thema "Sakrament" in den Lehrplänen der Bundesländer nach. Das Onlineunterrichtswerk auf rpp-katholisch umfasst eine Thementabelle zu diesem Thema. (siehe unten Informationen)

Details anzeigen

SpirituellerImpuls
SpirituellerImpuls

Kurzgeschichte Initiation

Die fiktive Geschichte erzählt von der Initiation eines Jungen und seine Aufnahme in die Gemeinschaft der Jäger. Die Geschichte ist inspiriert von archäologischen Funden in der schwäbischen Alp und in der Dordogne und von den ethnologischen Beobachtungen, die Klaus E. Müller in seinem Buch "Schamanismus" (Beck, München 1997) zusammengetragen hat. Auch die Firmung ist ein Ritual der Initiation, und in abgeschwächter Form übermittelt der Backenstreich die archaische Botschaft, dass das Leben hart ist.
Die Geschichte erscheint zusammen mit einer Unterrichtsidee und einer Präsentation, die den Schauplatz des Geschehens in Süddeutschland und die in der Geschichte archäologische Funde zeigt. Unter "Informationen" ist das Thema "Sakramente" verlinkt, wo diese Deteien zu finden sind.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium

Präsentation Initiation

Illustrationen zur gleichnamigen Kurzgeschichte
Die Folien zeigen im einzelnen:
1. Titelfolie
2. Sumpfiges Gebiet an der Lone (Schwäbische Alp)
3. Vogelköpfige männliche Figur (Lascaux)
4. Höhlen und Grotten an der Lone
5. Flöte aus Schwanenknochen
6. Grillplatz über der Vogelherdhöhle
7. Eingang zur Vogelherdhöhle
8. Fohlenstall
9. Amulette: Mammut und Löwe
10. Amulett: Ente
11. Löwenmann
12. Bildnachweis

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee

Unterrichtsidee Initiation

Die Unterrichtsidee befasst sich mit den Themen Kindsein, Erwachsenwerden, Mutproben, Übergangsrituale, Firmung. Sie fußt auf eine Vorlesegeschichte, in der die Initiationsrituale der Altsteinzeit eine Rolle spielen, und die zusammen mit einer Präsenation archäologischer Funde (beide Dateien auf rpp-katholisch vorhanden) dargeboten werden kann.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee

Unterrichtsidee Wunder

Ziel der Unterrichtsidee ist der Vergleich von Zauberkunststückchen und Wunderberichten im Evangelium am Beispiel Johannes 9 (Text als Arbeitsblatt auf rpp-katholisch verfügbar). Bei der Heilung des Blindgeborenen und den damit zusammenhängenden Kontroversen geht es um eine Reihe bedeutsamer Themen: Zusammenhang von Krankheit und Sünde, die Heilung durch Jesus, die Frage der Sabbatruhe, der Rang Jesu als Prophet, die Dialektik des Sehens und der Blindheit für die Realität.Das ist jedenfalls etwas deutlich anderes als die Vorführung von Zauberern, bei denen es scheinbar um Durchbrechung der Naturgesetze geht zum Zweck der Unterhaltung der Zuschauer und der Anerkennung für den Magier.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium

Lehrplanbezug Wunder

Das Dokument weist das Vorkommen des Themas "Wunder" im Themenbereich CHRISTUS in den Lehrplänen der Bundeskländer vergleichend aus. Das Thema kommt von Jahrgangsstufe 5 bis 10 in den Lehrplänen vor und wird im OUW der Jahrgangsstufe 6 zugeordnet.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium

Präsentation Wunder

Die Präsentation begleitet die gleichnamige Unterrichtsidee. Ziel ist der Vergleich von Zauberkunststückchen und Wunderberichten im Evangelium am Beispiel Johannes 9 (Text als Arbeitsblatt auf rpp-katholisch verfügbar). Die Folien:
1 Titelfolie
2 El Greco: Jesus heilt den Blinden (1570)
3 Aufgaben zu Bild und Text (Johannes 9 als Textblatt auf rpp-katholisch verfügbar)
4 Musterlösung zur 1. Aufgabe
5 Mindmap (Musterlösung zur 2. Aufgabe)
6 Vergleich Zauberei - Heilungswunder in 5 Fragen
7 Leertabelle
8 Musterlösung zum Vergleich (Tabelle gefüllt)

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium

Textblatt Johannes 9 Die Heilung des Blindgeborenen

Der Text des neunten Kapitels des Johannesevangeliums ist für Unterrichtszwecke leicht gekürzt. Bei der Heilung des Blindgeborenen und den damit zusammenhängenden Kontroversen geht es um eine Reihe bedeutsamer Themen: Zusammenhang von Krankheit und Sünde, die Heilung durch Jesus, die Frage der Sabbatruhe, der Rang Jesu als Prophet, die Dialektik des Sehens und der Blindheit für die Realität. Herausgeschnitten wurde die Thematik "Jesus als Licht der Welt, die (falsche) Übersetzung von Siloah als "Gesandter" und der Ausschluss der Christen aus den Synagogen. Dadurch kann man sich auf die anderen Themen in diesem etwas überladenen Text besser konzentrieren.

Details anzeigen