Materialien

Mehrere Suchbegriffe werden 'oder' gesucht. Trennen Sie Begriffe für eine mehr eingrenzende Und-Suche mit 'und'.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche
Ihre Suche ergab 100 Treffer
Text ( 94 )  |  Audio ( 0 )  |  Filme ( 0 )  |  Bild ( 0 )  |  Tabelle ( 0 )  |  Website ( 6 )  |  Nachrichten ( 0 )  |  Buchvorstellungen ( 0 )  |  Schwerpunkte ( 0 )  |  Termin ( 0 )

SpirituellerImpuls
SpirituellerImpuls

Jugendgottesdienst zur Fußball-WM

Bausteine für einen Jugendgottesdienst zum Thema Fußball WM Brasilien mit dem Schwerpunkt "Gemeinschaft" der Don Bosco-Mission.

Details anzeigen




SpirituellerImpuls
SpirituellerImpuls

Stilleübung

Moment der besonderen Aufmerksamkeit, Gestaltungshilfen zur Stilleübung

Details anzeigen

SpirituellerImpuls
SpirituellerImpuls

Losung für die Woche

Geistlicher Impuls für die Schule zum Wochenbeginn.

Details anzeigen

SpirituellerImpuls
SpirituellerImpuls

Totengedenken

Beschrieben wird ein kurzes Ritual, wie sich eine Gruppe, Schulklasse oder Schule dem Gedenken an eine verstorbene Person widmen kann.

Details anzeigen

SpirituellerImpuls
SpirituellerImpuls

Namenstag eines Schülers

In der biblischen Schöpfungsgeschichte heißt es:
Der Mensch gab allem Vieh, allen Vögeln des Himmels und allem Feldgetier Namen.
Das Namen geben war also dem Menschen vorbehalten.
Tiere und Pflanzen wurden erst durch den Menschen be-nannt, mit Namen versehen.
Bei allen Völkern, auch bei den sogenannten primitiven; ist die Namensgebung für einen neuen Erdenbürger zumeist verbunden mit einer größeren Feier.
Einem Christen zum Namenstag zu gratulieren ist unter anderem auch eine Rück-Erinnerung an die Taufe. Bei der Taufe wurde der Name erstmals feierlich ausgesprochen und anschließend ins Register eingetragen.
Namenstag feiern sollte deshalb auch heißen: dankbar sein dafür, dass wir getauft wurden, dass wir Kinder Gottes sind.
Jemand beim Namen nennen, heißt: ihn kennen, ihn lieben ihm Gutes wünschen.
Freunde Gottes beginnen ihren Tag in Gottes Namen.
In seinem Namen viel Segen, Viel Freude, viel Glück zum Namenstag!

In der Datei zum herunterladen findet sich eine Idee für ein Ritual zu Beginn des Schuljahres: Alle Schüler/innen werden aufgefordert, den eigenen Namenstag im Jahreskalender herauszusuchen und einen kurzen Bericht über den Namenspatron anzufertigen. Am jeweils eigentlichen Namenstag oder im ggflls. Umfeld berichtet der betreffende Schüler oder die Schülerin auf Grundlage der eigenen Aufzeichnungen über den Heiligen. Die anderen gratulieren.


Details anzeigen


SpirituellerImpuls
SpirituellerImpuls

Marien-Rosenkranzmonat Oktober

Ein Impuls zur Vermittlung der Bedeutung des Rosenkranzes.

Details anzeigen

SpirituellerImpuls
SpirituellerImpuls

Aschermittwoch

Impuls zum Aschermittwoch, mit dem dessen Bedeutung an Schülerinnen und Schüler vermittelt wird.


Details anzeigen

SpirituellerImpuls
SpirituellerImpuls

Abschied/Trennung

Besinnungstage mit Schülerinnen und Schülern der Stufe 10 werden mit einem ökumenischen Wortgottesdienst abgeschlossen. Das Element des Segens wird gemeinsam mit den Jugendlichen gestaltet. In der Vorbereitung wird die Bedeutung des Segens erläutert: jemandem etwas Gutes sagen. Konkret auf die Abschiedssituation hin formuliert: Die Jugendlichen haben Gelegenheit, einer Mitschülerin oder einem Mitschüler nach der gemeinsam verbrachten, erlebnisreichen Zeit, zum Abschied etwas Gutes zu sagen. Im Gottesdienst wird dafür Zeit gegeben, damit die Möglichkeit von vielen genutzt werden kann. Einige wenden sich an den Banknachbarn oder an die Banknachbarin, andere gehen zielstrebig auf Einzelne zu, auch wenn dazu ein kurzer Weg durch die Kirche nötig ist. Es wird halblaut gesprochen. Begleitende Gesten sind möglich. Wer will, reicht dem Angesprochenen die Hand, oder legt ihm vielleicht, während er spricht, die Hand auf die Schulter. Mädchen neigen oft dazu, einander zu umarmen.
Gedanken zur Vorbereitung: Menschen können für andere zum Segen werden oder zum Unglück. Abraham bekam von Gott den Auftrag: "Du sollst ein Segen sein." (Gen 12, 2.) (Idee: Bergit Peters)

Liedvorschlag: Komm, Herr segne uns... (GL 934)

Vorschlag für eine abschließende Segensformel: Missale, feierlicher Schlußsegen im Jahreskreis I.


Details anzeigen

SpirituellerImpuls
SpirituellerImpuls

Haussegnung zum Dreikönigstag

Die Haussegnung nimmt die Tradition des Dreikönigssingens auf.
Am Beginn des Kalenderjahres (unmittlbar nach den Weihnachtsferien) bitten wir Gott um seinen Segen für das Neue Jahr, für unser Lernen und unser Miteinander. Dazu treffen sich die Schülerinnen und Schüler an einem zentralen Ort der Schule (Aula, Eingangsbereich, Kapelle, Forum) zu einem kurzen Wortgottesdienst. Ratsam ist eine überschaubare Zahl an Klassen. Das macht vielleicht mehrere Wortgottesdienste nötig. In die Gestaltung des Wortgottesdienstes können Chor und / oder Schulorchester eingebunden werden. Eine kleinere Schülergruppe Gewänder der Dreikönige. Nach dem Wortgottesdienst gehen die Schülerinnen und Schüler in ihre Klassen zurück. Der Priester besucht dann die Klassenräume, um sie mit Weihwasser und Weihrauch zu segnen. Das C+M+B wird mit Kreide an die Türen geschrieben.

Einen Verlauf des Wortgottesdienstes erhalten Sie, wenn Sie den Button "Datei herunterladen" anklicken.

Details anzeigen

SpirituellerImpuls
SpirituellerImpuls

AUFERSTEHUNGSFEIER-OSTERKERZE

Ostern ist das höchste Fest der Christen. Viele Schülerinnen und Schüler feiern die Kar- und Osterliturgie in ihren Gemeinden nicht mit. Eine Auferstehungsfeier in der Schule, unmittelbar nach den Osterferien, kann helfen, Ostern im Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler feiernd lebendig werden zu lassen.


Details anzeigen