Einsatz von Christen für Gerechtigkeit

Buchvorstellung - 10.04.2016

 

Angelo Kardina Scola
Gemeinsam leben
Viele Kulturen, eine Gesellschaft

 

Freiburg i.Br.: Herder 2013
160 Seiten, 16.99 €
ISBN 978-3-451-32559-5

 

Der Beitrag des Christentums zu einer gerechteren Welt.

Auf hohem Niveau analysiert der Mailänder Kardinal die Situation der pluralen Gesellschaft im euroatlantischen Raum und den Beitrag, den die Religionen und vor allem das Christentum zum Aufbau einer moralisch orientierten Gesellschaft leisten können. Dies erfordert zum einen, dass die Religionen die Möglichkeit bekommen, in wechselseitiger Anerkennung sich öffentlich zu präsentieren, zum anderen ist die Kirche aufgerufen, sich in die Gesellschaft einzubringen und das Zusammenleben der Menschen zu fördern. Unter diesen Aspekten betrachtet der Autor auch die Wirtschaftskrise, den Wert der Arbeit, das Zusammenwirken von Markt und Staat und die Ungleichheit in den verschiedenen Regionen der Erde. Wenn Gott wieder zur Sprache gebracht wird und der Christ ein glaubwürdiges Zeugnis gibt, hat das Christentum das Potential, einer zwischenmenschlich verarmten Gesellschaft entgegenzuwirken. - Lesenswert und für alle Bestände zu empfehlen.

Helmut Eggl


Quelle: www.borromedien.de

 

(BW)

Folgen Sie rpp-katholisch.de via     Facebook     Twitter     Newsletter