Pädagogische Angebote zum Werk jüdischer Künstlerinnen

Erna Pinner, Rosy Lilienfeld, Amalie Seckbach und Ruth Cahn gehörten zu den ersten erfolgreichen Künstlerinnen Frankfurts. Das Jüdische Museum in der Mainmetropole widmet diesen Frauen aktuell eine Ausstellung, die auch für Kinder und Jugendliche interessant ist. Begleitend gibt es eine Fortbildung für Lehrkräfte und Workshops für Schulklassen.

Zur Nachricht
Weitere Nachrichten

1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

Jüdinnen und Juden leben nachweislich seit rund 1.700 Jahren auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands. Wir bieten im Online-Unterrichtswerk Thementabellen für die Sekundarstufen an, weisen auf weiteres Unterrichtsmaterial und die aktuelle Plakat-Kampagne hin und stellen Hintergrundmaterial vor, das das Leben von Jüdinnen und Juden heute beleuchtet.

Zum Schwerpunkt
Weitere Schwerpunkte

 

Filmtipp des Monats

W wie...

In einem Klassenzimmer doziert ein Lehrer zum Thema Anthropologie, Hominisation und kulturelle Leistungen des Menschen. Unterstützt durch geschickte Kameraführung und musikalische Untermalung kommt der Film jedoch zu einer überraschenden Wendung, indem nicht nur der Blick auf das leere, verwüstete Klassenzimmer, sondern ferner auf eine durch Krieg und Gewalt zerstörte Siedlung gerichtet wird. Hierbei wird die zentrale Problematik des Filmes in den Raum gestellt: Warum hat der Mensch sich verändert?

Weitere Filmtipps: Clearingstelle Medienkompetenz und im Medienportal