Veränderungen bei www.rpp-katholisch.de

Nachrichten - 07.02.2012

Im Jahr 2012 wird www.rpp-katholisch.de übergangsweise von der APG (Allgemeine gemeinnützige Programmgesellschaft mbH), einem Tochterunternehmen des Verbandes der Diözesen Deutschlands, betrieben. Als Autorin und für redaktionelle Arbeiten bleibt Dr. Barbara Wieland weiterhin zuständig. Es ist geplant, das religionspädagogische Fachportal ab 2013 mit neuen Möglichkeiten als Unterportal in das bis dahin neu gestaltete Portal www.katholisch.de zu integrieren.
Das zweite Schulhalbjahr beginnt in diesen Tagen. Die Redaktion wünscht den Nutzerinnen und Nutzern und allen Kooperationspartnerinnen und –partnern ein erfolgreiches Arbeiten für die Zeit bis zu den Sommerferien und hofft auf eine weitere gute weitere Zusammenarbeit!
 

Was bleibt wie gewohnt?

Die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern und die Betreuung der Nutzerinnen und Nutzer bleiben in der gewohnten Weise bestehen. Ansprechpartnerin für sämtliche Belange ist Dr. Barbara Wieland. Alle Materialien, die derzeit in der Datenbank gespeichert sind, bleiben in vollem Umfang zugänglich. Die Redaktion ist weiterhin per Mail unter der bekannten Adresse redaktion@rpp-katholisch.de zu erreichen. Soweit zeitlich möglich, werden Anregungen und Vorschläge aus dem Nutzerkreis in der gewohnten Weise umgesetzt.

Was ändert sich?

Eine redaktionelle Arbeit ist in diesem Jahr nur in deutlich geringerem Umfang möglich. Deswegen wird sich der Umfang der neu einzustellenden Materialien reduzieren. Eine breite Erarbeitung und Übernahme der Angebote der Kooperationspartner kann nicht realisiert werden.

Um dennoch für Religionslehrerinnen und Religionslehrer attraktiv zu bleiben, stehen ab der Fastenzeit 2012 „Themen“ zur Verfügung, die mit Unterrichtsentwürfen, Bildern, aktuellen Hinweisen etc. und Buchvorstellungen gefüllt werden. Sie ergänzen die derzeitigen Schwerpunkte.

Die persönliche Präsenz der Redaktion auf der Bildungsmesse Didacta (Stand der Kirchen) und auf dem Katholikentag in Mannheim entfällt. Weiterbildungsveranstaltungen in den Diözesen können 2012 nicht angeboten werden. Das Angebot der Kursräume und der betreuten Moodle-Kurse kann in diesem Jahr nicht aufrechterhalten werden.

(BW)
 

Missing Template