Materialien

Bitte geben Sie mehere Suchbegriff getrennt durch "und" und "oder" ein. Ohne diese Begriffe erfolgt eine "oder"-Suche.

Verfeinern Sie Ihre Suche
Erweiterte Suche
Einzelmedium
Einzelmedium

Pluralitätswert Religion?

Zum Thema „ZusammenLeben gestalten – Pluralitätswert Religion?“ diskutieren am Donnerstag, dem 16. Februar im Forum didacta aktuell Volker Schebesta MdL, Staatssekretär im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, Oberkirchenrat Werner Baur von der Evangelischen Landeskirche Württemberg und Professor Dr. Magnus Striet von der Theologischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Das Gespräch moderiert der Theologe und Journalist Daniel Schneider.



Details anzeigen
Nachrichten

Einzelmedium
Einzelmedium

Mir reicht ́s! – Protestieren für eine bessere Welt

Unterrichtshilfe für den Religionsunterricht an Grundschulen, Förderschulen und Schulen der Sekundarstufe I und II.
Was ist Gerechtigkeit? Wie kann ich mich für etwas Gutes stark machen? Woran orientiere ich mich? Ist weit weg näher, als man denkt? Bin ich für mehr als für mich selbst verantwortlich? Und was hat das alles mit Luther zu tun? Diesen und anderen Fragen haben sich die Evangelische Kirche im Rheinland und das Bistum Trier gewidmet. Dabei haben sie eine gemeinsame Unterrichtshilfe für Grundschulen, Förderschulen und Schulen der Sekundarstufe I und II mit dem Titel „ Mir reicht ́ s! – Protestieren für eine bessere Welt “ entwickelt.

Die Unterrichtsbausteine setzen voraus, dass „ Reformation “ als historisches Thema erarbeitet wurde. Sie bieten gegenwartsrelevante und auf die aktuelle Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen bezogene Impulse f ü r die Beschäftigung mit Grundgedanken der Reformation, die sich 2017 zum 500. Mal jährt. Mit den Bausteinen soll bewusst ein ökumenischer Blick auf diese Grundgedanken und deren Lebensrelevanz f ü r heute ermöglicht werden.

Die Unterrichtsbausteine gliedern sich wie folgt: • Grundschule, Orientierungsstufe und Förderschule: „ Ein altes Buch begehrt auf “ , • Sekundarstufe I: „ Protest für Gerechtigkeit “ , • Sekundarstufe II: „ Die Kultur der Habgier ü berwinden “ . Für Lehrerinnen und Lehrer sowie alle Interessierten wird die Arbeitshilfe von der Evangelischen Kirche im Rheinland und dem Bistum Trier zum Download kostenlos zur Verfügung gestellt

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium

Von Aschermittwoch bis Ostern die Fastenzeit gestalten

Die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern wird Fastenzeit genannt. Körper und Geist nehmen eine Auszeit. Das ist, wie wir heute wissen, gesund. Modern ist es auch. Doch leicht ist es dennoch nicht, sich einen Ruck zu geben, seine Lebensweise zu überdenken und das Handeln entsprechend neu auszurichten. Der Alltag drängt mit seinen Pflichten. Tägliche Impulse sind manchem hilfreich. Andere nehmen sich konkretes Handeln vor, beteiligen sich an der "Aktion Autofasten" oder "Sieben Woche Ohne".
 



Details anzeigen
Nachrichten

Einzelmedium
Einzelmedium

Filme zum Download

Über 350 Kurzfilme, Dokumentationen, Animations- und Spiel­filme bietet die Medienzentrale des Erzbistums Köln zum Download oder Streaming an. Innerhalb eines Jahres hat sich das Angebot verdoppelt. Medienpädagogisch unterstützt werden damit Lehrkräfte und Mitarbeiter/innen in Pastoral und Bildung der Erzdiözese, der Kirchenprovinz und der evangelischen Kirche. Religionslehrer/innen - auch an staatlichen Schulen - können das Anbot nutzen.



Details anzeigen
Nachrichten

Einzelmedium
Einzelmedium

Gott kennt mich

Der Text, der sich zum Vorlesen mit verteilten Rollen anbietet, formuliert provokative Zwischenverse zum Psalmtext..
Psalm 139 preist Gott für die Fülle des Wissens, dafür, dass er immer und überall aufpasst und ein klares Identifizierungsangebot anbietet.
Hat diese Funktionen im Internet die Technik (z.B. Google) übernommen?


Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium

Zehn Gebote für die Internetwelt

Die Grundstruktur der Zehn Gebote [Exodus 20; Deuteronomium 5] auf die Internetwelt anwenden: Das versucht dieser Text, der als Diskussionsanstoß für den Religionsunterricht der Oberstufe geeignet ist.
Johanna Haberer hat In Ihrem Buch "Digitale Theologie" (München 2015) einen Text mit ähnlicher Zielsetzung einbezogen.

Details anzeigen


Einzelmedium
Einzelmedium

Don-Bosco-Tag in Limburg

"Das biblische Personal ist höchst mobil. Oder kennen Sie eine wichtige biblische Figur, die nicht ständig unterwegs ist?" Mit dieser Frage hat Dr. Sandra Huebenthal ihren Vortrag beim Don-Bosco-Tag in Limburg eröffnet. Die Theologieprofessorin der Universität Passau war Hauptreferentin bei dem religionspädagogischen Studientag für Religionspädagogen, der in diesem Jahr unter dem Motto "Bewegte Zeiten - Begegnung mit dem und den Anderen" stand.



Details anzeigen
Nachrichten

Einzelmedium
Einzelmedium

Kirche auf der Bildungsmesse

Angesichts gesellschaftlicher Herausforderungen gewinnt religiöse Bildung zunehmend an Bedeutung. Die Besucher am Stand der "Kirche auf der Bildungsmesse" erwartet an allen Messetagen ein abwechslungsreiches Programm zum Thema "ZusammenLeben gestalten". Sie treffen Vertreter/innen der Fachportale und der religionspädagogischen Institute. Das Kirchencafé läd zum entspannten Austausch ein. Halle 5 Stand 5B65.



Details anzeigen
Nachrichten

Einzelmedium
Einzelmedium

Im elektronischen Panoptikum: Infoblatt zum Begriff Panoptikum

Theoretischer Hintergrund der Begrifflichkeit ist ein Aufsatz:
Ronald Hitzler: Observation und Exhibition. Leben im elektronischen Panoptikum (2007)
Der Aufsatz ist auf der Homepage des Autors als PDF verfügbar.
Das Arbeitsblatt verdeutlicht den Begriffe "Observation" anhand der Gefängnisarchitektur nach Jeremy Bentham, dem Panopticon, verwirklicht z.B. in Stateville, Illinois.
Zwei geeignete Grafiken verdeutlichen den Begriff Kuriositäten-Panoptikum

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium

Im elektronischen Panoptikum: Aufgabenblatt

Zusammenfassung von Aufgaben zu den Themen:
Selfie (als Ikone des elektronischen Panoptikum) Überwachung (Disziplinar-Panoptikum) und Kuriosität.

Details anzeigen

Einzelmedium
Einzelmedium

Im elektronischen Panoptikum: Geschichtlicher Abriss zum Internet

Das Informationsblatt schildert äußerst knapp die Stationen auf dem Weg zum Internet.

Details anzeigen

Unterrichtsidee
Unterrichtsidee

Im elektronischen Panoptikum: Unterrichtsidee

Theoretischer Hintergrund der Begrifflichkeit ist ein Aufsatz: Ronald Hitzler: Observation und Exhibition. Leben im elektronischen Panoptikum (2007) Der Aufsatz ist auf der Homepage des Autors als PDF verfügbar. Auf dieser Grundlage wurde eine Unterrichtsidee entwickelt, die den Schülerinnen und Schülern ihre Möglichkeiten und ihr Verhalten im Netz am Beispiel der Phänomene "Selfie", "Überwachung" (Kontroll-Panoptikum) und "(Selbst-)Darstellung" (Kuriositäten-Panoptikum) bewusst machen soll.

Details anzeigen